Einsatz von Kryptowährungen im medizinischen Bereich – Pakistanisches Krankenhaus als Vorreiter

Einsatz von Kryptowährungen im medizinischen Bereich – Pakistanisches Krankenhaus als Vorreiter

Das Abid Krankenhaus in Pakistan akzeptiert als erstes asiatisches Krankenhaus Zahlungen mit Kryptowährungen.



Die Gesundheitsbranche forscht aktiv an den Anwendungsmöglichkeiten von Kryptowährungen. Der Fokus liegt bei der damit verbundenen Technologie und nicht bei den Kryptowährungen als solches. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nur wenige Akzeptanzstellen für Zahlungen mit Bitcoin im medizinischen Bereich, sodass das Abid Krankenhaus in Pakistan eine Vorreiterrolle in Asien einnimmt, indem es Zahlungen mit Kryptowährungen akzeptiert.

Das in Islamabad ansässige Krankenhaus gab vor kurzem bekannt, Zahlungen mit der Kryptowährung PakCoin zu akzeptieren, so die dortigen Medienberichte. Es handelt sich bei der Währung um eine länderspezifische Kryptowährung. Das im Jahr 2015 gegründete Krankenhaus ist bekannt für seine Technologien. Es ist auf verschiedene Fachrichtungen spezialisiert und bietet den Patienten eine rund um die Uhr Versorgung. Das Krankenhaus verfügt über eine Notfallambulanz sowie eine Intensivstation. Als Anreiz für Zahlungen mit dem PakCoin wird den Patienten ein Rabatt angeboten.

Medizinische Versorgung gehört zu den teuersten Dienstleistungen weltweit

Zwar fallen die Kosten in asiatischen Ländern vergleichsweise gering aus, dennoch gelten sie für die Bevölkerung als teuer. Preisnachlässe sind daher von großem Interesse. Ein Rabatt von 20 Prozent lockt Patienten an und sorgt für einen Akzeptanzanstieg des PakCoin unter den Patienten.

Das Abid Krankenhaus bot bereits in der Vergangenheit mehrere Rabatt-Aktionen an. Unter anderem 20 Prozent für die Polizei in Islamabad sowie 50 Prozent für Laboruntersuchungen.

Es handelt sich bei PakCoin um Pakistans erste Kryptowährung

Die Basis für diese Währung bildet der Litecoin. Der Einsatz von PakCoin beschränkt sich nicht nur auf Pakistan, sondern ist auf der ganzen Welt möglich. Das Angebot der Währung beschränkt sich auf 182 Millionen Token von denen bereits 10 Prozent erzeugt wurden. In naher Zukunft sollen jeweils 50 PakCoins an 150.000 Menschen aus der Bevölkerung ausgezahlt werden.

Die Verbreitung des PakCoin steigt zunehmend innerhalb des Landes und könnte bald zu DER asiatischen Kryptowährung aufsteigen. Das Abid Krankenhaus dient als Vorbild für ähnliche Projekte und kann auf diese Weise die Akzeptanz der Währung vorantreiben.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Gautham

Über Alina Ley

Alina LeyAlina Ley ist seit März 2017 als Autorin bei BTC-ECHO tätig. Nach ihrem BWL-Studium (Bachelor) an der Universität Trier konnte sie berufliche Erfahrungen im Controlling und Business Development sammeln. Anschließend absolvierte sie ihr Masterstudium (Business Administration) in Köln. Im Rahmen ihrer Masterthesis („Erfolgsfaktoren von Kryptowährungen“) erlangte sie umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der Krytowährungen und Blockchain-Technologie. Von besonderem Interesse sind die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten sowie der gesellschaftliche Nutzen.

Bildquellen

  • herz: © vege - Fotolia.com

Ähnliche Artikel

„Vom Wahnsinn etwas bewahren“ – die Zukunft von ICOs

In einer groß angelegten Studie untersuchten Forscher der University of Pennsylvania die 50 finanziell erfolgreichsten ICOs des Jahres 2017. Sie verglichen dabei die Versprechen der White Paper mit den tatsächlich geschriebenen Codes. Die Ergebnisse sind wenig überraschend, zeigen jedoch Perspektiven für die Zukunft auf. Anzeige Es ist der Geruch des großen schnellen Geldes, der den […]

Altcoin-Echo: 70 Prozent Plus für Stellar (XLM), TenX (PAY) steigt um 90 Prozent

Starke Kurszuwächse bei Stellar (XLM) und TenX (PAY). Der Kurs von Stellars Lumen stieg in einer Woche um knapp 70 Prozent. Der PAY-Token von Julian Hosps TenX-Projekt kann sogar ein Wochenplus von 90 Prozent vorweisen. Stellar macht seinem Logo derzeit alle Ehre: Beinahe raketenhaft war der Stellar-Kurs in den letzten sieben Tagen aufgestiegen. Der Kurs verzeichnet […]

Deutsches Start-up Neufund: Partnerschaft mit Binance und der Malta Stock Exchange

Das in Berlin ansässige Blockchain-Start-up Neufund arbeitet zukünftig mit der Kryptobörse Binance und der Malta Stock Exchange zusammen. Im Zuge der Partnerschaft sollen die Coins, die auf der Plattform von Neufund angeboten werden, auch auf Binance gelangen. Malta wird damit immer mehr zum europäischen Brückenkopf für die Börse aus Hongkong. Neufund ist ein zwei Jahre […]

Twitter-CEO Jack Dorsey äußert sich erstmals zum Giveaway-Scam

Twitters CEO Jack Dorsey äußert sich zum ersten Mal zum Giveaway-Scam. Täglich fallen unzählige Leute auf die Masche herein. Zuvor meldeten sich schon Elon Musk, Vitalik Buterin und John McAfee zu dem Thema. Ein Problem wächst über die Kryptoszene hinaus. Anzeige Die Betrugsmasche gehört mittlerweile zum Alltag der Kryptoszene in allen sozialen Medien, vorrangig auf […]