Eine genauere Betrachtung: Bitcoin und der Bitcoin-Markt im Vereinigten Königreich

Tobias Schmidt

von Tobias Schmidt

Am · Lesezeit: 1 Minute

Tobias Schmidt

Tobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Teilen

Quelle: Telefonzelle Big Ben via Shutterstock

BTC10,713.17 $ -1.51%

Der nachfolgende Beitrag stammt von Bitwala, dem großen deutschen Bitcoin- und Blockchain-Start-up, das einen Blick auf die Bitcoin-Adaption im Vereinigten Königreich geworfen hat. BTC-ECHO hat Teile des Artikels ins Deutsche übersetzt. 

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Tobias Schmidt

>

Im Vereinigten Königreich sind Bitcoin und andere Kryptowährungen zwar bekannt, haben jedoch noch immer einen unklaren rechtlichen Status inne. Viele klassische Banken sehen das wachsende Bewusstsein und die ansteigende Zahl der Nutzer als Bedrohung an.


Trotz der Pro-Blockchain-Haltung der britischen Regierung sollen britische Geschäftsbanken Auszahlungs-Einrichtungen für Bitcoin-Unternehmen verhindert und die Konten von individuellen Bitcoin-Nutzern geschlossen haben.

Während zentral organisierte Unternehmen sich gegenüber dezentralisierten Kryptowährungen tendenziell skeptisch zeigen, haben Konsumenten gemischte Gefühle gegenüber Bitcoin und Peer-to-Peer-Diensten als Alternativen zu britischen Banken. Zudem haben ältere Briten ein tiefes Vertrauen zu ihren Banken entwickelt und sind nicht daran interessiert, ihre Gewohnheiten zu ändern.

 

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige


BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter