Eine Einführung in die Binären Optionen

Quelle: © zakokor - Fotolia.com

Eine Einführung in die Binären Optionen

Binäre Optionen werden immer beliebter – Das Handeln, welches schon mit wenigen Euro möglich ist, konnte in der Vergangenheit viele Trader überzeugen. Im Folgenden erfahrt ihr alle relevanten Fakten und Informationen, die ihr für ein grobes Verständnis rund um binäre Optionen benötigt.

Binäre Optionen sind eine Art des Finanzhandels welche vor allem durch das „binäre“ Verhalten charakterisiert sind. Daher wird diese Art der Optionen auch oft als digitale Optionen bezeichnet.

Der Trader hat, wie das Wort binär schon vermuten lässt, nur die Möglichkeit sich zwischen „Null“ und „Eins“. Das bedeutet, bezogen auf den Finanzsektor, dass die Trader die Wahl haben, entweder auf einen fallenden Kurs oder aber auf einen steigenden Kurs zu setzen.

Je nachdem wie der Trader entscheidet und sich der Kurs daraufhin entwickelt, kann der Trader mit einer entsprechenden Rendite oder einem Verlust rechnen.

Die Haupteigenschaft der binären Optionen wird noch von dem Umstand begleitet, dass der Handel mit binären Optionen  einfach möglich ist. Das macht die binären Optionen vermutlich als Finanzhandelsart besonders beliebt.

Vorteile binärer Optionen im Überblick

Binäre Optionen bieten viele Vorteile im Gegensatz zu anderen Arten des Finanzhandels. Ein wichtiger Punkt ist, dass die binären Optionen ein gewisses Maß an Transparenz bieten.

Die Derivate sind darüber hinaus einfach zu handeln und ermöglichten so in den vergangenen Jahren eine Zunahme der Beliebtheit binärer Optionen. Um langfristige Erfolge zu erzielen, benötigt es jedoch auch ein gewisses Maß an Erfahrung.

Die immer beleibter gewordenen binären Optionen sind darüber hinaus durch die Tatsache gekennzeichnet, dass keinerlei Optionsprämien anfallen. Hingegen müssen Optionsprämien, bei vielen anderen Arten des Finanzhandels gezahlt werden.

Ebenso kommt bei binären Optionen der Vorteil zu tragen, dass sich der Trader vorab nichtzwingend ein Wissen über viele verschiedene, komplizierte Kennzahlen anzuhäufen braucht. Ebenso ist es von Seiten des Traders nicht notwendig, komplexe Kennzahlen zu analysieren. Für langfristige Erfolge ist genau das jedoch empfehlenswert.

Zusammengefasst lassen sich die Eigenschaften binärer Optionen wie folgend darstellen:

  • Entscheidung lediglich zwischen fallenden und steigendem Kurs
  • keine komplizierte Kennzahlenanalyse zwingend erforderlich
  • Handel bei geringen Einsatz möglich
  • Call- und Put-Optionen als Varianten binärer Optionen
  • trading infacher und unkomplizierter als bei vielen anderen Finanzhandelsarten

Nachteile binärer Optionen im Überblick

Zwar ist der Handel von Binären Optionen recht einfach, aber um einen langfristigen Erfolg zu erzielen, sollen auch hier gewisse Grundkenntnisse vorhanden sein. Ohne das Know How spielt man ansonsten nichts anderes als Lotto.

Ein Einstieg in eine Option erfolgt meist relativ kurzfristig, da die Trader die Optionen meist zum Ende des Tages anbieten.

Ein falscher Tipp führt zum Totalverlust des Einsatzes.

Wie handelt man Binäre Optionen mit wenig Risiko?

Durch die einfache Handhabung von binären Optionen und der gegebenen Transparenz, hat diese Art der Investition seit einigen Jahren stetig an Beliebtheit zugenommen.

Durch das Handeln mit binären Optionen können gute Renditen erzielt werden. Jedoch sollte im Vorhinein darüber nachgedacht werden, wie binäre Optionen mit möglichst geringem Risiko gehandelt werden können.

Hierzu haben wir im Folgenden einige Tipps und Ratschläge zusammengeaffst die in Form von Regeln einen risikoarmen Umgang mit binären Optionen ermöglichen soll.

Investition vom kompletten Kapital vermeiden

Auf jeden Fall sollten man es vermeiden, zu viel in einzelne Trades zu investieren. Denn das Prinzip von binären Optionen hinsichtlich der Rendite stellt sich wie folgt da:

Wenn man eine Option den Kursänderungen entsprechend richtig gehandelt hat, so gewinnt man diese Option. In diesem Fall stellt sich der Betrag der Auszahlung so dar, dass der gesetzte Betrag zuzüglich des entsprechenden Prozentbetrags als Rendite, in Form eines Gewinns gutgeschrieben wird.

Die Höhe der Rendite hängt von der Art der Option ab. Das bedeutet, dass unterschiedliche Optionsarten, unterschiedlich hohe Renditen bieten, aber auch entsprechend hohe Risiken. Besonders riskant stellen sich hier sogenannte Ein-Treffer-Optionen dar. Da viele Trader hier verleitet werden, immer mehr Kapital in einen einzigen Trade zu setzen.

Dies ist jedoch der größte Fehler, der von vielen Tradern gemacht wird. Denn bei hohen Einsätzen, kann im Fall, dass man die Option gewinnt, eine hohe Rendite winken, jedoch kann im Fall, dass Sie die Option durch eine Fehlentscheidung verlieren, der gesamte Betrag verloren gehen.

Wahrscheinlichkeiten von Verbindung mit binären Optionen

Um langfristig erfolgreich zu sein, bietet es sich an, in Wahrscheinlichkeiten zu rechnen. Denn der Fall, dass alle Trades immer gewonnen werden können ist sehr gering. Daher bietet es sich an weniger Kapital verteilt auf verschiedene Trades zu setzten.

Durch einige Strategien, kann beispielsweise erzielt werden, dass nur einige wenige Trades wirklich gewinnbringen sein müssen, um am Ende des Monats mit den unterschiedlichen Trades einen Gewinn erzielt zu haben.

Wahrscheinlichkeiten gewinnbringen nutzen

Durch die richtigen Entscheidungen kann man also mittels binärer Optionen eine hohe Rendite auf die Trades erzielen. Um mittels möglichst hoher Wahrscheinlichkeit einen Gewinn zu erzielen, sollte man sich einige Strategien und Hilfsmittel zur Seite legen.

Im Grunde sind drei Dinge wichtig, um laut Experten hohe Renditen mit ebenso hoher Wahrscheinlichkeit erzielen zu können.

  • Handelstagebuch
  • Handelsstrategie
  • Money Management

Durch eine entsprechende Handelsstrategie kann sichergestellt werden, dass immer ähnliche oder gleiche Trading-Entscheidungen getroffen werden. Darüber hinaus hilft ein Handelstagebuch um zu erkennen in welcher Strategie die Stärken und Schwächen liegen. So kann man bereits mit diesen beiden Werkzeugen feststellen ob angewandte Strategie die gewinnbringen ist oder ob die Strategie noch einige Schwächen aufzeigt.

Schlussendlich kommt in Kombination mit diesen beiden Werkzeugen die dritte Komponente, nämlich das Money-Management hinzu. Durch diese Komponente kann man zuverlässig prüfen und überwachen, dass man nie mehr Geld ausgeben hat als zuvor beabsichtigt.

Nach den ersten Trades kann man also überprüfen, ob die Strategie gewinnbringen ist oder nicht. Zudem kann so früh genug die Notbremse gezogen werden und die Anlagestrategie entsprechend angepaßt werden, sodass am Ende des Monats ein Gewinn erzielt wird.

Fazit

Binäre Optionen sind im Trend und überzeugen vor allem durch die einfache Handhabung und ein gewisses Maß an Transparenz. Die Investitionsmöglichkeit bietet durch einen geringen Aufwand und dem Wegfall von aufwändigen Kennzahl-Analysen eine einfache Art des Finanzhandels.

Durch die Anwendung von Handelsstrategien, können mit klakulierbarem Risiko Renditen erzielt werden.

Mit etwas Geschick und den richtigen Optionen können also Renditen mit einem gewissen Risiko erzielt werden. Auch sollten man einige wichtige Grundregeln und Tipps beachten, die das Handeln mit binären Optionen noch sicherer macht und vor einem Verlust schützen können.

Disclaimer: Die auf dieser Seite vorgestellte Optionsart stellt keine Handelsempfehlungen dar, sondern dient lediglich der Erläuterung.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Wissen

In diesem und weiteren Reports möchten wir einen genaueren Blick auf die Bitcoin-Blockchain und die generelle Kursentwicklung werfen. Wir schauen dabei diesmal auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV.

„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
Szene

Laut Ivy McLemore tritt Satoshi nun an die Öffentlichkeit. In drei Artikeln soll der Erfinder von Bitcoin sich offenbaren. Wirklich glaubhaft wirkt das alles jedoch nicht, sodass man eher von einem seltsamen PR-Gag ausgehen kann.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Wissen

In diesem und weiteren Reports möchten wir einen genaueren Blick auf die Bitcoin-Blockchain und die generelle Kursentwicklung werfen. Wir schauen dabei diesmal auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV.

Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den klassischen Märkten ist weiterhin minimal. Ebenso ist die Volatilität auf Werte gesunken, die der Bitcoin-Kurs seit über einem Monat nicht mehr gesehen hat. Dies wird von einer akzeptablen positiven Performance begleitet, die jedoch aktuell nicht die von Gold schlagen kann.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Neues bei IOTA, Bitcoin-Akzeptanz in Österreich und ein neuer Satoshi Nakamoto: der BTC-ECHO-Newsflash.

NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
Altcoins

Die größte Veranstaltung der Blockchain Week in Berlin war der Web3 Summit. Hier versammelt sich die globale Tech-Elite und mit ihr die CEOs und CTOs der Blockchain-Szene. Auch der prominente Blockchain-Unternehmer Da Hongfei, Gründer und CEO der NEO-Plattform, war vor Ort. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit ihm über seine Plattform und die größten Hürden der Krypto-Ökonomie gesprochen.

Angesagt

Bitcoin im Kampf gegen die Inflation: Venezolanische Kaufhauskette Traki will BTC akzeptieren
Bitcoin

Die venezolanische Kaufhauskette Traki will künftig neben Bitcoin und Ether einen breiten Katalog an Kryptowährungen akzeptieren. Dabei helfen soll das Bezahlsystem XPOS des Singapurer Krypto-Start-ups Pundi X. Mit der jüngsten Kooperation will Traki dem Wertverfall des Bolivars trotzen und die Beliebtheit von Bitcoin & Co. für sich nutzen.

Bitcoin-Scam? GGMT & Eldo Coin mahnen zur Vorsicht
Szene

Die österreichische GGMT wirbt damit, „das größte Geschäft aller Zeiten“ zu ermöglichen. Ein fragwürdiger Bitcoin-Abkömmling namens Eldo Coin sowie Versprechen von passivem Einkommen lassen jedoch erhebliche Zweifel am Projekt aufkommen. 

Überhitzte Amazon Server verursachen absurd niedrige Bitcoin-Kurse
Märkte

Den Betreibern einiger asiatischer Bitcoin-Börsen dürfte heute Morgen das Herz in die Hose gerutscht sein: Ausgefallene Server von Amazon Web Services (AWS), dem Cloud-Dienst von Amazon, sorgten zeitweise für hahnebüchene Krypto-Kurse. Durch die Störung gelang es einigen Tradern, BTC für weniger als einen US-Dollar zu kaufen. 

Blockchain-Kurse starten an kalifornischen Universitäten
Blockchain

Mouse Belt kooperiert mit drei kalifornischen Universitäten, um der hohen Nachfrage nach Blockchain-Kursen entgegenzuwirken. Neben einer Spende von 500.000 US-Dollar werden auch weitere Blockchain-Projekte finanziell gefördert. Die kalifornischen Unis streben danach, eine treibende Kraft in der Blockchain-Ausbildung zu werden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: