Alior, Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum

Quelle: Shutterstock

Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum

Die polnische Bank Alior will Kunden eine Echtheitsgarantie ihrer Dokumente bieten. Dabei setzt sie auf die öffentliche Ethereum Blockchain. Auf dieser will die Bank künftig Hashes, digitale Signaturen von Kundendokumenten, speichern. Mit dem Vorstoß antwortet Alior auf entsprechende Vorschriften des polnischen Gesetzes. Dieses verpflichtet Banken, Geschäftsunterlagen dauerhaft nachweislich zu sichern.

Die Sachbearbeiter polnischer Geldhäuser haben es nicht leicht. Denn jedes Geschäft, das eine Bank abschließt, bedarf einer dauerhaften Sicherung. Jeder Kunde wiederum muss stets Zugang zu diesen Geschäftsdokumenten besitzen. So schreibt es das polnische Gesetz vor. Eine Online-Datenbank jedoch reicht hierfür nicht aus. Das Ergebnis hiervon sind riesige Archive und Aktenberge.

Die polnische Bank Alior, eine der größten Banken des Landes, hat dies zum Anlass genommen, umzudenken. Nun verkündet die Bank eine für bisherige Lösungswege eher ungewöhnliche Antwort.

Wie die US-Wirtschaftsnachrichten Forbes am Montag, dem 17. Juni, berichten, will die Bank mit der Ethereum-Blockchain künftig auf öffentlich zugängliche Distributed-Ledger-Technologie setzen. Dabei wird Alior eines der ersten Finanzinstitute weltweit sein, die für die Verwaltung und Abwicklung von Daten einen solchen Public Ledger zum Zuge kommen lassen. Bisherige Anstrengungen im Bankensektor wie etwa vonseiten J.P. Morgans nutzen bisher zumeist private, in ihren eigenen Systemen geschlossene Permissioned Blockchains.


Alior, Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Mit der dauerhaften dezentralen Datensicherung geht Alior davon aus, nun alle gesetzlichen Vorgaben der polnischen Finanzaufsicht zu erfüllen. Gleichzeitig soll die Auslagerung der Dokumente Kunden eine Echtheitsgarantie bieten.

Unser Auftrag ist es, revolutionär zu sein. Deshalb wollen wir innovative Lösungen schaffen und anderen Banken dazu motivieren, uns zu folgen […] Während einige denken, dass dies unmöglich ist, zeigen wir, dass man eine öffentliche Blockchain sehr wohl [im Bankensektor] einsetzen kann,

gibt sich Tomasz Sienicki vom bankinternen Blockchain Center of Excellence selbstbewusst.

Wenn wir behaupten, dass Dokumente authentisch sind, kann dies jeder prüfen und bestätigen. Das ist mit einer privaten Blockchain so nicht möglich.

Alior: Hashes sollen Echtheitsgarantie liefern

Zum Einsatz kommen sollen dabei künftig Smart Contracts, die die Hashes von Kundendokumenten – deren digitale, mit Zeitstempeln versehene Signaturen – auf der Ethereum Blockchain verankern. Wollen Kunden deren Echtheit überprüfen, können sie die Hashes der Dokumente, die sie online von Alior erhalten, mit denen auf der Blockchain vergleichen. So können sie prüfen, ob die Dokumente in der Zwischenzeit bearbeitet worden sind.

Wir wissen genau, in welchem Ethereum-Block ein Dokument mit einem bestimmten Hash veröffentlicht worden ist […]. So können wir beweisen, dass das Dokument auf unseren Servern nicht ersetzt worden ist,

ist sich Aliors Blockchain-Architekt Piotr Adamczyk der Vorzüge seines Systems sicher.

Dadurch, dass die Blockchain einzig die Hashes, also eine Art digitalen Fingerabdruck der Dokumente, und keine unmittelbar personenbezogenen Daten speichert, steht der Vorstoß zudem in Einklang mit den Vorschriften der Europäischen Union. Deren Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Banken und Dienstleister etwa räumt das sogenannte „Recht auf Vergessen“ ein. Damit sollen Kunden ihre Daten jederzeit löschen können. Eine dauerhafte Speicherung ganzer Dokumente auf der Blockchain jedoch würde dies verhindern.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Alior, Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
Istanbul Hard Fork bei Ethereum: Merhaba, Zcash!
Ethereum

Ethereum nähert sich seinem achten Update. „Istanbul“ macht das zweitgrößte Blockchain-Ökosystem vor allem kosteneffizienter. Ethereum-Fans, denen Privatsphäre ein besonderes Anliegen ist, dürften sich indes über eine verbesserte Interoperabilität mit Zcash freuen.

Alior, Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
Blockchain: 5 dApps, die man kennen sollte
Blockchain

Von Stable Coins bis Monopoly: Eine Menge dezentraler Anwendungen sind denkbar. Doch ist alles, was machbar ist, auch sinnvoll? Wir werfen anhand von fünf Projekten einen kritischen Blick auf das Phänomen dApp.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Alior, Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
Europäische Kryptowährung: Banque de France testet 2020 digitalen Euro
Regierungen

Frankreich will als einer der ersten Staaten eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen und damit auch Chinas geplanter Einführung einer digitalen Staatswährung Paroli bieten.

Alior, Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Blockchain: Lightspeed unterstützt DLT-Restaurants
Blockchain

Lightspeed rüstet britische Restaurants mit der Blockchain-Technologie aus. Die Lightspeed-Plattform basiert auf der DLT, um die Kontrolle logistischer Abläufe und die Protokollierung von Steuerabgaben für Unternehmen in der Gastronomiebranche zu vereinfachen.

Alior, Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
Bitcoin Mining: Kanadisches Unternehmen meldet Insolvenz an
Mining

Der Bitcoin-Mining-Markt ist ein hart umkämpftes Pflaster. Während große Player aus China weltweit den Ton angeben, wird der Platz auf den hinteren Rängen zunehmend eng. Das jüngste Opfer der Marktkonsolidierung ist ein Unternehmen aus Kanada. Trotz staatlicher Förderung stellte Great North Data die eigene Schürfoperation ein.

Alior, Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
Österreich: FMA rüstet sich für das Krypto-Jahr 2020
Märkte

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat ihre Aufsichts- und Prüfschwerpunkte für das Jahr 2020 präsentiert. Darin klärt die FMA über mögliche Risiken für den Finanzmarkt auf und formuliert spezifische Bewältigungsstrategien. Insbesondere die Digitalisierung und der wachsende Markt von Krypto-Assets stellt das Land vor regulatorische Herausforderungen.

Angesagt

Blockchain All in One: Kilt & Finoa schaffen Verwahrlösung für Großinvestoren
Unternehmen

Kilt Protocol und Finoa wollen institutionelle Investoren begeistern. Mit einer Custody-Lösung für Parity Substrate sollen Anleger die Möglichkeit bekommen, Kryptowährungen und Zertifikate, die auf dem Blockchain-Framework Parity Substrate basieren, zu verwahren.

MOON: Schweizer Krypto-ETP kombiniert Bitcoin, Cardano und Ethereum
Invest

Krypto-neugierige Schweizer können auf der Börse SIX mit einem neuen börsengehandelten Produkt (ETP) am Kursverlauf von sechs Kryptowährungen teilhaben. Das unter dem Tickersymbol MOON kotierte ETP legt den Fokus dabei auf die Entwicklung der zugrunde liegenden Blockchain-Ökosysteme.

Ethereum, Ripple und Iota – Kursanalyse KW48: Bärenflaggen am Horizont
Kursanalyse

Ethereum (ETH) wie auch Ripple (XRP) und Iota (IOTA) hatten in der Vorwoche mit Kursabschlägen zu kämpfen. In dieser Woche können sich die drei Kryptowährungen zwar leicht erholen, insgesamt sehen die Chartmuster aber weiterhin bearish aus.

„Neuer Standard“: Enjin-Kurs pumpt nach Microsoft-Kooperation
Altcoins

Der Enjin-Kurs kann kräftige Zuwächse verbuchen. Steckt die Partnerschaft mit Microsoft dahinter?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: