Dorothee Bär: “Regulierung darf Innovation nicht ausbremsen”

Quelle: Dorothee Bär Pressefoto via BMVI

Dorothee Bär: “Regulierung darf Innovation nicht ausbremsen”

Dorothee Bär, die Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, spricht sich für eine Stärkung der Stellung der Blockchain-Technologie in Deutschland aus. Die Bundestagsabgeordnete der CSU bezeichnet Deutschland als einen „BlockchainHub“, den es zu stärken gelte. Daher dürfe man Token nicht als Wertpapiere regulieren, da dies Innovationen ausbremsen würde.

Dorothee Bär twittert gerne. Das tun alle Politiker. Man muss ja schließlich Präsenz zeigen, Einblicke in seine Arbeit gewähren und mit den Menschen aus dem Wahlkreis kommunizieren – oder zumindest zu ihnen. Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Twitter bieten dafür einen geeigneten Rahmen – das gilt insbesondere für die Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt.

Dorothee Bär twittert zur Blockchain

In deren Zuständigkeitsbereich fällt auch, Strategien für den Umgang mit der Blockchain zu entwickeln. Daher passt es zusammen, dass sie sich in einem aktuellen Tweet mit dem Thema auseinandersetzt. So twitterte sie am 02.08. :

Die deutsche Krypto-Community antwortet

Bär fordert also, die Regulierung von blockchainbasierten Assets auf ein Minimum zu reduzieren. Als Aufhänger dafür nimmt sie die Einordnung von Token als Wertpapiere, die ihrer Meinung nach Innovationen in Deutschland ausbremsen würde. Eine Antwort darauf bekommt sie von gleich zwei führenden Vertretern der deutschen Blockchain- und Digitalszene.

Florian Glatz, der Präsident des Blockchain-Bundesverbandes, bedankte sich zunächst bei Bär, dass sie sich des Themas annimmt. Zugleich bittet er jedoch, bei der Einordnung von Token zu differenzieren. So erklärt er, dass Bärs Aussage nur auf Utility Token zutreffe, Security Token jedoch sehr wohl als Wertpapiere gewertet werden müssen. Zur Abgrenzung von Token untereinander hatte der Blockchain-Bundesverband eigens ein Positionspapier angefertigt.

Auch der Unternehmer und Investor Frank Thelen kommentierte den Twitter-Post. So merkt er an, Wertpapiere hätten eine ältere Regulierung, die nicht zur Blockchain und Blockchain-Anwendungen passe. Er unterstützt damit die Forderung von Dorothee Bär, Token nicht als Wertpapiere zu regulieren. Dabei sind sich alle drei einig, dass es (zumindest für Utility Token) eine neue, von der alten Wertpapierregulierung unabhängige Handhabung geben müsse.

Digitalisierung in der Hand der CSU – bisher mit mäßigem Erfolg

Der Themenblock Blockchain und Kryptowährungen hatte es im Februar in den Koalitionsvertrag von Union und SPD geschafft – auch vor dem Hintergrund, die Herausforderunng Digitalisierung generell anzugehen. Seit Beginn der Legislaturperiode im März 2018 ist Dorothee Bär eine von nur 4 Staatsministern, die direkt im Bundeskanzleramt angesiedelt sind. Das Staatsministerium für Digitalisierung ist in diesem Jahr neu geschaffen worden, um dem Thema eine höhere Priorität einzuräumen.

Bereits zu Beginn der letzten Legislaturperiode 2013 war das Bundesverkehrsministerium zum Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur aufgewertet worden. Unter den bisherigen beiden CSU-Ministern Dobrindt und Scheuer ist die Bilanz im Bereich Digitalisierung äußerst überschaubar geblieben. Umso erfreulicher, dass sich die CSU in Form von Frau Bär endlich einem innovativen und fortschrittlichen Thema wie der Blockchain annimmt. Ein erster Schritt ist also gemacht. Bärs Tweet und die Reaktionen darauf offenbaren jedoch, dass die Blockchain-Community in diesem Bereich noch viel Aufklärungsarbeit leisten muss.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin-Sammlermünze

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
Blockchain

Das isländische Blockchain Start-up Monerium darf sich nach einer Entscheidung des EMI nun offiziell als E-Geld-Institut bezeichnen.

Bitcoin-Börsen weltweit sollen ihre Kunden offenbaren
Bitcoin-Börsen weltweit sollen ihre Kunden offenbaren
Regulierung

Internationale Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen sollen bald Realität werden. Akteure der Branche sind besorgt. Es drohen technische Schwierigkeiten bei der Umsetzung.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoins Kursperformance knapp hinter Bitcoin, XRP und Stellar hinken hinterher
    Altcoin-Marktanalyse – Litecoins Kursperformance knapp hinter Bitcoin, XRP und Stellar hinken hinterher
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung steigt zum Ende der Woche erneut über 270 Mrd. US-Dollar. Die Top 10 der Altcoins, insbesondere von Litecoin, zeigen zum Wochenausklang mehrheitlich eine positive Wochenperformance.  

    Vernetzte Industrie: 100 Japanische Hersteller teilen Produktionsdaten via Blockchain
    Vernetzte Industrie: 100 Japanische Hersteller teilen Produktionsdaten via Blockchain
    Blockchain

    Insgesamt 100 japanische Hersteller von Industriegütern wollen künftig Produktionsdaten über ein gemeinsames Blockchain-System miteinander austauschen. Damit soll die derzeit lahmende Industrie effizienter werden. Dabei soll das Projekt vor allem kleineren Unternehmen unter die Arme greifen, konkurrenzfähig zu bleiben. Aufgrund internationaler Konkurrenz und Einbußen im Exportgeschäft sieht sich die japanische Industrie steigendem Druck ausgesetzt.

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Trotz temporärer Flaute weiter an der Spitze
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Trotz temporärer Flaute weiter an der Spitze
    Märkte

    Vor dem Wochenende zeigte der Bitcoin-Kurs etwas Schwäche, wodurch seine Performance temporär auf das Niveau der Vergleichsassets sank. Dennoch überragt die kumulierte Performance seit August 2018 wieder die der Vergleichsassets.

    Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
    Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
    Blockchain

    Das isländische Blockchain Start-up Monerium darf sich nach einer Entscheidung des EMI nun offiziell als E-Geld-Institut bezeichnen.

    Angesagt

    GlobalCoin: Testnet startet nächste Woche – Neue Details zu Facebooks Libra Association
    Altcoins

    Berichten zufolge geht Facebooks Libra-Blockchain bereits nächste Woche testweise an den Start. Zudem kursiert eine Liste von namhaften Partnerunternehmen, zu denen Uber, ebay, PayPal und MasterCard gehören. Alles, was man zu Libra wissen muss.

    Jack Dorsey: Bitcoin wird die Währung des Internet – das Meinungs-ECHO
    Kolumne

    Dass Jack Dorsey Bitcoin gegenüber nicht abgeneigt ist, hat der Twitter-CEO an vielen Stellen bereits gezeigt. Im Interview mit Quartz unterstreicht der Serienunternehmer seine bullishe Haltung. Demnach kann Bitcoin zur nativen Währung des globalen Internets werden.

    Europol: Krypto-Experten tagen zu Sicherheitsthemen
    Sicherheit

    Etwa 300 Krypto-Experten trafen diese Woche in Den Haag auf Einladung von Europol zusammen. Die Teilnehmer aus Privatwirtschaft und von staatlichen Strafverfolgungsinstanzen berieten während der sechsten Cryptocurrency Conference über Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der Krypto-Kriminalität. Neben dem Austausch von Strafverfolgungsstrategien stellte Europol ein neues Trainings-Tool vor. Dies soll Behörden in Zukunft auf spielerische Art und Weise im Umgang mit Cyber-Kriminalität schulen.

    FATF fordert Überwachung von Bitcoin-Börsen: Das Regulierungs-ECHO
    Kolumne

    Allen voran das Treffen der G20-Finanzminister gibt uns einen Einblick in den möglichen Umgang mit Bitcoin und Co. Das Credo: Man strebe ein multilaterales Regelwerk an. Auf der anderen Seite dürften bald erscheinende Leitlinien der Financial Action Task Force für strengere Regelungen im Umgang mit Krypto-Börsen sorgen. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Das Kryptokompass Magazin

    Aktuelle Juni Ausgabe inkl. Bitcoin Sammlermünze gratis!

    Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin Sammlermünze GRATIS!