Dogecoin-Gründer: Kryptowährungen sind eine “giftige Kultur”

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Max Kops

Teilen
BTC50,111.00 $ 3.17%

Der Dogecoin Gründer und Adobe Manager Jackson Palmer gab nun bekannt, sich von der Szene der Kryptowährungen distanzieren zu wollen.

Das Wirtschaftssystem nennt er “giftig”. Da er sein Privatleben mit seinen Leidenschaften nicht aufgeben wolle, um neue Dogecoin User zu gewinnen, möchte er sich nun weiter davon distanzieren.


Gegenüber CoinDesk äußerte er sich sehr kritisch zu der aktuellen Bewegung der Anhänger von Kryptowährungen:

“Das Universum der Kryptowährungen fühlt sich immer mehr nach einem Haufen weißer Liberaler an, der hofft, mit einer unausgereiften und mit Schlagwörtern überfüllten Geschäftsidee  reich zu werden.”

Demografische Mängel

Weiter kritisierte der Australier, dass die Enthusiasten der Bitcoin- und Kryptowelt sich nicht ausreichend darum gekümmert habe, die Währungen jedem zugänglich zu machen.

Die Gemeinschaft sei weiterhin überwiegend von weißen, männlichen Personen besetzt. Unter diesen Leuten seien viele anarchistisch-libertäre Gedanken entstanden, mit denen Palmer sich nicht weiter identifizieren könne.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Palmer lobt die Banken

Das wohl Überraschendste des(ehemaligen) Cryptocoin Anhängers ist sein Seitenwechsel: Er lobt die Partei im Wirtschatfssystem, die den meisten Bitcoin Enthusiasten in die Quere kommt. Zwar seien die Gebühren bei Bankgeschäften deutlich höher als bei Währungen wie dem Dogecoin, doch “die Gebühren haben einen Grund”, bemerkte er.

Letztendlich stellt er sich sogar auf die Seite der Banken und lobt:

“Mir persönlich gefällt die Möglichkeit, Bankgeschäfte rückgängig machen zu können, wenn mein Konto kompromittiert wurde”

Englische Originalfassung von Pete Rizzo via Coindesk

Image Source: Pixabay

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY