DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen
DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen

Quelle: EZB via Shutterstock

DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen

Die Europäische und Japanische Zentralbank haben einen Bericht veröffentlicht, in dem sie einen Einsatz der Distributed Ledger Technology (DLT) im Zentralbankensystem bewerten.

Bereits im Dezember 2016 wurde von den beiden Zentralbanken das Projekt “Stella” ins Leben gerufen, um zu untersuchen, ob die DLT in der Lage ist, das gegenwärtige Real-Time-Gross-Settlement-System (RTGS) zu ersetzen. Als Impulsgeber zu dieser möglichen Systemerneuerung kann vor allem die Bank of England gesehen werden, die sehr aktiv eine Transformation gen Blockchain-Technologie forciert. Allerdings zielt die Tendenz der Bank of England auch eher auf eine DLT-Kompatibilität hin, anstatt zeitnah eine vollständige Umstellung vorzusehen.

Der Bericht der EZB und BoJ geht mit den Bestrebungen der BoE einher, indem der DLT zwar ein hohes Potential eingeräumt wird, diese allerdings noch nicht bereit sei, das RTGS zu ersetzen.

So heißt es in dem Bericht:

“Vergleichende Untersuchungen zwischen RTGS und DLT haben ergeben, dass durchaus das Potential besteht, dass die DLT die Anforderungen an große Zahlungsabwicklungssysteme erfüllen kann. Allerdings bringt die Validierung von Transaktionen und das Erreichen eines Konsens eine deutliche Komplexitätssteigerung, verglichen mit zentralistischen Ansätzen, mit sich.”


DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Eine Erkenntnis, die nicht gerade neu ist und mit der die Blockchain-Technologie ganz grundsätzlich zu kämpfen hat. Schließlich geht eine Transaktionsbestätigung durch eine Vielzahl an Nodes mit einer Steigerung der Abwicklungszeiten einher. Das Thema Skalierung spielt also nicht nur bei der Bitcoin-Blockchain eine dominierende Rolle, sondern auch bei DLT-Ansätzen im Zentralbankensystem.

Kurz um: So vielversprechend viele Testergebnisse sind, ist aus Sicht der Zentralbanken die DLT noch nicht reif genug. Es wird in Zukunft also weitere Forschungen geben, vor allem hinsichtlich der Skalierung. Ob und wann eine Umstellung auf DLT stattfinden wird, steht noch in den Sternen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen
Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen
Blockchain und Solarstrom: Die Dezentralisierung des Energiesektors
Blockchain

Die jüngst abgeschlossene Feldphase des Projekts „Quartierstrom“ untersuchte, wie dezentrale Stromversorgung in der Schweiz funktionieren kann. Im Modellversuch speisten 37 Haushalte ein Jahr lang ihren überschüssigen Solarstrom in ein lokales Stromnetz ein und verkauften ihn über eine Online-Plattform. Ein blockchainbasiertes System bildete die technologische Grundlage für den Stromhandel zwischen den Projektteilnehmern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen
Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale
Szene

Die Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.

DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen
Wurde der Bitcoin-Kurs manipuliert?
Kursanalyse

Wurde der Bitcoin-Kurs kürzlich manipuliert? Die Bitwala-Marktbetrachtung legt das nahe.

DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen
Mit Kryptowährungen über den Wolken
Unternehmen

Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle führt ein Ticketsystem ein, dass Reisenden künftig den Erwerb von Tickets mit Kryptowährungen ermöglicht. Die Abwicklung der Bezahlfunktion übernimmt die Krypto-Börse Norwegian Block Exchange (NBX).

DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen
Ethereum, Ripple und Iota – Schafft IOTA das Comeback?
Kursanalyse

Die Kurs-Rallye bei allen drei analysierten Altcoins pausiert vorerst und lässt die Kurse von Ripple (XRP) und Iota (IOTA) in Richtung des EMA200 zurückkommen. Ethereum (ETH) stemmt sich weiterhin gegen die Kurskorrektur am Gesamtmarkt und wirkt weiter bullish.

Angesagt

Adaptions-Boost für Dash?
Altcoins

Dash kann künftig bei noch mehr Anbietern mit Kreditkarte gekauft werden. Das ermöglicht eine Kooperation mit dem israelischen FinTech Simplex. Simplex kann mit Binance, Kucoin und OKEx einige Schwergewichte unter den Bitcoin-Börsen zu seinen Partnern zählen.

Zwischen gefährlicher Mining-Alternative und attraktiver Ertragsquelle
Kommentar

Die Zinsen für Anleihen purzeln weiter in den Keller und es wird immer schwieriger, planbare Renditen zu erzielen. Entsprechend verwundert es nicht, dass das sogenannte Staking immer mehr Investoren anlockt. Anstatt aufwändiges Mining betreiben zu müssen, reicht es beim Staking, seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung können sich Staker über attraktive Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung freuen. Die Binsenweisheit, dass man aufpassen muss, wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, sollte auch Staking-Enthusiasten eine Warnung sein. Warum Staking zwar eine gute Idee ist, man sich aber auch über die Fallstricke im Klaren sein sollte. Ein Kommentar.

Bitcoin-Kurs in Lauerstellung
Märkte

Der Bitcoin-Kurs konnte sich vom Einbruch am 20. Februar noch nicht gänzlich erholen. Mit aktuell 9.700 US-Dollar reißen sich Bären und Bullen um die Vorherrschaft am Krypto-Markt. Das muss passieren, damit die Bullen den Kampf für sich entscheiden.

Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

DLT, DLT noch nicht reif, um Abwicklungssystem von EZB und BoJ zu ersetzen

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: