telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an

Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an

Am erfolgreichen ICO der Gebrüder Pavel und Nikolai Durov von Telegram versuchen derzeit die Betreiber von einigen Fake-Webseiten teilzuhaben. Bislang ist es nur gelungen, die Betrugsseite eines einzigen Anbieters vom Netz zu nehmen. Die restlichen Seiten sind noch online und sehen alle täuschend echt aus.

Die Gebrüder Durov sind für ihre Internet-Projekte bekannt. Sie haben im Jahr 2006 das russische Pendant zu Facebook vk.com gegründet. Später verkauften sie dieses soziale Netzwerk an die Unternehmensgruppe von Mail.ru. Die Popularität des Messengers und der erfolgreiche ICO von Telegram animierte diverse Betrüger, ihrerseits nachgemachte Betrugsseiten aufzubauen. Diese geben vor, die zweite und somit öffentliche Finanzierungsrunde bis zum Ende dieses Wochenendes durchzuführen.

Die Cyberkriminellen haben ihren Scam gut vertuscht. Die Seiten haben zumeist seriös aussehende Domain-Einträge mit Registraren in Russland. Neben Profilfotos der Mitarbeiter von Telegram, die angeblich auch an diesem neuen Projekt mitarbeiten sollen, wurde sogar das White Paper von Pavel Durov geklaut, um es allen Interessenten als Download anzubieten. Auch das echte YouTube-Video mit der Ankündigung des Initial Coin Offerings wurde vielfach eingebunden.

Telegram gab zweite Finanzierungsrunde nicht bekannt

Die zweite Finanzierungsrunde wurde noch nicht von Telegram bekannt gegeben. Finger weg von den „Angeboten“ von tonico.info, gram-token.com, toncoin.tech, gram-token.org, gram.vc, ico-gram.net, gramm.tel, mailingserver2.com, telegram.tokyo. Dies betrifft auch das mittlerweile geschlossene Portal der angeblichen Telegram Foundation, die in Wahrheit nie gegründet wurde.


telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an
BTC-ACADEMY
Blockchain & Krypto E-Learning Kurse (inkl. Teilnahmezertifikat) Erhalte einen tiefen Einblick in die Blockchain-Technologie und wende dein Erlerntes direkt in der Praxis an – werde zum Blockchain-Profi. Als Nachweis für dein erlerntes Wissen erhältst du ein offizielles Teilnahmezertifikat.

Jetzt Blockchain-Profi werden

Ob die Betreiber des Messaging-Dienstes juristisch gegen die Betrüger vorgehen wollen, ist nicht bekannt. In der Videobeschreibung warnt man vor Nachahmern. Zudem wird darauf hingewiesen, dass man sehr vorsichtig bei allen Informationen sein soll, die nicht von der offiziellen Website stammen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an
Envion-Gläubiger können Ansprüche weiterhin geltend machen
ICO

Der Konkurs einer der größten deutschen Bitcoin-Skandale geht in die nächste Runde. Die envion AG, die bei einem Initial Coin Offering (ICO) 100 Millionen US-Dollar eingesammelt, hat viele verprellte Anleger zurückgelassen. Diese können nun weiterhin ihre Ansprüche geltend machen.

telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an
Envion: Anspruchsfrist für Token Holder läuft ab
ICO

Die aufgelöste Envion AG, ein ehemaliges ICO, hat viele verprellte Anleger hinterlassen – mit nutzlosen Token und nicht vorhandenen Mobile Mining Units. Geschädigte können jedoch noch Forderungen geltend machen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an
65 Prozent der Bitcoin Mining Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an
Zeit der Kooperationen – Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an
DLT-Genossenschaft „govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

telegram, Diverse Fake-Webseiten bieten Telegram Coins an
xx Coin: White Paper zu David Chaums Projekt veröffentlicht
Altcoins

Krypto-Koryphäe David Chaum will mit dem xx Coin und dem Praxxis-Netzwerk eine quantensichere Kryptowährung schaffen. Nun sind Details zum geplanten Token Sale bekannt.

Angesagt

New Yorker Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Bitcoin-Börse BitMEX sieht sich 300 Millionen US-Dollar Klage gegenüber
Sicherheit

Eine der beliebtesten Krypto-Handelsplattformen, BitMEX, und ihr Gründer Arthur Hayes machen eine schwere Zeit durch. Denn Investoren der Krypto-Börse haben eine Klage über 300 Millionen US-Dollar eingereicht. Angeblich soll Hayes die Anleger mit falschen Informationen getäuscht haben. Ein harter Schlag nach regulatorischen Schwierigkeiten und einem Datenleck in diesem Jahr.

Letzte Chance für Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Sicherheit

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

Schweiz: Krypto-Bank SEBA erweitert Geschäftsfeld und erreicht Deutschland
Unternehmen

Die SEBA Bank erweitert ihr Geschäftsfeld auf neun weitere Jurisdiktionen. Die von der schweizerischen Aufsichtsbehörde FINMA lizensierte Bank für traditionelle und digitale Vermögenswerte bietet Dienstleistungen im Kryptoverwahrgeschäft künftig auch in Deutschland an.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: