Digital Innovation Breakfast: Pervasive Banking

Quelle: Digital Innovation Breakfast via Alex Hall

Digital Innovation Breakfast: Pervasive Banking

BTC-ECHO war am Donnerstag, den 26.10., für euch beim Digital Innovation Breakfast, welches einmal im Monat von der Creative Construction Heroes GmbH organisiert wird und sich mit einer aktuellen Fragestellung befasst. Dieses Mal ging es unter der Überschrift „Pervasive Banking“ um die Herausforderungen, denen sich das traditionelle Bankenwesen angesichts neu aufkommender, zunehmend dezentral organisierter Technologien gegenübersieht.

Zu Gast im Deutsche Bank Lab, dem Austragungsort der in diesem Monat stattfindenden Veranstaltung, waren Peter Grosskopf, der CTO der solarisBank, Prof. Dr.-Ing. Katarina Adam, einer Blockchain-Unternehmerin, die zudem an der HTW Berlin im Bereich Investition und Finanzierung lehrt, Matthias Lissner, der Co-Founder von Zinsbaustein, und Fred Schuster, der Leiter Digital Branch & Workplace der Deutschen Bank AG. Moderiert wurde die Veranstaltung von Alexander Braun von Creative Construction Heroes.

Ausgehend von der zwei Jahre alten Studie „Banking without Banks“ von Creative Construction stellte sich zunächst die Frage, inwiefern das Aufkommen von Fintech-Start-ups eine Disruption des klassischen Bankensektors darstelle. Peter Grosskopf sieht die Entwicklung nicht so extrem und führt an, dass sich das Verhältnis Fintech-Start-ups zu Banken von einer Disruption hin zu einer Kooperation entwickelt, wobei Start-ups eher die Prozessinnovation einzelner Teilbereiche des Bankengeschäftes vorantreiben. Fred Schuster, der Vertreter der Deutschen Bank, stimmt dem naturgemäß zu und bezeichnet das Banking als ein traditionelles Business, das zweifelsohne vor Herausforderungen stehe.

Matthias Lisser wirft ein, dass es mit steigender Dezentralität des Bankings das klassische „Der Kunde geht zur Bank“ nicht mehr gäbe, was die Entwicklung hin zu Fintech für viele Kunden komplizierter und weniger greifbar macht. Dementsprechend helfe es, Fintech-Start-ups aus verschiedensten Bereichen mit traditionellen Banken zu verzahnen, um sich so stärker am Kundenwohl zu orientieren. Blockchain-Expertin Katarina Adam hält dagegen, auch Anwendungen traditionellen Bankings, etwa das Online-Banking, haben Kunden längst von Filialen entwöhnt. Als hybriden Lösungsvorschlag brachte Peter Grosskopf „Bank-Branch unabhängige Filiale“ ins Spiel, bei der filialaffinen Menschen auch digitale Dienstleistungen analog angeboten werden können.

“Digitalisierung ist kein Softwareupdate”

Anschließend kam die Frage auf, ob die Blockchain durch Dezentralisierung mehr Vertrauen aufbauen kann, als das traditionelle Bankensystem. Katarina Adam führt an, dass aktuell nahezu alle Banken in Anwendungen der Blockchain interessiert sind, da hier Vertrauen nicht mehr in Menschen, sondern in das Protokoll der Blockchain gesetzt wird. Jedoch sei die Blockchain nicht universell anwendbar, weshalb genaustens geprüft werden müsse, wo eine Applikation Sinn ergibt. Grosskopf sieht die Notwendigkeit eines Paradigmenwechsels im Bankenwesen, das von Zentralität auf Dezentralität umdenken müsse. Die Blockchain sei kein Softwareupdate, sondern eine Änderung der Organisationsstruktur. Durch eine Wallet erhalte der Nutzer die komplette Kontrolle über seinen Bankzugang, was in einem zentralen System in der Form nicht möglich ist.

Abschließend antworteten Grosskopf und Adam noch eine von BTC-ECHO gestellte Frage danach, was die größeren Hürden für eine erfolgreiche Blockchain-Implementierung im Bankenwesen seien, technische oder regulatorische Aspekte. Beide waren sich weitestgehend einig, dass mögliche Herausforderungen eher regulatorischer als technischer Natur seien, da man sich hier verstärkt in rechtlich noch nicht ausdifferenzierte Grauzonen begäbe. Als weiteres Feld wurde zudem der drohende Verlust von Arbeitsplätzen angesichts der zunehmenden Automatisierung der Branche gesehen.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

5 Bitcoin Easter Eggs, die man kennen muss
5 Bitcoin Easter Eggs, die man kennen muss
Bitcoin

Die Geschichte der Easter Eggs geht auf einen Atari-Spieleentwickler zurück.

BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA)
BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA)
Krypto

BTC-ECHO ist Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA). Gemeinsam mit 100 Gründungsmitgliedern sorgt die Non-Profit-Organisation für die Entwicklung und Implementierung eines Marktstandards für die Identifizierung, Klassifizierung sowie die Implementierung von Kryptowährungen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.

    Angesagt

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW17 – Bitcoin schlägt sich wacker!
    Kursanalyse

    Neues Jahreshoch bei Bitcoin. Ethereum und Ripple können dem nichts abgewinnen.

    Geldwäsche: Regulierung von Kryptowährungen schreitet voran
    Blockchain

    Chainalysis erweitert seine Mechanismen, um die Transparenz im Umfeld von Kryptowährungen zu erhöhen.

    Security Token veranlassen BaFin zum „Paradigmenwechsel“
    Regulierung

    Die Tokenisierung von Vermögensanlagen sorgt für eine zunehmende Verschmelzung von traditionellen und  Krypto-Finanzinstrumenten.

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.