Die Zentralbank der Republik Belarus genehmigt zukünftig Blockchain-Anwendungen

Alina Ley

von Alina Ley

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Alina Ley

Alina Ley ist seit März 2017 als Autorin bei BTC-ECHO tätig. Nach ihrem BWL-Studium (Bachelor) an der Universität Trier konnte sie berufliche Erfahrungen im Controlling und Business Development sammeln. Anschließend absolvierte sie ihr Masterstudium (Business Administration) in Köln. Im Rahmen ihrer Masterthesis („Erfolgsfaktoren von Kryptowährungen“) erlangte sie umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der Krytowährungen und Blockchain-Technologie. Von besonderem Interesse sind die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten sowie der gesellschaftliche Nutzen.

Quelle: MINSK, BELARUS via Shutterstock

Teilen
BTC30,516.00 $ -5.64%

Die Zentralbank der Republik Belarus (Weißrussland) ermöglicht es, inländischen Banken, die Blockchain-Technologie als Teil ihrer Prozesse bei der Übertragung von Bankgarantien, zu verwenden.

Der Schritt der Zentralbank Weißrusslands, Ende vergangener Woche, ist Teil einer umfassenden Initiative. Diese Digitalisierungsinitiative konzentriert sich auf die Blockchain-Technologie, indem ein eigenes Blockchain-Netzwerk geschaffen, organisiert und kontrolliert werden soll. Die Zentralbank weist darauf hin, dass die Verwendung der Technologie nicht in Zusammenhang mit digitalen Währungen steht.


Langfristig soll die Technologie im Bereich Banking sowie darüber hinaus unter anderem für die Arbeitsorganisation mit Smart Contracts angewendet werden. Es müssen bis dahin allerdings die rechtlichen Rahmenbedingungen und die benötigten Informationen innerhalb des Blockchain-Netzwerks gegeben sein. Ist dies der Fall, so ist geplant die Blockchain-Technologie auf verschiedene Arten von Anwendungsfeldern, welche die Bereitstellung von Informationen umfassen, auszuweiten: z. B. Records Management, Medizin, rechtliche Unterstützung und viele anderen Bereiche.

Nach Aussagen vom 19. Juli 2017 zielt die Zentralbank darauf ab, die Technologie für den Einsatz von inländischen Banken bei der Erteilung von Bankgarantien oder zur Deckung von Verlusten bei Schulden anzuwenden.

Die Zentralbank sagt weiter:

„Der neue Mechanismus zur Wartung des Registers von Bankgarantien wird einen besseren gegenseitigen Zugang der Staaten, die Mitglieder der Eurasischen Wirtschaftsunion sind, zur Beschaffungen von Waren (sowie Arbeiten und Dienstleistungen) gewährleisten.“

Im nächsten Schritt sollen die Anwendungen auf die heimische Börse, einschließlich seiner OTC-Marktplätze für Wertpapiere, ausgeweitet werden.


„Die Umsetzung des Projekts soll es ermöglichen, ein solches Register auf ein neues qualitatives Niveau zu bringen. Dadurch sind die Bedingungen für die Verbesserung der Transparenz und der weiteren Entwicklung des Aktienmarktes in der Republik Belarus erfüllt“, lautet ein weiteres Statement der Zentralbank.

BTC-ECHO

kryptokompass

Bitcoin-Rekordfahrt: So einfach kannst du investieren!

6 Bitcoin-Wertpapiere die in das gewohnte Depot gehören

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY