Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche

Quelle: Shutterstock

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche

IOTA wird durchsuchbar, während die meisten Deutschen noch nicht mit Bitcoin bezahlen wollen. Der japanische Messaging-Riese startet derweil eine eigene Krypto-Börse. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Der BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche.

Studie: 72 Prozent der Deutschen schließen Bitcoin-Zahlungen aus

Der Weg Richtung Bitcoin-Mainstream-Adaption ist ein weiter. So schließen laut einer Studie nach wie vor 72 Prozent aller Deutschen Bitcoin-Zahlungen aus. Gründe dafür, so die Herausgeber der Studie, könnten in den technischen Hürden liegen. Dennoch steige die Akzeptanz langsam an. So kann man sich laut Belgin Rucak, Vorstandsvorsitzende der Creditplus Bank, auf ein Plus an Adaption gefasst machen:

Die Nutzung digitaler Zahlungsmethoden wird künftig zunehmen, da die junge Generation offen für solche Angebote ist. Digitale Zahlungsdienste sehe ich als große Chance, dem Kunden einen einfacheren, schnelleren und besseren Service zu bieten. Dazu gehört selbstverständlich eine gute Einweisung in alle Digitalangebote  und das gilt auch für Kryptowährungen […].

IOTA: „Chronicle“ soll das Tangle durchsuchbar machen

Das Tangle, IOTAs technologische Infrastruktur wird durchsuchbar. Mit Chronicles bekommen die Nutzer des Netzwerks künftig die Möglichkeit, mithilfe von sogenannten Permanodes das Netzwerk zu durchsuchen. Damit soll das Tangle für Unternehmen attraktiv werden, die gesetzliche Vorgaben bei der Dauer ihrer Datenspeicherung erfüllen müssen. Die IOTA Foundation nennt als Beispiele Unternehmen aus dem Finanzsektor, die mitunter Verwahrfristen von einer Dekade einhalten müssen.

LINE: Japanischer Messaging-Riese startet Bitcoin-Börse


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die LINE Corporation hat vergangene Woche den Start einer eigenen Bitcoin-Börse bekannt gegeben. Unter dem Namen BITMAX ist es seit 17. September für japanische Kunden möglich, per App Kryptowährungen zu traden. Zu den angebotenen Coins gehören Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC).

Krypto-Mekka Deutschland? Die Blockchain-Strategie der Bundesregierung

Was man der Bundesrepublik für die Dotcom-Ära vorwerfen mag, soll sich auf keinen Fall wiederholen. Die nächste technologische Revolution soll keinesfalls verschlafen werden. Vielmehr arbeitete die Bundesregierung jüngst eine Blockchain-Strategie für Deutschland aus. Das Ziel: einen angemessenen und vor allem regulatorisch sicheren Rahmen für Unternehmen schaffen.

Benoît Cœuré (EZB): „Libra war ein Weckruf für Zentralbanken“

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin als soziales Konstrukt
Bitcoin als soziales Konstrukt
Kolumne

In Sachen Transaktionsgeschwindigkeit schlagen Zahlungsnetzwerke wie PayPal oder Visa Bitcoin um Längen. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist BTC das am schnellsten wachsende dezentrale Zahlungsnetzwerk der Welt. Woran liegt das?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Ölgigant Saudi Aramco schließt sich Blockchain-Plattform VAKT an
Ölgigant Saudi Aramco schließt sich Blockchain-Plattform VAKT an
Unternehmen

Saudi-Arabiens staatlicher Ölkonzern Saudi Aramco schließt sich der blockchainbasierten Handelsplattform VAKT an. Die größte Erdölgesellschaft der Welt investiert fünf Millionen US-Dollar in das Unternehmen und wird seinen Handel künftig über die Plattform abwickeln.

Bitcoin mit neuem Jahreshoch, bullishe Tendenz setzt sich fort
Bitcoin mit neuem Jahreshoch, bullishe Tendenz setzt sich fort
Kursanalyse

Der Gesamtmarkt nimmt wieder Fahrt auf. Die bullishe Bewegung bei Bitcoin sorgt gleichsam für eine Stabilisierung der Bitcoin-Dominanz.

Englisches Cricket-Team setzt gesamten Ticketverkauf auf Blockchain
Englisches Cricket-Team setzt gesamten Ticketverkauf auf Blockchain
Krypto

Die Blockchain-Technologie steht im Allgemeinen für Fälschungssicherheit und Vertrauen. Auch eine von Englands beliebtesten Sportarten könnte bald schon von diesen Vorzügen Gebrauch machen.

Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat die 9.000-US-Dollar-Marke erfolgreich hinter sich gelassen. Während der Krypto-Markt insgesamt gut performt, lässt IOTA alle hinter sich. Mit 16 Prozent Plus legt der Token für das Internet der Dinge eine der besten Performances der Top 30 hin.

Angesagt

Singapur führt Lizenzen für Krypto-Dienstleister ein
Regulierung

In Singapur tritt eine neue Gesetzgebung in Kraft, laut der Zahlungsdienstleister künftig eine Lizenz beantragen müssen. Die neue Regelung betrifft auch im Inselstaat ansässige Krypto-Unternehmen.

Asien bekommt seinen ersten Bitcoin-Indexfonds
Invest

Stack hat den ersten Bitcoin-Indexfonds im asiatischen Raum eingerichtet. Der Indexfonds ermöglicht Investoren die Integration von Bitcoin in ihr Anlageportfolio und stößt auf eine steigende Nachfrage an klassischen Finanzprodukten im Anlagebereich digitaler Assets.

Tron: Ex-Angestellte verklagen Justin Sun
Szene

Zwei Ex-Angestellte reichen ein 70-seitiges Gerichtsdokument beim kalifornischen Gericht ein. Die Vorwürfe? Belästigung, Sabotage, Drohung, Diskriminierung und willkürliche Kündigungen – um nur einige wenige zu nennen. Dies geht aus dem veröffentlichten Bericht hervor.

Ditto Music setzt auf Blockchain
Blockchain

Die Online-Musikvertriebsfirma Ditto Music will den Umgang mit ihren Künstlern fairer gestalten. Die Blockchain-Technologie soll dabei helfen.