Bitcoin, Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche

Quelle: Shutterstock

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche

Ein mutmaßlicher Bitcoin-Scammer wird in Indien zu Tode gefoltert, während sich in Deutschland News verbreiten, die keine sind. Derweil kapern chinesische Mining-Piraten Internet-Cafés. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Der BTC-ECHO-Newsflash: Das Wichtigste, was ihr in der vergangenen Woche verpasst habt.

ALLES „BREAKING“: Bei Burger King, McDonald’s, Vapiano und Nordsee mit Bitcoin bezahlen

Die Bitcoin-News-Welt ist eine anarchische. Nachrichtenwert von FUD und FOMO zu trennen, ist bisweilen schwierig. Die Abwesenheit einer einheitlichen Presseagentur ist hier nicht gerade zuträglich. Dementsprechend machen immer wieder Neuigkeiten die Runde, die keine sind. Ein Krypto-News-Schreiber*in gräbt eine Meldung aus, poliert sie mehr schlecht als recht auf und es macht die Runde. So auch in der vergangenen Woche: Plötzlich kann man bei Burger King mit Bitcoin bezahlen. Zeit für einen Kommentar.

IOTA, Bitcoin und die Altcoin Season – Die Lage am Mittwoch

Was ist mit IOTA los? Und wo bleibt eigentlich die Altcoin Season? Hodler von Ripple, Ethereum & Co. brauchen einen langen Atem und eine gehörige Prise Optimismus. Doch was kann man für die Zukunft erwarten? Wie sieht es mit den Phasen des Gartner Hype Cycle aus? Und was sagt die Kristallkugel 3000 von Dr. Julian Hosp dazu? Das und mehr in der Lage am Mittwoch.

Indien: Mutmaßlicher Bitcoin-Scammer zu Tode gefoltert

Nicht schön, aber glücklicherweise selten. In Indien haben verärgerte Ex-Mitarbeiter eines mutmaßlichen Bitcoin-Betrügers ihren ehemaligen Chef zu Tode gefoltert. Ihr Ziel: Ein Passwort aus ihm herauszubekommen. Laut Presseinformationen ging es beim ursprünglichen Geschäftsmodell des Inders um satte 65 Millionen US-Dollar. Die Täter wurden teilweise gefasst, ein Prozesstermin steht indes aus.

Bitcoin Mining in Millionenhöhe: Chinesische Betrüger kapern Internet-Cafés


Bitcoin, Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ob in Atomkraftwerken, in den staatlich-subventionierten Moscheen des Irans oder im eisigen Sibirien – Bitcoin Miner setzen dieser Tage zu immer neuen und mitunter erfinderischen Manövern an, um möglichst günstig oder gar ganz ohne eigene Kosten an Kryptowährungen zu gelangen. So auch aktuell in China. Dort kaperten Betrüger Internet-Cafés, um darin die Kryptowährung zu schürfen.

Limitierte Version des VanEck Bitcoin ETF

Ein cleverer Schachzug des Blockchain-Unternehmens VanEck. Nach ewigem Ringen mit der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC schaffte es VanEck, einen Bitcoin ETF an der SEC vorbeizumanövrieren. Nun handelt es sich zwar um eine abgespeckte Version. Dennoch ist sie seit vergangenen Donnerstag für ausgewählte Investoren handelbar.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
@aantonop fährt „Bitcoin-Begründer“ in die Parade – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

Andreas Antonopoulos versteht keinen Spaß, wenn es um falsche Behauptungen geht. Der Bitcoin-Evangelist und vagabundierende Dozent hat auf Twitter zum Angriff auf einen deutschen DJ, der behauptet, Bitcoin miterfunden zu haben, geblasen. Unterdessen sorgte die Halbierung der XLM-Menge für gemischte Reaktionen in der Stellar Community.

Bitcoin, Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
5 Twitter Threads für den perfekten Bitcoin Pitch
Bitcoin

Für viele Bitcoiner avanciert Twitter zum Medium Nr. 1. Denn anstatt von Hass und Hetze werden hier zum Teil hochkomplexe Ideen besprochen. Besonders geeignet sind dafür sogenannte Threads.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Ethereum in der Finanzwelt: ConsenSys investiert in ACTUS-Protokoll
Blockchain

ConsenSys Labs investiert in das schweizerische FinTech-Start-up Atpar. Das Unternehmen entwickelt das ACTUS-Protokoll, das eine Interoperabilität von Finanzdienstleistungen im Bankenwesen verspricht. ConsenSys fördert Projekte, die Finanzanwendungen im Ethereum-Ökosystem unterstützen.

Bitcoin, Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Bitcoin kämpft mit 9.000 US-Dollar, Kurs von Dx Chain Token explodiert: Altcoin-Marktanalyse
Kursanalyse

Auch diese Woche schafft es der Kryptogesamtmarkt nicht die Marke von 245 Milliarden US-Dollar auf Tagesbasis zu überwinden. Aktuell oszilliert die Gesamtmarktkapitalisierung um den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage bei 236 Milliarden US-Dollar.  Somit bewegt sich der Gesamtmarkt in einer engen Spanne von knapp zehn Prozent. Der Unterstützungsbereich um 230 Milliarden US-Dollar auf Wochensicht gibt dem Kurs weiterhin Halt und lässt den Markt abermals seitlich tendieren.

Bitcoin, Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Singapurs Zentralbank und J.P. Morgan testen Blockchain-Überweisungen
Blockchain

Die Monetary Authority of Singapore (MAS), die Zentralbank Singapurs, hat gemeinsam mit J.P. Morgan ein Blockchain-Netzwerk für grenzüberschreitende Zahlungen entwickelt. Das blockchainbasierte Netzwerk Ubin unterstützt Transaktionen in verschiedenen Währungen über dieselbe Plattform und führt den Zahlungsverkehr über eine Schnittstelle zusammen.

Bitcoin, Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Blockchain-Bank: Tencent erhält Lizenz für Hongkong
Blockchain

Der chinesische Großkonzern Tencent baut sein Blockchain-Engagement weiter aus. Künftig darf der Internetriese in Hongokong blockchainbasiertes Banking anbieten.

Angesagt

Bobby Lee: Bitcoin-Kurs bis 2030 bei 500.000 US-Dollar
Märkte

Bobby Lee, Mitgründer der ersten Bitcoin-Börse Chinas, hat dem Krypto-Space eine Runde Bullenfutter spendiert. Er sieht den Bitcoin-Kurs in weniger als einer Dekade bei einer halben Million US-Dollar. Und bemüht dazu das Stock-to-Flow-Modell und eine gute Dosis „Hopium“.

USA: Heimatschutzministerium investiert in neue Blockchain-Plattform
Blockchain

Die Blockchain-Technologie eröffnet bekanntlich verschiedenste Möglichkeiten der Überwachung und Kontrolle von Produkten und Lieferketten. Das macht sie nicht nur für die Privatwirtschaft interessant. Auch Sicherheitsbehörden entdecken zunehmend den Nutzen der Technologie. So auch das US-Amerikanische Department of Homeland Security.

Regulierungs-ECHO: Stürmische Zeiten für Libra
Insights

In Großbritannien sind Krypto-Werte weder Währungen noch Wertpapiere, während die zuständige Wertpapieraufsicht in den USA den Herausgeber des VERI Token zur Kasse bittet und die Wertpapierkommission in Ontario den Prospekt von 3iQ unter Vorbehalt zulässt. Fernab von Wertpapieren warnt die BaFin vor Krypto-Assets und Facebook hat bei der Kryptowährung Libra erneut Rückschläge einstecken müssen. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin und traditionelle Märkte – Öl und DAX holen auf
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den Vergleichsassets ist weiterhin sehr gering. Mit vier Prozent ist die Volatilität von BTC zwar sehr hoch, jedoch seit einiger Zeit stabil bei diesem Level. Zudem ist die Performance Bitcoins immer noch besser als die der Vergleichsmärkte, allerdings scheinen diese aktuell aufzuholen.