Die Top Bitcoin-, IOTA und Ripple-News der Woche

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Bitcoin IOTA Ripple NEws

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC35,496.00 $ -4.57%

Bitcoin steuert auf die 18 Millionengrenze zu, IOTA rühmt sich mit vielversprechenden Anwendungsfällen und wir haben das Ripple-Ökosystem im Blick. Das interessierte unsere Leser in der vergangenen Woche am meisten.

Willkommen zum BTC-ECHO-Wochenrückblick. Das interessierte unsere Leser in den Themenbereichen Bitcoin, Ripple und IOTA.

Bald gibt es 18 Millionen BTC – Was das für den Bitcoin-Kurs bedeutet


Es fehlen noch knapp drei Millionen Einheiten der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, dann ist die Obergrenze erreicht. Die Ausschüttung neuer Einheiten halbiert sich in regelmäßigen Abständen. Das Bitcoin-System ist auf lange Sicht deflationär ausgerichtet. Geht man von einer steigenden Nachfrage aus, hat das weitläufige Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs. Hier erklären wir, welche das sind.

Ripple-Kurs: Lohnt sich ein XRP Investment?

Der Ripple-Kurs beziehungsweise der Kursverlauf des XRP Token schlug sich in den letzten Wochen vergleichsweise gut. Der gemeinhin als „Bankencoin“ bezeichnete Token und das Ripple-Ökosystem ist indes auf einen breiten Anwendungsfall ausgelegt: den internationalen Zahlungsverkehr. Was bedeutet das für den Ripple-Kurs? Wie sieht es mit der Konkurrenz aus? Und: Lohnt sich ein Investment in die drittgrößte Währung nach Bitcoin und Ethereum?

Alles IOTA? Das sind die 5 Anwendungen, die unser Leben verändern könnten

Und noch ein Projekt, das mit kleinen Transaktionen Großes erreichen will: die IOTA Foundation und der mIOTA Token. Mit einem gerichteten azyklischen Graphen namens Tangle will das Projekt aus dem Bitcoin-Ökosystem das Internet der Dinge erobern. Dabei geht es jedoch nicht um sprechende Toaster und Autos, die sich über einen leeren Tank beklagen: 5 Anwendungen, die unser Leben verändern könnten.


Bitcoin-Steuer: IRS veröffentlicht neue Regeln

Ob das US-Anleger freut? Die US-Regulierungsbehörde Internal Revenue Service (IRS) hat vergangene Woche neue Regeln für die Besteuerung von Bitcoin & Co. aufgestellt. Darin verlangt die Behörde unter anderem eine genaue Dokumentation von Krypto-Transaktionen. Weiterhin sieht das Dokument eine höhere Besteuerung von Langzeit-Einlagen vor. Konkret werden Assets nach einer Aufbewahrungszeit von mehr als einem Jahr höher besteuert als kurzfristige Investitionen.

Blockchain: Bitcoin-Technologie im Tal der Enttäuschungen

Das US-amerikanische Forschungs- und Beratungsunternehmen Gartner hat wieder einen Bericht veröffentlicht. Laut dem Gartner Hype Cycle befindet sich die Blockchain-Technologie und ihr Umfeld aktuell im Tal der Enttäuschungen. Das klingt allerdings negativer als es ist.

Was sonst noch wichtig war

Eine Kritikerin des mutmaßlichen Krypto-Scams OneCoin erhielt in der vergangenen Woche Todesdrohungen für ihre Äußerungen bezüglich des Projekts. Internationalen Behörden gelang zudem ein Schlag gegen den nach Datenvolumen bisher größten Kinderporno-Ring –und warf dabei ein technologisch-moralisches Dilemma auf. Schließlich äußerten sich am Freitag die G7 zu Stable Coins. Das Ergebnis: So schnell wird es den Facebook-Coin Libra nicht geben.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY