Die Top Bitcoin- & Blockchain-News der Woche

Quelle: Shutterstock

Die Top Bitcoin- & Blockchain-News der Woche

Bullishe Prognosen, Nachrichten aus dem Gefängnis und eine Gefahr für Ripple. Die Top Bitcoin- & Blockchain-News der Woche.

Ripple muss sich warm anziehen, der Bitcoin-Kurs schlägt sich wacker und Scam-Opfer fordern von der EU Schadensersatz. Außerdem meldet sich ein gewisser Ross Ulbricht aus dem US-Gefängnis zu Wort. Die wichtigsten News der Woche.

Bitcoin-Kurs: Wie steigt er langfristig?

Kurzfristige Kursschwankungen bei Bitcoin & Co. müssen Krypto-Enthusiasten aushalten. Die oft zitierte Volatilität im Krypto-Markt ist gemeinhin bekannt. Wir fragen uns allerdings: Wie kann der Bitcoin-Kurs langfristig steigen?

Bitcoin ist eine spekulative Wertanlage – und das ist gut so

Bloomberg titelt: „Bitcoin’s Rally Masks Uncomfortable Fact: Almost Nobody Uses It“, zu Deutsch etwa: „Bitcoins Rally kaschiert eine unangenehme Wahrheit: Fast niemand nutzt es“. Dies ist in vielerlei Hinsicht erstaunlich, schließlich stiegen in den letzten Monaten beinahe alle Indikatoren, die eine wachsende Verbreitung der Kryptowährung Nr. 1 andeuten. Wir fühlen der Analyse von Bloomberg daher auf den Zahn.

Angebliche Opfer von Bitcoin Scams fordern 10 Milliarden Euro von der EU

30 Klägerinnen und Kläger haben einen Anwalt damit beauftragt, von der EU die Einrichtung eines Fonds für Geschädigte von Krypto-Scams einzurichten. Für einen Gesamtverlust von 15 Millionen Euro möchten sie mit über 10 Milliarden Euro kompensiert werden. Die größte illegitime Übertragung von Vermögen seit der Nazizeit – so bezeichnet der Anwalt Jonathan Levy den Schaden, der in den vergangenen Jahren durch Krypto-Scams entstanden ist. Levy vertritt damit 30 Klägerinnen und Kläger, die nach eigenen Angaben durch „kryptowährungsbezogene Verbrechen“ einen Verlust von insgesamt über 16,8 Millionen US-Dollar (knapp 15 Millionen Euro) erlitten haben. Nun verlangen sie von der Europäischen Union die Einrichtung eines Opfer-Fonds in Höhe von 11,2 Milliarden US-Dollar.

Visa arbeitet an Blockchain-Lösung – Gefahr für Ripple?

Der Kreditkartenanbieter Visa beherrscht bekanntlich einen großen Teil des Zahlungsverkehrs. Nun plant das Unternehmen eine Kooperation mit dem Zahlungsdienstleister Line Pay. Gemeinsam wollen sie eine Möglichkeit schaffen, um via Blockchain grenzüberschreitende Zahlungsvorgänge zu tätigen. Damit gerät das Krypto-Start-up Ripple in Bedrängnis.

Silk-Road-Betreiber Ross Ulbricht: „In meiner Situation ist Schmerz unvermeidbar“

Kaum eine Figur aus dem Krypto-Bereich hat es tiefer in die Mainstream-Medien geschafft als Ross Ulbricht. Der Betreiber des ehemaligen Online-Schwarzmarkts SilkRoad hat damit Bitcoin unter anderem zu zweifelhaftem Ruhm verholfen. Nun, nach fünf Jahren Gefängnis, meldet sich Ulbricht aus dem Gefängnis zu Wort. Zeit, seine Geschichte zu erzählen: auf der Spur eines Verurteilten.

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Die Bullen geben im Kryypto-Markt derzeit wieder den Ton an – mit gutem Grund, wenn man der Analyse von Pradagima Capital folgt. Zudem gibt es Neues von Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt. Unterdessen mausert sich Facebook zum Einfallstor der Großkerne in den Krypto-Space.

TenX erhält E-Money-Lizenz – Startschuss für Debitkarten?
TenX erhält E-Money-Lizenz – Startschuss für Debitkarten?
Altcoins

Das Singapurische Krypto-Start-up TenX vermeldet den Erhalt einer E-Money-Lizenz in Europa. Damit ist es laut Pressemitteilung das erste durch ein ICO finanzierte Unternehmen, dass den Status einer regulierten Finanzinstitution innehat.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nicht nur die Temperaturen steigen: Bitcoin-Kurs wieder über 9.000 US-Dollar
    Nicht nur die Temperaturen steigen: Bitcoin-Kurs wieder über 9.000 US-Dollar
    Kursanalyse

    Der Bitcoin-Kurs stieg am Morgen des 16. Juni über 9.000 US-Dollar. Bisher kann sich der Kurs über diesem Level halten und steigt sogar weiter an. Was kann man auf Basis der Charts sagen?

    „It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
    „It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
    Szene

    Im Rahmen der Unchain Convention kamen Developer, Investoren und Krypto-Enthusiasten zusammen, um über Bitcoin, Lightning und Blockchain-Technologie zu sprechen. Ein Wrap-up des Events.

    Crypto Hub Ankündigung: Bitcoin-Daten made in Germany
    Crypto Hub Ankündigung: Bitcoin-Daten made in Germany
    Unternehmen

    Deutsche Unternehmen entwickeln den Datenservice Crypto Hub. Dieser soll auf die Bedürfnisse von professionellen Investoren zugeschnitten sein. Crypto Hub verwendet die von der International Token Standardization Association entwickelten Klassifikationsstandards.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
    Bitcoin

    Die Bullen geben im Kryypto-Markt derzeit wieder den Ton an – mit gutem Grund, wenn man der Analyse von Pradagima Capital folgt. Zudem gibt es Neues von Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt. Unterdessen mausert sich Facebook zum Einfallstor der Großkerne in den Krypto-Space.

    Angesagt

    Blockchain-Rechtsanwalt Markus Kaulartz: STOs und die Rolle der Wertpapierprospekte
    Interview

    Dr. Markus Kaulartz ist ehemaliger Softwareentwickler und heute Rechtsanwalt bei CMS Deutschland, einer der größten europäischen Kanzleien. Auf Grund seiner technischen Expertise berät er Start-ups und andere Tech-Unternehmen bei der Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle, etwa bei der Implementierung von Blockchains oder der Tokenisierung von Vermögenswerten. Was man bei der Wahl der Token-Sale-Jurisdiktion beachten und mit welchen Kosten man bei der Erstellung eines Wertpapierprospektes rechnen muss, hat uns Dr. Markus Kaulartz im Interview verraten.

    Hans-Werner Sinn ist Bitcoiner – er weiß es nur noch nicht
    Kommentar

    Die Unchain-Konferenz auf dem Berliner Holzmarkt bot so manches Schmankerl für den Bitcoiner von Welt. Neben bekannten Szenegrößen wie Tone Vays und Brock Pierce hatte am ersten Konferenztag auch Hans-Werner Sinn seinen Auftritt. Seinen Talk kann man nur als Fundamentalkritik an der Niedgridzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) begreifen. Wieso Sinn Bitcoiner ist.

    Finanzterminals von Reuters, Bloomberg & TradingView integrieren Cryptoindex
    Märkte

    Das Finanzanalyseunternehmen Cryptoindex ist eine Reihe neuer Partnerschaften eingegangen. Künftig werden mit Reuters, Bloomberg und TradingView gleich drei der großen Finanzterminals die Rankings der leistungsstärksten Kryptowährungen aufführen. Dies dürfte die Bekanntheit des Krypto-Sektors in den Reihen traditioneller, mit der Branche bisher noch wenig vertrauter Trader und Investoren erhöhen. Zudem will die Krypto-Börse KuCoin die Daten von Cryptoindex listen.

    Bakkt-Futures gehen am 22. Juli in den „Testbetrieb“
    Invest

    Nach Schwierigkeiten in der Vergangenheit lanciert Bakkt bald Bitcoin Futures. Die Initiative der Intercontinental Exchange (ICE) wird am 22. Juli 2019 mit den ersten Testdurchläufen beginnen. Die zuständige Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) ermöglicht nach inhaltlichen Komplikationen die langersehnten Finanzprodukte. Institutionelle Investoren erhalten nun einfacher Zugang zu der Krypto-Ökonomie.

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Das Kryptokompass Magazin

    Aktuelle Juni Ausgabe inkl. Bitcoin Sammlermünze gratis!

    Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin Sammlermünze GRATIS!