Die Krypto-Geldgeber: Diese Risikokapitalfirmen investieren in Blockchain-Projekte

Quelle: shutterstock

Die Krypto-Geldgeber: Diese Risikokapitalfirmen investieren in Blockchain-Projekte

Risikokapitalfirmen waren in der Vergangenheit nicht unbedingt bekannt dafür, in Blockchain-Projekte zu investieren. Doch trotz schlechter Marktlage investieren einige Venture-Capital-Firmen (VCs) unbeirrt in diese. Hier sollen einige der größten Risikokapitalfirmen vorgestellt werden, die als Kapitalgeber blockchainbasierter Projekte fungieren.

Dass Venture-Capital-Firmen, auch bekannt als Risikokapitalfirmen, früher wenig Interesse an der Kryptowelt gezeigt haben, ist kaum verwunderlich: Zu viele Sicherheitslücken, gepaart mit einer hohen Volatilität und einer unvorhersehbaren, technischen Entwicklung hielten die Geldgeber vom Markt fern. Doch einige Vorreiter sind schon lange Förderer der Blockchain-Industrie. Dies sind die wohl bekanntesten und liquidesten Kapitalgeber unter ihnen:

Andreessen Horowitz

Nach einem Ranking der Firma Crunchbase, die weltweit Firmen nach Kriterien wie ihrem Kapital, dem Bekanntheitsgrad oder der Innovationskraft bewertet, belegt Andreessen Horowitz Platz 49 der größten VCs der Welt. Gegründet wurde die Risikokapitalgesellschaft im Jahr 2009 von Ben Horowitz und Marc Andreessen mit einem Startkapital von 300 Millionen US-Dollar. Mittlerweile verwaltet sie Assets im Wert von vier Milliarden US-Dollar. Im Sommer 2018 investierte die bekannte Firma 300 Millionen US-Dollar in Blockchain-Start-ups. Dazu gehörten unter anderem MakerDAO, dYdX und dfinity.

Blockchain Capital

Nach dem erwähnten Ranking belegt Blockchain Capital Platz 51 und steht Andreessen Horowitz in fast nichts nach. Das Unternehmen wurde 2013 als erstes VC gegründet, das sich ausschließlich auf die Krypto-Ökonomie fokussiert. Blockchain Capital war bereits Kapitalgeber für prominente Namen wie Coinbase, Blockstream und Shapeshift.

Pantera Capital

Pantera Capital ist ein großer Krypto-Hedgefonds, der sich, ähnlich wie Blockchain Capital auf die Blockchain-Welt fokussiert. Er steht auf Platz 66 des Crunchbase-Rankings. Seit seiner Gründung im Jahr 2014 investierte er unter anderem in Xapo und Bitstamp. Der Hedgefonds ist in insgesamt 41 Blockchain-Projekte investiert.

Fenbushi Capital

Auf Platz 1.375 des Rankings findet sich Fenbushi Capital wieder. Die Risikokapitalfirma aus China investiert seit 2015 in Krypto-Unternehmen mit dem Ziel, „die Entwicklung der Blockchain-Industrie zu beschleunigen und in so viele Blockchain-Firmen wie möglich zu investieren.“ Der Kapitalgeber hat unter anderem Zcash unterstützt und kann einige prominente Namen wie etwa Vitalik Buterin in seinem Beraterteam vorweisen. Zurzeit ist Fenbushi Capital in 17 Blockchain-Projekte investiert.

RRE Ventures

RRE Ventures belegt den Rang 4.725 des Rankings. Die Firma wurde 1994 in New York gegründet und investiert in zahlreiche, digitale Projekte – der Fokus liegt also nicht auf der Blockchain-Welt. Die dort getätigten Investments können sich allerdings sehen lassen: RRE Ventures beteiligte sich unter anderem an Ripple und BitPay.

Die genannten Risikokapitalfirmen sind schon lange Teil der Blockchain-Industrie und haben diese maßgeblich gefördert. Auch in Phasen der Marktschwäche weichen sie nicht davon ab, Blockchain-Unternehmen weiter zu fördern und bilden somit eine Art Rückgrat der Industrie. Unabhängig davon, ob man ein Unterstützer davon ist, dass Kapitalsummen großer Geldgeber in die Blockchain-Welt fließen und diese somit möglicherweise von der Basis entfremden, untermauern die Investitionen: Die Blockchain-Welt ist gekommen, um zu bleiben.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
Szene

Kinderschuhe hin, Kinderschuhe her: Die Entwicklungen im Blockchain-Sektor legen auch in einem angeschlagenen Krypto-Markt keine Pause ein, im Gegenteil.

Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
Krypto

In einem YouTube-Statement gab TenX-Gründer Julian Hosp den Startschuss für die lang ersehnten Kreditkarten.

Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
Unternehmen

Bitmain sieht sich aufgrund sinkender Umsätze dazu gezwungen, ein Forschungszentrum in Israel zu schließen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
    Hochbegehrt, rar gesät: So findet man die besten Blockchain-Entwickler
    Szene

    Kinderschuhe hin, Kinderschuhe her: Die Entwicklungen im Blockchain-Sektor legen auch in einem angeschlagenen Krypto-Markt keine Pause ein, im Gegenteil.

    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    UNICEF vergibt 100.000 US-Dollar an Blockchain-Start-ups
    Funding

    Im Januar rief das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen einen Wettbewerb aus, bei dem sich humanitär orientierte Blockchain-Start-ups um Finanzmittel durch den UNICEF bewerben konnten.

    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
    Altcoins

    Das Cybersecurity-Unternehmen Check Point legt in einem Research-Artikel die Erkenntnisse über den neusten Cryptojacker offen.

    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Breaking: TenX lanciert Kreditkarte
    Krypto

    In einem YouTube-Statement gab TenX-Gründer Julian Hosp den Startschuss für die lang ersehnten Kreditkarten.

    Angesagt

    Bitmain schließt Forschungszentrum in Israel
    Unternehmen

    Bitmain sieht sich aufgrund sinkender Umsätze dazu gezwungen, ein Forschungszentrum in Israel zu schließen.

    YGC: 200-Millionen-US-Dollar für aktive Blockchain-Projekte
    Funding

    Nach den Verheißungen des Bullenmarkts 2017 haben Krypto- und Blockchain-Start-ups im Laufe des Jahres 2018 hochskaliert.

    MasterCard: Patentanmeldung für Bitcoin-Mixer wirft Fragen auf
    Unternehmen

    Die Kreditkartengesellschaft MasterCard meldet ein Patent für eine Art Bitcoin-Mixer an.

    Podcast: IOHK Mathematiker erklärt Cardano
    Altcoins

    Cardano hat eine ähnliche Vision wie Bitcoin: Finanzdienste für jedermann.