Die israelische Startupszene setzt auf Fintech und Blockchain

Die israelische Startupszene setzt auf Fintech und Blockchain

Die Startupszene Israels gehört zu den am schnellsten wachsenden auf der Welt und legt dabei ihren Fokus immer mehr in Richtung Fintech und Blockchain.



Laut einem Bericht von Deloitte hat sich die Anzahl von Startups aus dem Finanzbereich von 90 auf 430, innerhalb von sieben Jahren, erhöht. Inzwischen gibt es auch schon eine Hand voll Unternehmen, die sich auf Bitcoin und Blockchain-Applikationen spezialisiert haben. Korrespondierend dazu werden von den Startups vor allem die Themen: Security, Hardware, neue digitale Währungen, Zahlungsabwicklung und Online-Handel abgedeckt.

In einem Startup-Magazin tauchten einige dieser israelischen Startups auf und konnten sich im Bereich Blockchain-Technologie hervortun. Eines dieser Startups ist La’Zooz, das mit seiner Mitfahr- bzw. Taxiapp auf Blockchainbasis Uber Konkurrenz machen möchte. Die Plattform nutzt dazu Token namens Zooz, die verdient werden können, wenn man mit seinem Auto andere Personen befördert, die dann mit Zooz bezahlen – alle Transaktionen werden natürlich in der Blockchain aufgezeichnet.

Ein anderes Startup mit dem Namen Revelator hat Colu entwickelt. Colu ist ein Coin, der digitale Eigentumsrechte in der Musikbranche regeln soll. Die Plattform kann dazu benutzt werden, um privaten Nutzern oder Musiklabeln die Möglichkeit zu geben ihren Content zu vermarkten.

Des Weiteren wären hier die beiden Blockchain-Plattformen Waves und Synereo mit eigenem Cryptocurrency-Ökosystem zu nennen. Beide Plattformen bieten dem Nutzer die Möglichkeit seine eigenen Token zu entwickeln und zu vertreiben. Auch Decentralized Applications (DApps) sind mit den beiden Blockchain-Plattformen darstellbar. Synereo hat seine eigene Programmiersprache entwickelt und bietet Cloud Storage auf Blockchainbasis an, um mit Ethereum zu konkurrieren.

Auch die Finanzinstitutionen in Israel teilen das Interesse an den Blockchain- und Fintech-Lösungen. So haben einige Banken, wie die Bank Leumi und Ha’Poalim, bereits Investitionen in die Startupszene unternommen. Das Ziel ist es, mit anderen Fintech-Innovationszentren wie London oder Singapur mithalten zu können und Isreal führend im Bereich Blockchain zu machen.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Gautham via NewsBtc

Über Sven Wagenknecht

Sven WagenknechtSven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO und verantwortet neben der redaktionellen Planung auch den Bereich Business Development. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Bildquellen

  • Israeli Flag Computer Keyboard: © niroworld - Fotolia.com

Ähnliche Artikel

Südkorea: Ein Staat setzt auf die Blockchain

Die südkoreanische Regierung findet bislang keinen einheitlichen Nenner. Erst verbietet sie ihren Beamten den Handel und Besitz von Kryptowährungen. Später untersagt sie ICOs im eigenen Land, will die Investoren aber nicht bestrafen. Jetzt will die Regierung groß in die Forschung von Blockchain-Projekten investieren. Das Ministerium für Information und Kommunikation stärkt mit der Initiative „Blockchain Technology […]

Ein Gewitter erschüttert die Erde: Der Lightning Hackday und das COMINT Network

Die Fulmo GmbH lud zum zweiten Lightning Hackday ein. Bei diesem Barcamp & Hackathon konnte man sich über das Bitcoins Lightning Network austauschen und die Offchain-Skalierung in Aktion erleben. Fast zeitgleich hat das Team hinter dem COMINT Network von TenX am anderen Ende der Welt einen wichtigen Meilenstein erreicht.  Barcamps oder Unkonferenzen sind Events, die […]

Drogen, Waffen, Menschenhandel: Warum Kryptowährungen nicht das Problem sind

Ein führender Beamter des US-amerikanischen Secret Service hat den Kongress dazu aufgefordert, Privacy Coins zu regulieren. Damit will man verhindern, dass anonyme Kryptowährungen wie ZCash, Monero oder ZCoin den Handel mit Drogen, Menschen oder Waffen finanzieren. Von Kain, Abel und klassischer Symptombekämpfung. Verbrechen gibt es seit Anbeginn der Menschheit. Das fing schon kurz nach der […]

Identität 4.0: Der goldene digitale Fußabdruck – Von Daten und Konzernen

Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Was bedeutet Identität? Wie kommt man von der analogen zur digitalen Identität? Nachdem geklärt ist, was Identität ist und wie wir sie ins Netz bringen, geht es nun um den Wert unserer digitalen Identität. Heute: Identität 4.0.: Der goldene digitale Fußabdruck – Von Daten und Konzernen. Teil […]