Die Daten-Fischer von EOS: Block.one warnt vor Phishing-Mails

Quelle: Fisher Inle Lake via shutterstock

Die Daten-Fischer von EOS: Block.one warnt vor Phishing-Mails

In einem offiziellen Statement warnt Block.one die EOS-Community vor einem Angriff auf ihre persönlichen Daten. Mit einem Phishing-Angriff versuchen Unbekannte, per Mail an die sensiblen Daten der Kunden zu kommen.

Das Narrativ ist bekannt: Kryptowährungen sind (meistens)(relativ) sicher, auch die Blockchain ist es – die Börsen, Zwischenhändler etc. sind es nicht immer. Ein Grund auch, warum der Ruf nach dezentralen Plattformen immer wieder lauter wird. Gerade Phishing-Angriffe, bei denen Angreifer etwa durch gefälschte Anmeldeseiten und Interfaces versuchen, an die Daten der Nutzer zu gelangen, sind keine Seltenheit.

Oder eben per E-Mail. So geschah es offenbar kürzlich bei der EOSIO, wie block.one, das Unternehmen hinter den EOS-Token auf seiner Webseite warnt. Demnach seien am 27. Mai E-Mails von Scammern an die Nutzer verteilt worden. Darin befanden sich Links zu gefälschten Webseiten, um auf diesen dann die Daten der Kunden auslesen zu können.

EOS Phishing: Vorsicht vor den Daten-Fischern

Die gefälschten Nachrichten enthalten unter anderem die Worte „upcoming June 1st update!“. Sie seien demnach nicht von block.one und deswegen nicht zu öffnen. Außerdem sei auch die Seite, auf die die Mails verlinken (eoslaunch.io) ein Scam und damit unter keinen Umständen von den Nutzern zu besuchen.

Aus Sicherheitsgründen habe block.one in diesem Zusammenhang den Support eingestellt, da sie vermuten, dass die Angreifer über die Zendesk-Plattform eindringen konnten.

Wie man der offiziellen Warnung weiter entnehmen kann, arbeitet das Team von Block.one derzeit daran, die Angreifer ausfindig zu machen und die Probleme zu beheben.

Der EOS-Kurs liegt derzeit bei knapp 10 Euro pro Token. Damit stellt er sich in eine Reihe mit den anderen Kryptowährungen, bei denen die Kurse größtenteils fallen. Er verzeichnet einen wöchentlichen Verlust von knapp 15 Prozent, bei einem monatlichen Kursverlauf von knapp 34 Prozent. Das Allzeithoch des Kurses lag am 29. April bei 19,55 Euro.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Sia veröffentlicht neues Update und arbeitet an dezentralem Streaming
Sia veröffentlicht neues Update und arbeitet an dezentralem Streaming
Altcoins

Nachdem Sia bereits im November mit der Alphaphase seiner Streaming-Funktion SiaStream begann, veröffentlichten die Entwickler zum Ende des Jahres ein umfassendes Upgrade. Diese Veröffentlichung verbessert die Verwaltung von Datenverträgen und sichert die gespeicherten Daten der Nutzer zudem effektiver ab.

Tether Gold (XAUt) erreicht den Krypto-Markt
Tether Gold (XAUt) erreicht den Krypto-Markt
Altcoins

Tether Limited hat den goldgedeckten Stable Coin Tether Gold (XAUt) auf den Krypto-Markt gebracht. XAUt wird künftig als ERC-20 Token auf der Ethereum Blockchain und als TRC-20 Token auf der TRON Blockchain emittiert.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Paris Saint-Germain führt Fan Token ein
Paris Saint-Germain führt Fan Token ein
Blockchain

Der französische Erstligist Paris Saint-Germain (PSG) ist der jüngste Spitzenverein, der auf die Blockchain-Technologie setzt. Die am 28. Januar verkündete Zusammenarbeit mit dem Blockchain-Unternehmen Socios ermöglicht es PSG-Fans, mittels sogenannter Fan Token an Abstimmungen teilzunehmen.

Ölgigant Saudi Aramco schließt sich Blockchain-Plattform VAKT an
Ölgigant Saudi Aramco schließt sich Blockchain-Plattform VAKT an
Unternehmen

Saudi-Arabiens staatlicher Ölkonzern Saudi Aramco schließt sich der blockchainbasierten Handelsplattform VAKT an. Die größte Erdölgesellschaft der Welt investiert fünf Millionen US-Dollar in das Unternehmen und wird seinen Handel künftig über die Plattform abwickeln.

Bitcoin mit neuem Jahreshoch, bullishe Tendenz setzt sich fort
Bitcoin mit neuem Jahreshoch, bullishe Tendenz setzt sich fort
Kursanalyse

Der Gesamtmarkt nimmt wieder Fahrt auf. Die bullishe Bewegung bei Bitcoin sorgt gleichsam für eine Stabilisierung der Bitcoin-Dominanz.

Englisches Cricket-Team setzt gesamten Ticketverkauf auf Blockchain
Englisches Cricket-Team setzt gesamten Ticketverkauf auf Blockchain
Krypto

Die Blockchain-Technologie steht im Allgemeinen für Fälschungssicherheit und Vertrauen. Auch eine von Englands beliebtesten Sportarten könnte bald schon von diesen Vorzügen Gebrauch machen.

Angesagt

Bitcoin-Kurs mit Aufwind, IOTA explodiert – Rallye am Krypto-Markt
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs (BTC) hat die 9.000-US-Dollar-Marke erfolgreich hinter sich gelassen. Während der Krypto-Markt insgesamt gut performt, lässt IOTA alle hinter sich. Mit 16 Prozent Plus legt der Token für das Internet der Dinge eine der besten Performances der Top 30 hin.

Singapur führt Lizenzen für Krypto-Dienstleister ein
Regulierung

In Singapur tritt eine neue Gesetzgebung in Kraft, laut der Zahlungsdienstleister künftig eine Lizenz beantragen müssen. Die neue Regelung betrifft auch im Inselstaat ansässige Krypto-Unternehmen.

Asien bekommt seinen ersten Bitcoin-Indexfonds
Invest

Stack hat den ersten Bitcoin-Indexfonds im asiatischen Raum eingerichtet. Der Indexfonds ermöglicht Investoren die Integration von Bitcoin in ihr Anlageportfolio und stößt auf eine steigende Nachfrage an klassischen Finanzprodukten im Anlagebereich digitaler Assets.

Tron: Ex-Angestellte verklagen Justin Sun
Szene

Zwei Ex-Angestellte reichen ein 70-seitiges Gerichtsdokument beim kalifornischen Gericht ein. Die Vorwürfe? Belästigung, Sabotage, Drohung, Diskriminierung und willkürliche Kündigungen – um nur einige wenige zu nennen. Dies geht aus dem veröffentlichten Bericht hervor.