Die Blockchain benötigt noch Entwicklungszeit

Quelle: Moscow, Russia, April, 15, 2017. The building of the Central Bank of Russia on Neglinnaya street via shutterstock

Die Blockchain benötigt noch Entwicklungszeit

Die stellvertretende Gouverneurin der russischen Zentralbank, Olga Skorobogatova, stellte den aktuellen Reifegrad der Blockchain-Technologie in Frage. Sie sagte, die Blockchain sei noch nicht fortschrittlich genug, um in der Industrie genutzt werden zu können.

Russischen Medien zufolge stellte sie in einer Diskussion des St. Petersburg International Economic Forum heraus, dass diese neue Technologie immer noch verbesserungswürdig ist. Laut Skorobogatova wurde die Technologie außer für die Nutzung von Kryptowährungen wie Bitcoin noch nicht in einem großen industriellen Rahmen angewendet. Die Sicherheit sowie Skalierbarkeit sind laut der stellvertretenden Gouverneurin nach wie vor eines der Schlüsselprobleme, die man lösen muss, bevor eine Implementierung in der Industrie stattfinden kann.

Die Blockchain benötigt mehr Reifezeit

Für die Blockchain sieht sie zwei wesentliche Anwendungsfelder. Einerseits nutzt man die Technologie für Systeme, welche Distributed Settlement Infrastructures bieten, um darauf Zahlungen abzuwickeln. Ein Beispiel hierfür wäre Ripple. Andererseits Plattformen wie Ethereum oder Hyperledger, die Smart Contracts unterstützen.

In diesem Jahr werde sowohl Russland als auch die internationale Community ein besseres Verständnis dafür bekommen, wofür die Blockchain vorteilhaft sein könne. Vorher muss laut Skorobogatova allerdings die Skalierung auf ein industrielles Niveau gebracht werden.

Sieben bis zehn Jahre bis zur kontrollierten Integration der Blockchain

Skorobogatova hat bereits zuvor die Distributed-Ledger-Technologie als eine „revolutionäre Technologie“ bezeichnet, „in die man investieren sollte“. Hierbei sei allerdings wichtig, dass man die wesentlichen Risiken, die damit einhergehen, nicht außen vor lässt. Um die Technologie im Finanzsektor implementieren zu können, müssten Banken gemäß Skorobogatova ein angemessenes Risikomanagement etablieren. Laut eines Statements der stellvertretenden Gouverneurin im Juni vergangenen Jahres werde es noch sieben bis zehn Jahre dauern, bis eine kontrollierte Integration in den Finanzsektor stattfinden wird.

Die russische Sberbank geht einen weiteren Schritt in Richtung Blockchain-Adaption. Noch in diesem Jahr möchte die größte Bank des Landes ein ICO-Projekt starten. Bei der Ausgestaltung sollen sich auch die russische Zentralbank sowie die russische Regierung beteiligen, um einen regulatorischen Rahmen zu schaffen.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Blockchain

Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
Blockchain

Die nordkoreanische Dissidentengruppe Cheollima Civil Defense (kurz: CCD) geht mit einem Visum per ERC-721 Token in die Offensive.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×