Die Blockchain benötigt noch Entwicklungszeit

Quelle: Moscow, Russia, April, 15, 2017. The building of the Central Bank of Russia on Neglinnaya street via shutterstock

Die Blockchain benötigt noch Entwicklungszeit

Die stellvertretende Gouverneurin der russischen Zentralbank, Olga Skorobogatova, stellte den aktuellen Reifegrad der Blockchain-Technologie in Frage. Sie sagte, die Blockchain sei noch nicht fortschrittlich genug, um in der Industrie genutzt werden zu können.

Russischen Medien zufolge stellte sie in einer Diskussion des St. Petersburg International Economic Forum heraus, dass diese neue Technologie immer noch verbesserungswürdig ist. Laut Skorobogatova wurde die Technologie außer für die Nutzung von Kryptowährungen wie Bitcoin noch nicht in einem großen industriellen Rahmen angewendet. Die Sicherheit sowie Skalierbarkeit sind laut der stellvertretenden Gouverneurin nach wie vor eines der Schlüsselprobleme, die man lösen muss, bevor eine Implementierung in der Industrie stattfinden kann.

Die Blockchain benötigt mehr Reifezeit

Für die Blockchain sieht sie zwei wesentliche Anwendungsfelder. Einerseits nutzt man die Technologie für Systeme, welche Distributed Settlement Infrastructures bieten, um darauf Zahlungen abzuwickeln. Ein Beispiel hierfür wäre Ripple. Andererseits Plattformen wie Ethereum oder Hyperledger, die Smart Contracts unterstützen.

In diesem Jahr werde sowohl Russland als auch die internationale Community ein besseres Verständnis dafür bekommen, wofür die Blockchain vorteilhaft sein könne. Vorher muss laut Skorobogatova allerdings die Skalierung auf ein industrielles Niveau gebracht werden.

Sieben bis zehn Jahre bis zur kontrollierten Integration der Blockchain

Skorobogatova hat bereits zuvor die Distributed-Ledger-Technologie als eine „revolutionäre Technologie“ bezeichnet, „in die man investieren sollte“. Hierbei sei allerdings wichtig, dass man die wesentlichen Risiken, die damit einhergehen, nicht außen vor lässt. Um die Technologie im Finanzsektor implementieren zu können, müssten Banken gemäß Skorobogatova ein angemessenes Risikomanagement etablieren. Laut eines Statements der stellvertretenden Gouverneurin im Juni vergangenen Jahres werde es noch sieben bis zehn Jahre dauern, bis eine kontrollierte Integration in den Finanzsektor stattfinden wird.

Die russische Sberbank geht einen weiteren Schritt in Richtung Blockchain-Adaption. Noch in diesem Jahr möchte die größte Bank des Landes ein ICO-Projekt starten. Bei der Ausgestaltung sollen sich auch die russische Zentralbank sowie die russische Regierung beteiligen, um einen regulatorischen Rahmen zu schaffen.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Abu Dhabi: Öl auf der Blockchain
Abu Dhabi: Öl auf der Blockchain
Blockchain

Die nationale Ölgesellschaft Abu Dhabis will die Lieferkette für ihre Ölproduktion zukünftig auf einer Blockchain abwickeln.

Kampf gegen Steuerbetrug: Thailändische Regierung erwägt Nutzung von Blockchain
Kampf gegen Steuerbetrug: Thailändische Regierung erwägt Nutzung von Blockchain
Blockchain

Bei der Bekämpfung von Steuerverbrechen erwägt die thailändische Regierung, zur Blockchain zu greifen.

Blockchain-Technologie: Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit nach wie vor groß
Blockchain-Technologie: Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit nach wie vor groß
Blockchain

Die Blockchain-Technologie hält einer evidenzbasierten Untersuchung über den tatsächlichen Nutzen nicht stand.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Krypto

    Coinbase lässt im Rahmen einer Charity-Aktion für 100 venezolanische Familien täglich Zcash springen.

    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin

    Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin SV. Wer soll denn da den Durchblick behalten?

    Bitcoin Only: Online-Börse WCX bietet Wertpapierhandel mit BTC an
    Bitcoin Only: Online-Börse WCX bietet Wertpapierhandel mit BTC an
    Bitcoin

    WCX, eine neue Handelsplattform aus der Schweiz, bietet den Handel einer Vielzahl von Wertpapieren gegen Bitcoin an.

    Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW50: Doch keine Bärenweihnacht?
    Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW50: Doch keine Bärenweihnacht?
    Kursanalyse

    Die Volatilität hat abgenommen und heute springen erneut einige Kryptowährungen an.

    Angesagt

    Von Java bis Solidity: Was verdienen Blockchain-Entwickler?
    Krypto

    Traumjob Blockchain-Entwickler? Diese Woche werfen wir bei BTC-ECHO einen Blick auf die deutsche Blockchain-Szene und erklären, wie sich Developer in dem Ökosystem beruflich verwirklichen können.

    Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
    Krypto

    Bald werden Krypto-Börsen in den Niederlanden eine Lizenz benötigen, um ihre Dienste anzubieten.

    solarisBank und Börse Stuttgart kündigen Start von Krypto-Handelsplatz für 2019 an
    Invest

    Die solarisBank macht ihrem Ruf als krypto-affine Geschäftsbank alle Ehre: Wie das Unternehmen am heutigen Mittwoch, dem 12.

    Ripple: xCurrent für erste Blockchain Payment App Südkoreas
    Krypto

    Ripple konnte mit Coinone Transfer einen weiteren Interessenten für die hauseigene xCurrent-Plattform gewinnen.