Was die Bitcoin-Szene 2015 erwartet

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
Verbraucherschutz

Quelle: © MH, Fotolia

BTC10,941.98 $ -0.38%

Was wird 2015 bringen? Manches ist sicher, anderes noch Spekulation. 12 Trends und Ereignisse, die Sie in Ihren Bitcoin-Kalender für 2015 eintragen können. Sowohl gutes, als auch schlechtes. Dabei stoßen wir auch auf einige überraschend wichtige Charts.
1

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

n id=”more-6949″>

1

Was lange währt wird: Der Winklevoss ETF kommt (vermutlich). Die beiden Winklevoss-Brüder, die weiterhin vor allem dafür bekannt sind, dass sie Facebook nicht gegründet haben, planen seit Mitte 2013, einen Bitcoin-ETF aufzulegen. Vielleicht wird es 2015 endlich so weit sein?

2

Sicher dagegen ist: Noch ein oder zwei weitere Pakete mit den von der Silk Road beschlagnahmten Bitcoins kommen unter den Hammer. Die US-Regierung hat bereits im vergangenen Jahr rund 70.000 Bitcoins versteigert. Fehlen noch 100.000. Die Versteigerung wird mit Sicherheit den Preis drücken, da sie im Mindesten dazu führt, dass große Käufe außerbörslich durchgeführt werden. Sollten die Bitcoin gar unter dem Marktpreis verkauft werden, könnte dies den Kurs weiter drücken. Immerhin ist eine Erleichterung zu erwarten, wenn sie vorbei ist.

Weiterlesen auf Bitcoinblog.de

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany