Die Bitcoin-Nachfrage in Russland wächst

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: © xtock, Fotolia

Teilen
BTC18,897.49 $ 2.86%

Das Verhältnis zwischen Bitcoin und Russland bleibt angespannt. Der Kreml steht fremden Währungen nicht gerade offenherzig gegenüber, erst recht nicht, wenn es sich um Kryptowährungen handelt. Auf der anderen Seite steigt das Interesse bei der russischen Bevölkerung, was sich in einer steigenden Nachfrage nach Bitcoin äußert.

Russlands schizophrenes Verhalten gegenüber der Blockchain-Technologie, ist absolut typisch für einen autoritären Staat. Auf der einen Seite sehen autokratische Staaten die Vorteile der Blockchain, wenn es um die staatliche Verwaltung und Kontrolle geht. Hier kann eine eingeschränkte Blockchain als Register, in Form einer Private Blockchain, zur Aufzeichnung von beispielsweise persönlichen Daten, genutzt werden, und dem Staat damit helfen seine Bevölkerung besser zu überwachen.

Auf der anderen Seite werden digitale Währungen sehr kritisch gesehen, da diese bislang zwangsläufig mit einem staatlichen Kontrollverlust einhergehen. Zudem haben viele Autokratien des Öfteren mit Inflation zu kämpfen, sodass vermögende Privatpersonen versuchen ihr Geld außer Landes zu bringen bzw. anzulegen. Entsprechend hoch sind hier die Kapitalverkehrskontrollen und Anlagebeschränkungen, um die Abwertung der heimischen Währung in Grenzen zu halten.

Fairerweise muss eingeräumt werden, dass auch sicherlich demokratische Staaten die Blockchain zu Überwachungszwecken gerne nutzen würden. Seit dem NSA-Überwachungsskandal würde es wahrscheinlich nur wenig verwundern, wenn herauskommen würde, dass ein demokratisches Land die Blockchain-Technologie zur Überwachung und Datenspeicherung nutzt.

BTC-ECHO


Englische Originalversion von JP Buntix via NewsBtc

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter