Die 10 größten Mythen über Kryptowährungen – Teil 2

Quelle: Bitcoin Bans in China via Shutterstock

Die 10 größten Mythen über Kryptowährungen – Teil 2

In der Reihe „Die 10 größten Mythen über Kryptowährungen“ möchten wir uns die 10 meistverbreiteten Behauptungen bezüglich Kryptowährungen und deren Chancen und Risiken einmal genauer anschauen. Dabei werden wir uns täglich einen neuen Mythos vorknöpfen und diesen auf Richtigkeit prüfen.

Mythos 2: Staaten können Kryptowährungen nicht regulieren und werden sie daher über kurz oder lang verbieten

Diesen Mythos findet man vor allem unter Anhängern konventioneller Finanz- und Wirtschaftspolitik, die ein zentrales und von einem Staat sowie einer Zentralbank kontrolliertes Geld- und Währungssystem einer dezentralen Struktur vorziehen. Der Vorwurf lautet, Kryptowährungen fehle durch die Abwesenheit eines zentralen Intermediärs eine ordnende Hand, die die Dinge in die vorgegebene Richtung lenken kann, zur Not eingreift, falls etwas nicht so läuft wie beabsichtigt und allgemein dazu in der Lage ist, Auswüchse einzudämmen.

Wenn man sich die Realität genauer anschaut, stellt man fest, dass es derzeit in Wirklichkeit zu einer Vielzahl an verschiedenen regulatorischen Maßnahmen rund um den Globus kommt. Beispiele für eine gelungene aktive Regulierung sind etwa das Krypto-Valley Zug in der Schweiz, das die Entwicklung von Kryptowährungen fördernd begleiten will und in öffentlichen Einrichtungen bereits eine breite Akzeptanz schafft, sowie Japan, das Lizenzen für bestimmte Krypto-Börsen verteilt hat, um Mindeststandards zu setzen und unseriöse Anbieter in die Illegalität zu treiben.

Der Bereich, der zur Zeit jedoch am meisten von Regulierung betroffen ist, ist der Bereich der Initial Coin Offerings (ICOs). Beinahe alle Regierungen, die sich mit der Thematik beschäftigen, haben bereits Warnungen an ihre jeweiligen Bevölkerungen ausgesprochen. In einem radikalen Schritt hatte die Volksrepublik China im September ein generelles Verbot von ICOs in dem Land ausgesprochen, kurz darauf tat es Südkorea dem großen Nachbarn gleich und sprach ebenfalls ein Verbot aus. In einem weiteren Schritt ordnete China darüber hinaus ebenfalls die vorläufige Schließung aller im Land operierender Krypto-Börsen an.

Auch hier kann man jedoch mit alternativen Maßnahmen dagegenhalten. So findet etwa in Kanada ein regulierter ICO statt, bei dem der Staat mit einem Blockchain-Start-up zusammenarbeitet, um einen Token Sale durchzuführen.

Daher kann zu diesem Mythos festgehalten werden: Auch wenn Staaten kein Patentrezept zur Regulierung von Kryptowährungen in der Hand haben und es Länder gibt, die zu partiellen Verboten greifen, gibt es ebenso Beispiele, die zeigen, wie es zu einer langfristigen und krypto-freundlichen Regulierung kommen kann. Die Chancen, dass es zu einer solchen Regulierung kommt, stehen gut, da es immer Länder und vor allem Offshore-Finanzzentren geben wird, die eine liberale Haltung gegenüber der Krypto-Ökonomie haben. Folglich steigt der Druck auf die weltweiten Regierungen, keine zu restriktive Krypto-Politik zu forcieren und damit Kapitalabflüsse und Kontrollverlust gen Offshore-Finanzzentren zu provozieren.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

DAO: Ready? Steady? Go?
DAO: Ready? Steady? Go?
Kommentar

Wie ist der aktuelle Stand der DAO? Vom nötigen Sprung in die Realität und kompromissbeladenen Umsetzungen: Ein Kommentar zur Dezentralen Autonomen Organisation von Markus Büch.

Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Märkte

Während der Bitcoin-Kurs nicht müde wird, mit der 8.000-US-Dollar-Marke zu kämpfen, wird die Community nicht müde, sich zu fragen: Ist der zurückliegende Kursanstieg nachhaltig?

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
    Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
    Invest

    SprinkleXchange ist eine Blockchain-Börse für Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 20 Millionen US-Dollar.

    Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher
    Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 246 Milliarden US-Dollar.

    Das große Geld? Bitcoin-Börse Coinbase gibt Insights zu institutionellen Investoren
    Das große Geld? Bitcoin-Börse Coinbase gibt Insights zu institutionellen Investoren
    Szene

    Brian Armstrong, CEO der Bitcoin-Börse Coinbase, war während der Blockchain Week in New York bei Fred Wilson von Union Square Ventures im Interview.

    Wieso XRP Bitcoin nicht vom Thron stürzt – und Ripple trotzdem Bestand haben kann
    Wieso XRP Bitcoin nicht vom Thron stürzt – und Ripple trotzdem Bestand haben kann
    Kommentar

    Als drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung phantasiert die XRP-Armee gerne über die Entthronung König Bitcoins.

    Angesagt

    IOTA trifft auf Microsoft: Proof of Concept eines „schlauen Kühlschranks“
    Altcoins

    IOTA News: Ein Cloud Developer bei Microsoft, präsentiert eine Anwendungslösung der Kryptowährung für das Internet der Dinge.

    Bitcoin trifft WhatsApp: Neuer Bot ermöglicht Senden und Empfangen von Bitcoin und Litecoin
    Bitcoin

    Während die Gerüchte um einen Stable Coin aus dem Hause Facebook nicht abreißen, erobern bestehende Kryptowährungen schon einmal den Messaging-Dienst WhatsApp.

    Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
    Blockchain

    Calastone gibt am 20. Mai den Start ihrer Blockchain Distributed Market Infrastructure bekannt.

    Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
    Blockchain

    Vergangene Woche zirkulierte die Meldung, dass auch Budget-Versionen des Samsung Galaxy die Runde machten.

    ×

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide