Deutschland verschläft die technologische Revolution – Regulierungs-ECHO KW43

Deutschland verschläft die technologische Revolution – Regulierungs-ECHO KW43

Die Regulierung von Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen ist nach wie vor im Teststadium. Was in der letzten Woche passiert ist, ordnen wir von restriktiv über liberal bis verschlafen. Das Regulierungs-Echo.

Die Highlights der Krypto-Regulierung, geordnet von restriktiv bis verschlafen. Das Regulierungs-Echo von BTC-ECHO.

Restriktiv: China und Indien

China will die Blockchain zensieren

Was ist einer der größten Vorzüge der Blockchain-Technologie? Ihre Zensurresistenz. Wem könnte das nicht passen? Einem Regime, das mehr von Zensur als von Meinungsfreiheit hält. Um der zunehmenden Dezentralisierung durch die Blockchain-Technologie entgegenzuwirken, verordnete die chinesische Cyberpolizei daher eine Verordnung zur Überwachung der Blockchain. Darin publiziert die Verwaltungsbehörde 23 verschiedene Gesetzesentwürfe, um „die Aktivitäten der Blockchain-Informationsdienste zu regulieren, die nationale Sicherheit […] zu schützen […] und die gesunde und geordnete Entwicklung der Blockchain-Technologie […] zu fördern“.

Indische Polizei baut Bitcoin-Automat ab

In Indien ist der Boden für Kryptowährungen doch recht ungünstig. So ist dort der Tausch von Fiat- in Kryptowährungen seit dem 3. Juli verboten. Dennoch versuchte die Krypto-Börse Unocoin, Bitcoin-Automaten aufzustellen. Das schaffte sie auch, doch kurze Zeit später griffen die Behörden ein. Die indische Polizei beschlagnahmte die Automaten direkt wieder und baute sie ab.

Unentschieden: Trump rudert zurück, SEC rudert nach vorne (USA)

SEC lagert Kapazitäten aus

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC verstärkt ihre Regulierungsbemühungen. Dazu gab sie am 18. Oktober bekannt, dass sie das Strategic Hub for Innovation and Financial Technology einrichtet. Dieser FinHub ist eine Auslagerung einiger interner Stellen der SEC, die dadurch entlastet wird. Der FinHub ist nun dafür zuständig, eine ausdifferenzierte und effektivere Regulierung für Bitcoin & Co. zu schaffen.

Trump versaut (sich) das Geschäft mit chinesischen Unternehmen

Der Präsident der Vereinigten Staaten lässt keine Möglichkeit aus, sich in schlechtem Licht zu präsentieren. Die Strafzölle, die er gegenüber China erhoben hat, zeigen auch im Krypto-Space ihre Auswirkungen. Bitmain, einer der größten Hersteller von Bitcoin-Minern, muss im Zuge dessen sein Geschäft verlagern und wird künftig keinen Umsatz mehr auf amerikanischem Boden machen.

Frei: Macht doch, was ihr wollt (Japan)

Japan überlässt die Bitcoin-Regulierung der Community

Den wohl liberalsten Ansatz in letzter Woche verfolgte Japan. Die Finanzaufsicht der Inselnation beschloss, dass sich die japanische Bitcoin-Community selbst regulieren solle. Mit einigen Vorschriften zwar, jedoch mit deutlich höherer Eigenverantwortung.

Verschlafen: Deutschland

Wo wir schon bei Automaten sind: Auch die Blockchain-Bank Bitwala baute vor dem Brandenburger Tor einen solchen auf. Dieser war jedoch außer Betrieb. Damit wollte Bitwala auf den unsicheren rechtlichen Stand von Bitcoin aufmerksam machen. Im gleichen Atemzug schrieb das Start-up Neufund einen offenen Brief an den Bundestag. Darin kritisierte sie das letzte Urteil des Kammergerichts Berlin. Das Kammergericht erklärte die bestehenden Definitionen für Bitcoin & Co. der BaFin für ungültig, versäumte jedoch, neue Definitionen nachzuliefern. Daher fordert Neufund den Bundestag dazu auf, sich entsprechenden Richtlinien zu widmen, um den regulatorischen Status von Kryptowährungen nicht weiter in der Schwebe zu lassen. Sonst, so die begründete Befürchtung, verschlafe Deutschland (wieder einmal) eine technologische Revolution. Doch bekanntermaßen mahlen die bürokratischen Mühlen im Land der Dichter und Denker nicht gerade schnell. Für mehr Effektivität empfiehlt sich die Blockchain-Technologie.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Regulierung

In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Krypto

Der Schweizer Nationalrat möchte Bitcoin & Co. strenger regulieren. Einen entsprechenden Antrag des liberalen Giovanni Merlini verabschiedete der Nationalrat am 20.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×