Deutschland verschläft die technologische Revolution – Regulierungs-ECHO KW43

Deutschland verschläft die technologische Revolution – Regulierungs-ECHO KW43

Die Regulierung von Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen ist nach wie vor im Teststadium. Was in der letzten Woche passiert ist, ordnen wir von restriktiv über liberal bis verschlafen. Das Regulierungs-Echo.

Die Highlights der Krypto-Regulierung, geordnet von restriktiv bis verschlafen. Das Regulierungs-Echo von BTC-ECHO.

Restriktiv: China und Indien

China will die Blockchain zensieren

Was ist einer der größten Vorzüge der Blockchain-Technologie? Ihre Zensurresistenz. Wem könnte das nicht passen? Einem Regime, das mehr von Zensur als von Meinungsfreiheit hält. Um der zunehmenden Dezentralisierung durch die Blockchain-Technologie entgegenzuwirken, verordnete die chinesische Cyberpolizei daher eine Verordnung zur Überwachung der Blockchain. Darin publiziert die Verwaltungsbehörde 23 verschiedene Gesetzesentwürfe, um „die Aktivitäten der Blockchain-Informationsdienste zu regulieren, die nationale Sicherheit […] zu schützen […] und die gesunde und geordnete Entwicklung der Blockchain-Technologie […] zu fördern“.

Indische Polizei baut Bitcoin-Automat ab

In Indien ist der Boden für Kryptowährungen doch recht ungünstig. So ist dort der Tausch von Fiat- in Kryptowährungen seit dem 3. Juli verboten. Dennoch versuchte die Krypto-Börse Unocoin, Bitcoin-Automaten aufzustellen. Das schaffte sie auch, doch kurze Zeit später griffen die Behörden ein. Die indische Polizei beschlagnahmte die Automaten direkt wieder und baute sie ab.

Unentschieden: Trump rudert zurück, SEC rudert nach vorne (USA)

SEC lagert Kapazitäten aus

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC verstärkt ihre Regulierungsbemühungen. Dazu gab sie am 18. Oktober bekannt, dass sie das Strategic Hub for Innovation and Financial Technology einrichtet. Dieser FinHub ist eine Auslagerung einiger interner Stellen der SEC, die dadurch entlastet wird. Der FinHub ist nun dafür zuständig, eine ausdifferenzierte und effektivere Regulierung für Bitcoin & Co. zu schaffen.

Trump versaut (sich) das Geschäft mit chinesischen Unternehmen

Der Präsident der Vereinigten Staaten lässt keine Möglichkeit aus, sich in schlechtem Licht zu präsentieren. Die Strafzölle, die er gegenüber China erhoben hat, zeigen auch im Krypto-Space ihre Auswirkungen. Bitmain, einer der größten Hersteller von Bitcoin-Minern, muss im Zuge dessen sein Geschäft verlagern und wird künftig keinen Umsatz mehr auf amerikanischem Boden machen.

Frei: Macht doch, was ihr wollt (Japan)

Japan überlässt die Bitcoin-Regulierung der Community

Den wohl liberalsten Ansatz in letzter Woche verfolgte Japan. Die Finanzaufsicht der Inselnation beschloss, dass sich die japanische Bitcoin-Community selbst regulieren solle. Mit einigen Vorschriften zwar, jedoch mit deutlich höherer Eigenverantwortung.

Verschlafen: Deutschland

Wo wir schon bei Automaten sind: Auch die Blockchain-Bank Bitwala baute vor dem Brandenburger Tor einen solchen auf. Dieser war jedoch außer Betrieb. Damit wollte Bitwala auf den unsicheren rechtlichen Stand von Bitcoin aufmerksam machen. Im gleichen Atemzug schrieb das Start-up Neufund einen offenen Brief an den Bundestag. Darin kritisierte sie das letzte Urteil des Kammergerichts Berlin. Das Kammergericht erklärte die bestehenden Definitionen für Bitcoin & Co. der BaFin für ungültig, versäumte jedoch, neue Definitionen nachzuliefern. Daher fordert Neufund den Bundestag dazu auf, sich entsprechenden Richtlinien zu widmen, um den regulatorischen Status von Kryptowährungen nicht weiter in der Schwebe zu lassen. Sonst, so die begründete Befürchtung, verschlafe Deutschland (wieder einmal) eine technologische Revolution. Doch bekanntermaßen mahlen die bürokratischen Mühlen im Land der Dichter und Denker nicht gerade schnell. Für mehr Effektivität empfiehlt sich die Blockchain-Technologie.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin-Sammlermünze

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Russland: Staatsduma entscheidet über Krypto-Gesetze
Russland: Staatsduma entscheidet über Krypto-Gesetze
Politik

Die russische Staatsduma entscheidet in Kürze über die Zulassung von digitalen Wertpapieren. Im Falle einer erfolgreichen Verabschiedung könnten gleich zwei entsprechende Gesetze innerhalb der nächsten zwei Wochen verabschiedet werden. Bei der zweiten Lesung im nationalen Parlament Russlands entscheidet sich also die unmittelbare Zukunft von ICOs und anderen Krypto-Finanzprodukten im Land. Eines steht jedoch bereits fest: Facebooks Libra-Währung erhält keine Legalisierung.

Französischer Wirtschaftsminister Le Maire erteilt Facebook-Coin Absage: „Keine souveräne Währung“
Französischer Wirtschaftsminister Le Maire erteilt Facebook-Coin Absage: „Keine souveräne Währung“
Regulierung

Der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire erteilt Facebooks Libra-Coin eine Absage. Es stehe außer Frage, dass das Projekt keine souveräne Währung werden dürfe. Facebook sei ein privates Unternehmen, die Herausgabe von Währungen jedoch liege in den Händen des Staates. Er fordert von Facebook nun Garantien im Bereich der Anti-Geldwäsche- und Terrorismusfinanzierung. Ähnlich skeptisch fallen die Reaktionen anderer europäischer Spitzenpolitiker aus.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto-Start-up Token erhält 16,5 Millionen US-Dollar
    Krypto-Start-up Token erhält 16,5 Millionen US-Dollar
    Funding

    Das FinTech-Start-up Token erhält ein Funding von 16,5 Millionen US-Dollar. Die Open-Banking-Plattform sammelte während einer Finanzierungsrunde Venture-Kapital großer Investitionsfirmen ein. Bei der Adaption seines Produkts ging Token kürzlich auch eine Zusammenarbeit mit MasterCard ein. Eine Kooperation, die das Start-up für Anleger vermutlich attraktiver macht. Eine Series-B-Finanzierungsrunde kündigte Token für das nächste Jahr an.

    IT-Sicherheitsriese Cloudflare bietet eigenes Ethereum Gateway an
    IT-Sicherheitsriese Cloudflare bietet eigenes Ethereum Gateway an
    Blockchain

    Cloudflare wird künftig ein eigenes Ethereum Gateway bereitstellen. Das Sicherheitsunternehmen will damit die Nutzung von Smart Contracts vereinfachen. Befeuert Cloudflare gleichzeitig eine Zentralisierung des Ethereum-Netzwerks?

    Die Büchse der Pandora: Wie Facebooks Project Libra den Bitcoin-Space verändert
    Die Büchse der Pandora: Wie Facebooks Project Libra den Bitcoin-Space verändert
    Altcoins

    Facebooks Project Libra steigt in den Ring ums beste Geld. Was wir von Libra erwarten können und wieso Bitcoin-Investoren mit Zuversicht auf den Launch blicken können.

    Russland: Staatsduma entscheidet über Krypto-Gesetze
    Russland: Staatsduma entscheidet über Krypto-Gesetze
    Politik

    Die russische Staatsduma entscheidet in Kürze über die Zulassung von digitalen Wertpapieren. Im Falle einer erfolgreichen Verabschiedung könnten gleich zwei entsprechende Gesetze innerhalb der nächsten zwei Wochen verabschiedet werden. Bei der zweiten Lesung im nationalen Parlament Russlands entscheidet sich also die unmittelbare Zukunft von ICOs und anderen Krypto-Finanzprodukten im Land. Eines steht jedoch bereits fest: Facebooks Libra-Währung erhält keine Legalisierung.

    Angesagt

    „Krypto“ und Klima: Schadet Bitcoin der Umwelt?
    Insights

    Experten und Politiker üben immer wieder Kritik an der Umweltbilanz von Bitcoin & Co. Medienberichte vergleichen den ökologischen Fußabdruck beim Bitcoin-Mining sogar mit dem ganzer Städte oder Staaten. Während die Linke mit dem Klimaargument gleich ein Verbot von Bitcoin fordert, stellt sich die Frage: Wie umweltschädlich sind Kryptowährungen wirklich? Und wie kann das Krypto-Ökosystem in Zukunft verträglicher für das Klima werden?

    Litecoin Foundation lanciert eigene Krypto-Debitkarte
    Tech

    Die Litcoin BlockCard entsteht aus einer Kooperation der Litecoin Foundation mit weiteren Krypto-Unternehmen. Sie ist indes nur eins von mehreren vergleichbaren Angeboten. Die Möglichkeiten, Kryptowährungen als Zahlungsmittel einzusetzen, nehmen somit insgesamt zu.

    IBM Blockchain Platform zieht auf die Cloud – Microsoft Azure und AWS unterstützt
    Blockchain

    IBM updatet seine Enterprise-Blockchain. Nutzer können diese ab sofort auch auf gängigen Webservern wie denen von Amazon und Microsoft nutzen. Die Popularität von IBMs Blockchain-Lösung dürfte damit ansteigen.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW25 – Bullen auf der Lauer
    Kursanalyse

    Erneut wurde ein neues Jahreshoch beim Bitcoin-Kurs und damit das Kursziel erreicht. Die Kurse von Ethereum und Ripple hingegen glänzen nicht wirklich.

    ×
    Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt!

    +

    Gewinne 1.000, 500 oder 250 EUR in Stellar!

    Die Revolution der Online-Zahlung geht in die nächste Phase!

    Sei dabei:

    Mit Anmeldung in unserem Newsletter erhältst du automatisch am 01.07.2019 100 Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt und hast die Chance auf tolle Gewinne. Weitere Infos folgen.

    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise