Sygnum, Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking

Quelle: Shutterstock

Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking

Die Schweizer Blockchain-Bank Sygnum hat das operative Geschäft aufgenommen. Erste Transaktionen in Bitcoin und Ether wurden bereits erfolgreich durchgeführt.

Das Schweizer FinTech-Unternehmen Sygnum hat mit der Aufnahme seiner ersten Kunden begonnen. Diese können bei Sygnum vorerst Bitcoin und Ethereum handeln und verwahren. Erste Transaktionen liefen laut einer Pressemitteilung erfolgreich ab. Das Service-Angebot des Unternehmens umfasst neben der Verwahrung und dem Management von digitalen Assets auch Tokenisierung, Kredite, B2B-Banking sowie Broker-Dienste.

Sygnum möchte eine Brücke zwischen traditionellem Bankgeschäft und der Krypto-Ökonomie schlagen. In einer entsprechenden Pressemitteilung kommentiert Sygnum-Mitgründer Mathias Imbach:

Durch die Einbindung der ersten Kunden verbindet Sygnum die Welt des regulierten Bankgeschäfts mit der zukünftigen Finanzwirtschaft digitaler Assets. Es ist kein Traum mehr, Bitcoin und Ethereum, bald auch einen digitalen CHF-Token sowie Asset-Token einer regulierten Schweizer Bank anvertrauen zu können; mit Sygnum ist es nun Realität.

Sygnum: Don’t be your own bank

Dabei will Sygnum vor allem technische Eintrittshürden in den Krypto-Markt beseitigen. Nach Auffassung des FinTechs stellt etwa die Aufbewahrung von Private Keys ein Hemmnis für den Einstieg neugieriger Investoren in den Krypto-Sektor dar. Sygnum übernimmt deshalb die Verwahrung der Bitcoin- und Ether-Einlagen:

Diese digitalen Vermögenswerte werden nicht in kollektiven Wallets aufbewahrt, sondern in personalisierten, getrennten Wallets mit Sicherheit auf institutionellem Niveau. Der Zugriff erfolgt über ein einfach zu bedienendes E-Banking-Portal mit modernsten Sicherheitsvorkehrungen. Die Lösung von Sygnum verwaltet auch die Private Keys innerhalb seiner sicheren, regulierten Infrastruktur, sodass Kunden ihre Schlüssel nicht selbst aufbewahren müssen.

KYC und AML

Sygnum hat am 26. August zeitgleich mit dem FinTech Seba eine Banklizenz von der Schweizer Finanzaufsicht Finma erhalten. Die Finma betonte in der entsprechenden Ankündigung, dass die Bekämpfung von Geldwäsche auch im noch verhältnismäßig jungen Sektor des Blockchain Bankings oberste Priorität genießen müsse. Die Regulierungsbehörde beruft sich darin auf die Antigeldwäscherichtlinien der internationalen Financial Action Task Force vom 21. Juni 2019.

Bei Transfers von Token müssen, mit der Ausnahme von Transfers von und zu nicht unterstellten Wallets, wie bei einer herkömmlichen Banküberweisung Angaben zum Auftraggeber und zum Begünstigten übermittelt werden. Denn nur so kann beispielsweise der empfangende Finanzintermediär den Namen des Absenders gegen Sanktionslisten oder die Korrektheit der Angaben zum Begünstigten prüfen.


Sygnum, Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wie bei einer klassischen Bank besteht auch für Sygnum-Kunden eine Identifikationspflicht. Zu den unterstützten Kryptowährungen Bitcoin und Ether sollen sich demnächst ein CHF-Stable-Coin sowie -Security-Token gesellen. Sygnum ist im Frühjar 2019 mit der Deutschen Börse AG und dem Schweizer Telekommunikationsanbieter Swisscom eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel: die Schaffung eines ganzheitlichen Ökosystems für Investitionen in tokenisierte Wertanlagen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Sygnum, Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking
Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Blockchain

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Sygnum, Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking
When Lambo? Lamborghini setzt auf Blockchain
Blockchain

Wenn der Bitcoin nicht zum Lambo will, kommt der Lambo eben auf die Blockchain: Lamborghini will seine Autos künftig über eine Blockchain-Lösung zertifizieren.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Sygnum, Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking
„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Sygnum, Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking
Malware-Alarm: Schadsoftware auf Monero-Website führt zu Coin-Verlust
Altcoins

Auf getmonero.com kursiert Schadsoftware. Nach Angaben des Monero Core Teams, ist die offizielle Monero (XMR) Wallet mit Malware belegt. Nutzer sollten kürzlich heruntergeladene Monero Wallets nicht arglos in Betrieb nehmen – es droht der Verlust von eingezahlten Coins.

Sygnum, Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking
Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere
Blockchain

Deutsche Börse und Swisscom haben gemeinsam mit der Falcon Private Bank, Vontobel und der Zürcher Kantonalbank Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Durch diesen Proof of Concept zeigen die Partnerbanken auf, wie eine Wertpapierabwicklung von Aktien kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) mittels DLT künftig aussehen könnte.

Sygnum, Deutsche-Börse-Partner Sygnum startet Onboarding für Blockchain Banking
Über den Wolken: Hahn Air verkündet Blockchain-Jungfernflug
Blockchain

Der deutschen Charter Airline Hahn Air ist nach eigenen Angaben eine Weltpremiere geglückt. In einem Testlauf gelang der Fluggesellschaft die erste mithilfe von Blockchain-Technologie verwaltete Flugreise. Dabei wurden Angebot, Reservierung und Bezahlung der Tickets vollständig mithilfe der Open-Source-Plattform des Schweizer Blockchain-Start-ups Winding Tree abgewickelt.

Angesagt

Bitcoin-Kurs: Als die Bullen den Wald verließen – Die Lage am Mittwoch
Kolumne

Die Stimmung am Krypto-Markt ist nach wie vor angespannt. Die Miner-Kapitulation droht nach wie vor, während China weiterhin Anti-Bitcoin-Stimmung verbreitet. Die Lage am Mittwoch.

When Lambo? Lamborghini setzt auf Blockchain
Blockchain

Wenn der Bitcoin nicht zum Lambo will, kommt der Lambo eben auf die Blockchain: Lamborghini will seine Autos künftig über eine Blockchain-Lösung zertifizieren.

Bei Bankrott Bitcoin: Kryptowährung als Krisenwährung
Insights

Im Libanon kommt es regelmäßig zu Protesten gegen Korruption und ein marodes Finanzsystem. Das Land befindet sich in einer schweren wirtschaftlichen und politischen Krise. Die anonyme Gruppe „Bitcoin Du Liban“ rät der Bevölkerung nun, Kryptowährungen als Alternative zur instabilen Landeswährungen zu nutzen. Auch andere Krisenstaaten verzeichnen ein zunehmendes Interesse an digitalen Währungen.

„Chinas Twitter“ kickt Bitcoin-Börse Binance von der Plattform – Ist „CZ“ zu weit gegangen?
Szene

Trotz der jüngst verkündeten Blockchain-Offensive der chinesischen Regierung haben Krypto-Unternehmen nach wie vor einen schweren Stand im Reich der Mitte. Vor kurzem hat Weibo, ein chinesischer Microblogging-Anbieter im Stil von Twitter, die Accounts der Bitcoin-Börse Binance und der Tron Foundation, dem Unternehmen hinter der Kryptowährung Tronix (TRX), geschlossen. Hatte sich Binance mit seiner neu entfachten China-Begeisterung zu weit aus dem Fenster gelehnt?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: