Der Tiger wird zahm: Erste Schritte zur Bitcoin-Akzeptanz in China

Der Tiger wird zahm: Erste Schritte zur Bitcoin-Akzeptanz in China

Wenn man einem Schiedsbeschluss Glauben schenkt, scheint China seine Position um Bitcoin überdacht haben: Laut Bericht des Shenzhen International Court of Arbitration ist es weder verboten, Kryptowährungen zu besitzen noch zu transferieren. Ein insgesamt gutes Zeichen für die Adaption in China. 

China und Bitcoin haben eine komplizierte Geschichte. Mal wurde ein Verbot ausgesprochen, mal wieder gelockert, um schließlich wieder verschärft zu werden. Unabhängig von der Einordnung der Blockchain oder bestimmter Kryptowährungen war die Haltung Chinas bezüglich digitaler Währungen bisher ambivalent.

Die hin- und herpendelnde Beziehung zwischen China und Bitcoin schwingt aktuell wieder ins Positive: Der Shenzhen International Court of Arbitration betonte in einer Veröffentlichung vom 25. Oktober, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen der chinesischen Definition von Eigentum entsprechen. Als solches dürften Investoren Kryptowährungen besitzen und Händler diese als Zahlungsmittel akzeptieren.

Der Beschluss wurde im Rahmen eines Schiedsgerichtes gefällt, in dem es um Transaktionen von Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin Diamond ging. Derzeit hat China die regulatorischen Details bezüglich des Besitzes und des Transfers von Kryptowährungen noch nicht endgültig geklärt. Nach der derzeitigen Rechtsordnung bestätigte das Schiedsgericht jedoch die Eigentumsattribute von Kryptowährungen in Übereinstimmung mit geltendem Recht. Die genaueren Details hinter dem Gerichtsstreit hat Katherine Wu in einem Twitter-Thread genauer ausgeführt.

Versöhnt sich China mit Bitcoin?

Damit ist der Kampf um eine vollständige Akzeptanz Bitcoins seitens der chinesischen Regulierungsbehörden noch nicht ausgestanden. Der Beschluss eines Schiedsgerichts ist von einem Gesetzesentwurf zu unterscheiden. Bis die chinesischen Behörden einen endgültigen, positiven Rechtsentwurf verabschieden, ist dieser Beschluss in erster Linie ein Schiedsbeschluss zwischen zwei streitenden Parteien.

Dennoch ist dieser Beschluss im größeren Kontext zu sehen: China wird wieder wohlwollender gegenüber Bitcoin. Ende September hat eines der etablierteren Technikmagazine verkündet, dass sie Bitcoin ab 2019 als Zahlungsmittel akzeptieren. Man sieht also insgesamt zwei positive Entwicklungen. Zum einen stieg das Interesse an Bitcoin trotz der strengen Regulierung Chinas weiterhin an, zum anderen sind damit erste Schritte in Richtung einer fairen Krypto-Regulierung getan.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Regulierung

In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Krypto

Der Schweizer Nationalrat möchte Bitcoin & Co. strenger regulieren. Einen entsprechenden Antrag des liberalen Giovanni Merlini verabschiedete der Nationalrat am 20.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×