Deep Web: Strafverfolgungsbehörden beobachten Bitcoin

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 0 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Theft.

Quelle: © BillionPhotos.com - Fotolia.com

Teilen
BTC36,324.00 $ -2.41%

Strafverfolgungsbehörden haben sich schon öfter die Frage stellt, wie sie im Deep Web User verfolgen können. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass mehrere Methoden existieren. Losgelöst von der fragwürdigen Legalität im Deep Web ist die Benutzung von Bitcoin kein sicherer Weg, um die eigene Privatsphäre oder Anonymität zu schützen.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY