Decoin: Eine regulierte Börsen- und Handelsplattform mit Einnahmenbeteiligung

Decoin: Eine regulierte Börsen- und Handelsplattform mit Einnahmenbeteiligung

Decoin ist ein digitales Open-Source-Peer-to-Peer-Ökosystem der nächsten Generation, das durch einen transparenten, unternehmensfreundlichen und umfassenden Ansatz für ein reibungsloses Trading-Erlebnis angetrieben wird. Die Plattform verfügt über ein einzigartiges Geschäftsmodell, das die Umsätze mit den Nutzern neu verteilt und somit eine attraktive Lösung für diejenigen darstellt, die nach nahtlosen Handels- und passiven Einkommensmöglichkeiten suchen.

Trader weltweit stärken

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

ecoin ist dabei, eine regulierte Handels- und Börsenplattform zu entwickeln, die sicher, skalierbar, schnell und multifunktional ist. Die als „D-TEP“ bezeichnete Handels- und Börsenplattform wird auch die notwendigen finanziellen Instrumente bereitstellen, sodass die Händler die Kursbewegungen optimal nutzen können. Darüber hinaus wird die Plattform auch einen eigenen Kryptowährungs-Index liefern, der alle Unternehmen umfasst, die ihre Coins über die Börse handeln.

Dies erhöht den Wert des DECOIN-Token und damit die Einnahmen für die Mitglieder der Plattform.

Die Demo-Version der Börse befindet sich aktuell in der Entwicklung und soll im vierten Quartal 2018 fertiggestellt sein. Der Launch der finalen Version ist für das erste Quartal 2019 vorgesehen.

Jetzt der Decoin Community beitreten – zur offiziellen Webseite

Decoin versteht die Notwendigkeit von Transparenz und Regulierung und baut eine regelkonforme Lösung auf. Das Team hat bereits eine Singapore Monetary License (RMO) beantragt und ein Compliance-Verfahren angestrebt.

Der Community etwas zurückgeben

Zu den vielen Alleinstellungsmerkmalen von Decoin gehört das beispiellose Umverteilungsmodell. Da die Sharing Economy ein Kernkonzept des Teams ist, wird die Plattform bis zu 60 Prozent ihrer Deviseneinnahmen an die Halter der Coins zurückgeben.

Decoin wird 10 bis 20 Prozent seines D-TEP, bezogen auf das durchschnittliche Tagesvolumen, direkt an seine Coinhalter verteilen. Je mehr Coins ein Benutzer besitzt, desto mehr Gewinn wird er jeden Tag erzielen.

Darüber hinaus implementiert das Projekt einen umfassenden Proof-of-Stake-Algorithmus, der eine Wachstumsrate von 6,2 Prozent pro Jahr für das Staken der Coins in der Decoin-Wallet ermöglicht. Alle Inhaber von DECOIN erhalten außerdem 40 Prozent Rabatt auf die Gebühren für die Nutzung der Plattform.

Darüber hinaus wird das Team den D-TEP Krypto-Index DCI einführen, der alle Unternehmen umfasst, die ihre Token auf der Plattform handeln. So können Unternehmen, die sich beteiligen, mit zunehmender Beliebtheit des DCI höhere Bewertungen und Erträge erzielen.

Das Modell ist einzigartig in seinem Leistungsversprechen, da es echte Gleichheit und Zinserträge für alle Mitglieder der Decoin-Gemeinschaft schafft.

Ein Team zum Anfassen

Decoin besteht aus erfahrenen und engagierten FinTech-Profis und legt großen Wert darauf, sich mit seiner Community zu verbinden. Nach der Organisation zahlreicher privater Investoren-Dinner reist das Team um die Welt, um mit bestehenden und potenziellen Investoren in Kontakt zu treten.

Jetzt der Decoin Community beitreten – zur offiziellen Webseite

Decoin war bereits in Seoul, Dubai, New York, Paris, Singapur, Berlin und das ist erst der Anfang. Die Roadshow ist mit Veranstaltungen auf der ganzen Welt gefüllt, was bereits zu einem messbaren Nutzerwachstum führt, wie die folgende Grafik zeigt:

Flexibilität und Komfort

Alle Besitzer von Kryptowährungen stehen vor der gleichen Herausforderung: wie sie ihre digitalen Bestände für ihre täglichen Ausgaben nutzen können. Decoin hat eine elegante Lösung entwickelt – es ist das erste Unternehmen, das Wallets entwickelt hat, mit denen man überall und jederzeit seine Kryptowährungen ausgeben kann.

Die D-TEP-Kreditkarte, wie sie praktischerweise genannt wird, ermöglicht es den Benutzern nicht nur, ihre Kryptowährungen für das auszugeben, was sie wollen, sondern sie gewährt ihnen auch Rabatte und Ermäßigungen an ausgewählten Verkaufsstellen.

Darüber hinaus haben die Nutzer die Möglichkeit, zwischen fünf verschiedenen Kreditkartentypen zu wählen, die jeweils unterschiedliche Bedingungen bieten, um individuellen Präferenzen gerecht zu werden.

Das Projekt hat bereits 5,2 Millionen US-Dollar eingesammelt und bereitet sich auf seinen langfristigen Betrieb vor. Decoin befindet sich derzeit in der Pre-ICO-Phase und bietet den Nutzern bis zum 15. September einen Bonus von 25 Prozent.

Danach könnt ihr DECOIN bis zum 30. September mit einem Rabatt von 20 Prozent erwerben.

Mehr über das Projekt kann man auf der offiziellen Website erfahren – oder durch Teilnahme an der Live-Diskussion in der Telegram-Gruppe.

Ähnliche Artikel

Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Sponsored

Es gibt etliche Menschen, die Kryptowährung zu Höchstpreisen gekauft haben und nun ihre Bitcoin, Ethereum oder Ripple hodlen müssen, während der Markt stagniert oder stillsteht.

Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin
Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin
Sponsored

Ihr zahlt eure Rechnungen noch per Banküberweisung? Klar, das geht – mit dem neuen Webdienst Lamium könnt ihr offene Beträge in Zukunft aber auch mit der elektronischen Währung Bitcoin bezahlen.

Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Sponsored

Auch bei der Implementierung von Krypto-Geld hat die Crypto Future GmbH inzwischen einen Pionierstatus erreicht.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

Angesagt

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
ICO

Das ist selbst für die krisengeschüttelte Krypto-Community ein ungewöhnlicher Fall: Nach dem Exit-Scam des südkoreanischen ICO Pure Bit zeigen sich die Gründer geläutert und wollen ihre Opfer nun kompensieren.

Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Blockchain

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team planen südkoreanische Blockchain-Experten die Gründung eines „Blockchain Special Committee“.

Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Sponsored

Es gibt etliche Menschen, die Kryptowährung zu Höchstpreisen gekauft haben und nun ihre Bitcoin, Ethereum oder Ripple hodlen müssen, während der Markt stagniert oder stillsteht.