DASH kommt nach Lübeck

DASH kommt nach Lübeck

Die Kryptowährung Dash lässt sich mit der Dash Embassy D-A-CH UG in Lübeck erstmals in Deutschland nieder. Als Anlaufstelle will die Dash Embassy D-A-CH den Dialog und die Aufklärung rund um das Thema Kryptowährungen und Dash in Deutschland, Österreich und der Schweiz fördern.

Dafür haben sie ein umfassendes, online und offline verfügbares Lehr- und Fortbildungsprogramm entwickelt. Damit können sich Interessierte über die Themen Blockchain-Technologie, Zahlungsabwicklung, Organisation, Nutzungsparameter und Regulation informieren.

„Dash steht für Digital Cash. Wir wollen als digitales Bargeld für den Massenmarkt nutzbar sein – egal, ob beim täglichen Einkauf, dem Restaurantbesuch oder der Urlaubsbuchung. Das funktioniert nur, wenn man uns erreicht und versteht“,

erläutert Jan Heinrich Meyer, CEO und Gründer der Dash Embassy D-A-CH.

In der Mitteilung heißt es, Dash erfülle als einzige Kryptowährung schon heute alle Funktionen von Bargeld. Neben geringen Gebühren sind dabei vor allem die kurzen Transaktionszeiten am Point-of-Sale (POS) von ca. einer Sekunde entscheidend. Das Dash-Netzwerk und seine Technologie sollen also dafür sorgen, dass der Kaffee nach dem Bezahlen noch heiß ist.

Dash besticht mit geringen Gebühren

Mit Gebühren von weniger als 0,01 Euro pro Transaktion will Dash im Vergleich zu Kreditkarten oder Überweisungen auch für Händler attraktiv sein. Meyer betont:

„Mit der Dash Embassy D-A-CH suchen wir aktiv den Dialog zu Händlern, Regulatoren und Finanzinstituten, um den Ausbau der Dash-Akzeptanzstellen im deutschsprachigen Raum voranzutreiben und Wege zur Marktgestaltung zu finden.“

Dash ist als Dezentrale Autonome Organisation (DAO) organisiert und verfügt im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen mit dem DGBB (Decentralized Governance By Blockchain) über eine handlungsfähige Struktur mit eigenem Budget, die Forschung und Software-Entwicklung sowie Business Development für das Netzwerk koordiniert. Die Dash Embassy D-A-CH ist eine sogenannte Sub-DAO, also eine vom Dash-Netzwerk legitimierte und finanzierte Unterorganisation des Netzwerks. Sie ist eng mit dem Dash-Core-Team (ebenfalls eine Sub-DAO) verbunden.

BTC-ECHO

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Ähnliche Artikel

Deutsches Start-up Neufund: Partnerschaft mit Binance und der Malta Stock Exchange

Das in Berlin ansässige Blockchain-Start-up Neufund arbeitet zukünftig mit der Kryptobörse Binance und der Malta Stock Exchange zusammen. Im Zuge der Partnerschaft sollen die Coins, die auf der Plattform von Neufund angeboten werden, auch auf Binance gelangen. Malta wird damit immer mehr zum europäischen Brückenkopf für die Börse aus Hongkong. Neufund ist ein zwei Jahre […]

Twitter-CEO Jack Dorsey äußert sich erstmals zum Giveaway-Scam

Twitters CEO Jack Dorsey äußert sich zum ersten Mal zum Giveaway-Scam. Täglich fallen unzählige Leute auf die Masche herein. Zuvor meldeten sich schon Elon Musk, Vitalik Buterin und John McAfee zu dem Thema. Ein Problem wächst über die Kryptoszene hinaus. Anzeige Die Betrugsmasche gehört mittlerweile zum Alltag der Kryptoszene in allen sozialen Medien, vorrangig auf […]

Goldman Sachs: Wie krypto-affin ist der neue CEO David Solomon?

Bei Goldman Sachs gab es einen Wechsel an der Führungsspitze. David Salomon wird Lloyd Blankfein ablösen, der den Chefposten seit 2006 inne hatte. Salomon, der bislang als COO fungierte, gilt Kryptowährungen gegenüber als aufgeschlossen. Anzeige Die Gerüchte über einen Führungswechsel bei dem US-amerikanischen Bankenriesen haben sich bestätigt: Gestern gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt, […]

Ben and Jerry’s: CO2-neutrales Eis und die Blockchain

Wie nutzt man die Blockchain-Technologie nachhaltig? Auf diese Frage gibt es mittlerweile mehrere Antworten. Eine Ben-and-Jerry’s-Filiale in London und die Poseidon Foundation haben gemeinsam eine Lösung durchgesetzt. Anzeige Eine Ben-and-Jerry’s-Filiale in London kooperiert mit der Poseidon Foundation. Der Speiseeishersteller nutzt die Stellar-Blockchain im Sinne der Umwelt. Kunden haben nun die Möglichkeit, einen extra Betrag in […]