DASH kommt nach Lübeck

Quelle: Business people working together at desk in office via shutterstock

DASH kommt nach Lübeck

Die Kryptowährung Dash lässt sich mit der Dash Embassy D-A-CH UG in Lübeck erstmals in Deutschland nieder. Als Anlaufstelle will die Dash Embassy D-A-CH den Dialog und die Aufklärung rund um das Thema Kryptowährungen und Dash in Deutschland, Österreich und der Schweiz fördern.

Dafür haben sie ein umfassendes, online und offline verfügbares Lehr- und Fortbildungsprogramm entwickelt. Damit können sich Interessierte über die Themen Blockchain-Technologie, Zahlungsabwicklung, Organisation, Nutzungsparameter und Regulation informieren.

„Dash steht für Digital Cash. Wir wollen als digitales Bargeld für den Massenmarkt nutzbar sein – egal, ob beim täglichen Einkauf, dem Restaurantbesuch oder der Urlaubsbuchung. Das funktioniert nur, wenn man uns erreicht und versteht“,

erläutert Jan Heinrich Meyer, CEO und Gründer der Dash Embassy D-A-CH.

In der Mitteilung heißt es, Dash erfülle als einzige Kryptowährung schon heute alle Funktionen von Bargeld. Neben geringen Gebühren sind dabei vor allem die kurzen Transaktionszeiten am Point-of-Sale (POS) von ca. einer Sekunde entscheidend. Das Dash-Netzwerk und seine Technologie sollen also dafür sorgen, dass der Kaffee nach dem Bezahlen noch heiß ist.

Dash besticht mit geringen Gebühren

Mit Gebühren von weniger als 0,01 Euro pro Transaktion will Dash im Vergleich zu Kreditkarten oder Überweisungen auch für Händler attraktiv sein. Meyer betont:

„Mit der Dash Embassy D-A-CH suchen wir aktiv den Dialog zu Händlern, Regulatoren und Finanzinstituten, um den Ausbau der Dash-Akzeptanzstellen im deutschsprachigen Raum voranzutreiben und Wege zur Marktgestaltung zu finden.“

Dash ist als Dezentrale Autonome Organisation (DAO) organisiert und verfügt im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen mit dem DGBB (Decentralized Governance By Blockchain) über eine handlungsfähige Struktur mit eigenem Budget, die Forschung und Software-Entwicklung sowie Business Development für das Netzwerk koordiniert. Die Dash Embassy D-A-CH ist eine sogenannte Sub-DAO, also eine vom Dash-Netzwerk legitimierte und finanzierte Unterorganisation des Netzwerks. Sie ist eng mit dem Dash-Core-Team (ebenfalls eine Sub-DAO) verbunden.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
KingMiner: Der neue König des Cryptojacking
Altcoins

Das Cybersecurity-Unternehmen Check Point legt in einem Research-Artikel die Erkenntnisse über den neusten Cryptojacker offen.

Podcast: IOHK Mathematiker erklärt Cardano
Podcast: IOHK Mathematiker erklärt Cardano
Altcoins

Cardano hat eine ähnliche Vision wie Bitcoin: Finanzdienste für jedermann.

EOS: Nur 37 Prozent aktive Accounts, Sicherheitslücken bei 27 dApps entdeckt
EOS: Nur 37 Prozent aktive Accounts, Sicherheitslücken bei 27 dApps entdeckt
Altcoins

Der vermeintliche „Ethereum-Killer“ EOS hat offenbar deutlich weniger aktive Nutzer als angenommen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Krypto

    Coinbase lässt im Rahmen einer Charity-Aktion für 100 venezolanische Familien täglich Zcash springen.

    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin

    Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin SV. Wer soll denn da den Durchblick behalten?

    Bitcoin Only: Online-Börse WCX bietet Wertpapierhandel mit BTC an
    Bitcoin Only: Online-Börse WCX bietet Wertpapierhandel mit BTC an
    Bitcoin

    WCX, eine neue Handelsplattform aus der Schweiz, bietet den Handel einer Vielzahl von Wertpapieren gegen Bitcoin an.

    Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW50: Doch keine Bärenweihnacht?
    Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW50: Doch keine Bärenweihnacht?
    Kursanalyse

    Die Volatilität hat abgenommen und heute springen erneut einige Kryptowährungen an.

    Angesagt

    Von Java bis Solidity: Was verdienen Blockchain-Entwickler?
    Krypto

    Traumjob Blockchain-Entwickler? Diese Woche werfen wir bei BTC-ECHO einen Blick auf die deutsche Blockchain-Szene und erklären, wie sich Developer in dem Ökosystem beruflich verwirklichen können.

    Niederländische Zentralbank fordert Krypto-Regulierung
    Krypto

    Bald werden Krypto-Börsen in den Niederlanden eine Lizenz benötigen, um ihre Dienste anzubieten.

    solarisBank und Börse Stuttgart kündigen Start von Krypto-Handelsplatz für 2019 an
    Invest

    Die solarisBank macht ihrem Ruf als krypto-affine Geschäftsbank alle Ehre: Wie das Unternehmen am heutigen Mittwoch, dem 12.

    Ripple: xCurrent für erste Blockchain Payment App Südkoreas
    Krypto

    Ripple konnte mit Coinone Transfer einen weiteren Interessenten für die hauseigene xCurrent-Plattform gewinnen.