Anzeige
Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen

Quelle: Shutterstock

Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen

Die Options- und Futures-Kommission der USA fragt sich: Was sind Smart Contracts? Im US-Repräsentenhaus sind zwei findige Abgeordnete indes schon weiter und wollen die USA zum Vorreiter in Sachen Kryptowährungen machen.

Derweil will Japan ICOs doch wieder erlauben, nachdem Token Sales im Land der aufgehenden Sonne mit freundlicher Unterstützung von Coincheck in Ungnade gefallen sind. Zu guter Letzt grüßt das Murmeltier ein weiteres Mal: Die SEC vertragt ihre Entscheidung zum VanECK Bitcoin ETF abermals.

CFTC: Was sind Smart Contracts?

Die Commodity Futures and Exchange Commission (CFTC) beschäftigt sich umfassend mit Smart Contracts. Dazu definiert die Behörde in einem 32-seitigen Dokument, was Smart Contracts sind. Ein längst überfälliger Schritt, wie man meinen möchte.

Nach Definition der CFTC sind dies die Kerneigenschaften von Smart Contracts:

  • Authentifizierung von Besitzansprüchen digitaler Assets
  • Identitätsmanagement
  • Zugriff auf externe Informationen und Daten, um Aktionen zu triggern
  • automatisierte Ausführungsprozesse

Die Behörde bedient sich ferner Vitalik Buterins Ein-Satz-Definition eines Smart Contracts:

„Ein Smart Contract ist ein Mechanismus, der zwei oder mehr Beteiligte betrifft, bei dem einige oder alle Beteiligten digitale Vermögenswerte einbringen und die Assets automatisch nach einer Formel auf der Grundlage bestimmter Daten, die zum Zeitpunkt der Vertragseröffnung noch nicht bekannt sind, auf diese Parteien verteilt werden.“

So viel dazu.

Japanische Börsenaufsicht FSA: Umfassende ICO-Regulierung angekündigt

Die japanische Börsenaufsicht Financial Service Agency (FSA) könnte ICOs schon bald gänzlich legalisieren. Damit hätten auch Großinvestoren die Möglichkeit, in Token Sales zu investieren. Dies geht aus einer internen Besprechung der Behörde hervor, wie Jiji berichtete.

ICOs waren in dem asiatischen Staat im Zuge des Coincheck-Hacks in Ungnade gefallen. Daraufhin verschärfte die Regierung die regulatorischen Auflagen, BTC-ECHO berichtete dazu.

Die neuen Regulierungsmaßnahmen beinhalten eine obligatorische Registrierung bei der FSA sowie die Pflicht, für jeden ICO einen neuen Token herauszugeben.

US-Gesetzentwürfe: Krypto wieder positiv besetzen

Die Gesetzentwürfe „The Virtual Currency Consumer Protection Act of 2018“ und „The U.S. Virtual Currency Market and Regulatory Competitiveness Act of 2018“ sollen die USA zum „Krypto-Vorreiter machen“, heißt es seitens der verantwortlichen Abgeordneten Darren Soto und Ted Budd.

Denn virtuelle Währungen wie Bitcoin und die Blockchain-Technologie hätten ein weitreichendes Potenzial und versprechen enormes Wirtschaftswachstum.

„Deshalb müssen wir sicherstellen, dass die Vereinigten Staaten beim Schutz der Verbraucher und des finanziellen Wohlergehens der Investoren virtueller Währungen an vorderster Front stehen und gleichzeitig ein Umfeld für Innovationen schaffen, um das Potenzial dieser technologischen Fortschritte zu maximieren“,

heißt es in dem Statement.

Ein Hauptinhalt der Gesetzentwürfe ist daher der Investorenschutz. Wann die Abgeordneten über die zwei Entwürfe abstimmen, ist nicht bekannt.

SEC vertragt Entscheidung zu VanEck Bitcoin ETF

Der VanEck Bitcoin ETF wird in der Szene heiß erwartet. Wie die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) in einer Pressemitteilung kommuniziert, müssen sich Investoren allerdings noch etwas gedulden.

„Die SEC bezeichnet den 27. Februar 2019 als das Datum, bis zu dem die Kommission entweder die vorgeschlagene Regeländerung [Listing des VanEck SolidX Bitcoin Trust] genehmigt oder ablehnt“,

heißt es dahingehend.

Damit verschiebt die SEC ihre Entscheidung zum VanEck Bitcoin ETF zum dritten Mal. Ein Bitcoin ETF wäre ein wichtiges Signal für die Investoren. Schließlich könnte eine Genehmigung dafür sorgen, dass auch Großanleger in Bitcoin investieren können.

Krypto-Influencer Nicolas Merten fasst die Bedeutung eines Bitcoin ETF folgendermaßen zusammen:

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Regulierung

In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Krypto

Der Schweizer Nationalrat möchte Bitcoin & Co. strenger regulieren. Einen entsprechenden Antrag des liberalen Giovanni Merlini verabschiedete der Nationalrat am 20.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Dark Web Scammer erbeuten 200 BTC mit Tippfehlern
    Sicherheit

    Mit Typo-Squatting haben Betrüger im Dark Web 200 BTC gestohlen.

    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Binance-Report: Schleichende Entkopplung von Bitcoin?
    Märkte

    Die Bitcoin-Börse Binance hat in einer neuen Studie die Korrelationen unter Krypto-Assets unter die Lupe genommen.

    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich am Axel-Springer-Partner SatoshiPay
    Blockchain

    Eine weitere Kooperation lässt die Krypto-Community aufhorchen. Das in Liechtenstein ansässige Blockchain-Unternehmen Aeternity beteiligt sich jetzt am Zahlungsdienstleister SatoshiPay.

    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Meinungs-ECHO: „Bitcoin lebt“ – Positives Sentiment und Frühlingstöne aus der Szene
    Invest

    Betrachtet man die Nachrichten- und Gefühlslage der Krypto-Szene, dürfte es längst schon keinen Krebsgang mehr geben.

    Angesagt

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Eine kleines Projekt namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Anzeige
    ×