Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück

Quelle: Shutterstock

Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück

Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

Außerdem im Angebot: AT&T und die Gebrüder Winklevoss.

Copywright will das Bitcoin-Patent

Craig Wright lässt nicht locker: Beim US-Patentamt meldete der selbsternannte Bitcoin-Erfinder Patente sowohl für die Autorenschaft des Bitcoin White Paper als auch für den BTC-Quellcode an. Die Redaktion ist der einhelligen Meinung: Das Einzige, was Wright damit beweist, ist seine Fähigkeit, Formulare auszufüllen.

Cameron Winklevoss geht Pizza essen

Den Vergleich zur Frühphase des Internets bemüht die Krypto-Szene gerne. Cameron Winklevoss, seines Zeichens Bitcoin-Milliardär und eine Hälfte des Duo Infernales bemühte am 23. Mai einen Quantifizierungsversuch: Während 1990 eine Internetdomain bestehend aus vier Buchstaben für zehn US-Dollar zu haben war und nun mehrere Millionen US-Dollar kostet, beträgt der Preis für eine zehn US-Dollar-Pizza, die Laszlo Hanyecz 2010 mit BTC bezahlte, nun etwa 80 Millionen US-Dollar.

AT&T akzeptiert Bitcoin – oder doch nicht?

Es ist die ewige Leier: Meldungen, wie die BTC-Akzeptanz von AT&T, lösen in der Szene regelmäßig Wellen der Begeisterung aus. Schaut man genau hin, beschränkt sich die Akzeptanz auf die Implementierung von Drittanbietern wie Bitpay, die das digitale Gold der Kunden einbehält und stattdessen Fiat an die Unternehmen weitergibt.

Diese „Adaption Light“ steht in einem gewissen Widerspruch zum Krypto-Motto no single point of failure, wie Matt Odell auf Twitter herausstellt.

CBS sendet Bitcoin-Beitrag

Anderson Cooper ist in den Vereinigten Staaten eine große Nummer. Der Journalist taucht immer wieder in der Investigativ-Sendung 60 Minutes auf und stellt dort Themen der aktuellen Zeitgeschichte vor. Nachdem es Bitcoin durch die jüngsten Kursgewinne wieder zu etwas Aufmerksamkeit gebracht hatte, schien der Zeitpunkt geeignet, ein Stück über das digitale Gold zu senden.

Anders von der Szene erwartet, sendete CBS indes einen ausgewogenen Beitrag über BTC. Bitcoin’s Wild Ride findet ihr hier.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Die Lage am Mittwoch – Was wurde eigentlich aus Bitcoin-ATMs?
Die Lage am Mittwoch – Was wurde eigentlich aus Bitcoin-ATMs?
Bitcoin

Es ist ein alter Hut: Was der Bitcoin-Adaption fehlt, sind verlässliche On-Ramps. Möglichkeiten also, Bitcoin mithilfe von Investments Teil des täglichen Lebens werden zu lassen. Denn was, wenn nicht die Teilhabe am Bitcoin-Kurs veranlasst Anleger, sich mit den Verheißungen des digitalen Goldes auseinanderzusetzen? Was das Ökosystem also derzeit dringender als alles andere benötigt, sind Mittel und Wege, möglichst einfach BTC beziehen zu können. Eine vieldiskutierte Möglichkeit dafür, sind Bitcoin-ATMs.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Indischer Bundesstaat Maharashtra setzt auf großangelegte Blockchain-Initiative
Regierungen

Maharashtra, der zweitgrößte indische Bundesstaat, will mit einer großangelegten Initiative dem Einsatz von Blockchain-Technologien den Weg ebnen. Helfen soll dabei eine sogenannte „Regulatory Sandbox“, die innerhalb der kommenden Monate eingerichtet werden soll. Künftig will die Regierung Blockchain-Technologien unter anderem im Agrarsektor sowie in der öffentlichen Verwaltung einsetzen.

Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Rakuten: Japanischer E-Commerce-Gigant startet Bitcoin-Börse
Unternehmen

Rakuten Wallet geht mit seiner Bitcoin-Börse online. Kunden können ab sofort Krypto-Assets handeln und verwalten. Hierfür bietet Rakuten Wallet den Nutzern verschiedene Sicherheitsstandards. Denn neben der Verwaltung des Kundenvermögens in einer Treuhandgesellschaft, werden aktuelle Cyber-Sicherheits-Verfahren eingesetzt.

Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an
Unternehmen

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Altcoin-Marktanalyse – Litecoin-Kurs gibt trotz Halvings stark ab
Kursanalyse

Alle Top-10-Coins haben in der vergangenen Woche abermals Kursverluste zu verzeichnen.

Angesagt

Wegen Libra: US-Delegation besucht Schweiz
Krypto

Eine sechsköpfige Delegation des US-Repräsentantenhauses reist in die Schweiz – offenbar auch, um über den „Facebook Coin“ Libra zu reden. Schließlich will sich Libra auch im schweizerischen Genf ansiedeln. Für Freitag, den 23. August, ist ein Treffen mit dem eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten Adrian Lobsiger angesetzt.

Berliner STO-Plattform Black Manta Capital erhält BaFin-Lizenz
STO

Das Blockchain-Unternehmen Black Manta erhält eine BaFin-Lizenz. Damit darf die STO-Plattform ab sofort aus Deutschland heraus europaweit operieren.

NEO und GAS: Eine Blockchain, zwei Assets
Krypto

NEO und GAS sind die zwei Kern-Assets im NEO-Ökosystems. Welche Rolle spielt GAS bei NEO – und worin unterscheidet sich NeoGas von Ethereum Gas?

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!