CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen

Quelle: Shutterstock

CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen

CryptoCompare, ein Anbieter von Marktdaten zu Bitcoin & Co., hat am 17. Januar seinen Dezemberbericht zur Bitcoin-Börsenlandschaft veröffentlicht. Diese wird in Sachen Handelsvolumen nach wie vor von Binance dominiert. Insgesamt zeichnen die zehn größten Exchanges für über 60 Prozent des Krypto-Handels verantwortlich. Dezentralisierte Krypto-Börsen (DEX) spielten auch im ausklingenden 2018 noch eine untergeordnete Rolle.

Es war ein magerer Jahresausklang für den Krypto-Markt. Wie aus einem jüngst veröffentlichten Bericht des Krypto-Datenportals CryptoCompare hervorgeht, haben das auch die Bitcoin-Börsen zu spüren bekommen. Branchenprimus Binance büßte im Dezember 13 Prozent seines monatlichen Handelsvolumens im Vergleich zum Vormonat ein. Auch die zweit- und drittplazierten OKEx und besonders ZB (20 Prozent weniger als im Vormonat) mussten im Dezember Federn lassen.

Konzentrierter Markt-Handel mit dezentralen Assets

Nach wie vor gibt es eine starke Marktkonzentration bei den Bitcoin-Börsen. Über zehn Prozent des Krypto-Handels spielte sich im Dezember auf der maltesischen Exchange Binance ab. 30 Prozent des Krypto-Handelsvolumens gingen dabei alleine auf das Konto der großen drei, während die 25 größten Exchanges nahezu 90 Prozent des Krypto-Handels auf sich vereinen können.

Die Top 2 hat ihren Sitz auf dem sich als „Blockchain Island“ inszenierenden Inselstaat Malta. Malta empfing Binance ebenso wie OKEx im vergangenen Jahr mit offenen Armen. Nun führt Malta die Weltrangliste der Länder an, auf deren Börsen die  meisten Kryptowährungen die Besitzer wechseln. Im Dezember verbuchte der Inselstaat ein Handelsvolumen von knapp 40 Milliarden US-Dollar, gefolgt von Hongkong mit 32,5 Milliarden US-Dollar und dem US-Territorium Samoa mit rund 23,6 Milliarden US-Dollar. Für Malta bedeutet das ein Minus von neun Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Der Großteil (86 Prozent) des Handelsvolumens im Dezember lief über Exchanges mit Transaktionsgebühren für Market Maker und Taker. Allerdings beobachteten die Analysten von CryptoCompare einen wachsenden Anteil von Krypto-Börsen, deren Geschäftsmodell von Transaction Fee Mining (TFM) bestimmt ist. Bei TFM-Börsen erhalten Trader einen Rabatt auf Handelsgebühren in Form eines börseneigenen Token. Der Anteil des TFM-Markts am Gesamtvolumen stieg von November auf Dezember von acht auf zwölf Prozent. Dies geht jedoch hauptsächlich darauf zurück, dass CryptoCompare für ihre Dezember-Analyse erstmals die Krypto-Börse ZBG berücksichtigt haben.

Dezentrale Börsen (DEX) weiter eine Randerscheinung

Dezentralisierte Krypto-Börsen fristen nach wie vor ein Nischendasein. Allerdings konnte sich mit Ethermium ein neuer Player an die Spitze der dezentralisierten Börsenableger setzen. Immerhin wurden im Dezember Assets im Gegenwert von 171 Millionen US-Dollar über Ethermium dezentral getauscht. Das ist zwar beinahe ein Drittel weniger als im Vormonat, jedoch noch deutlich mehr als die Konkurrenz vorweisen kann. Die zweitbeliebteste DEX, WavesDEX, landet indes mit einem Volumen von 53,5 Millionen US-Dollar abgeschlagen auf Platz 2. Insgesamt gibt es bei den dezentralen Börsen noch deutlichen Aufholbedarf, was ihren Marktanteil angeht. So schätzen die Analysten von CryptoCompare das DEX-Handelsvolumen im Dezember schließlich auf rund 254 Millionen US-Dollar – nicht einmal ein Prozent des Gesamtvolumens an den Krypto-Spotmärkten.

Blockchain- & Fintech-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
Kolumne

Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
Kolumne

Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Identität 2.0.: US-Präsident Donald Trump, dein Facebook-Profil und der letzte Wahlkampf
    Kolumne

    Was hat US-Präsident Donald Trump mit deinem Profil zu tun?

    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Bitfury-Surround-CEO Stefan Schulz: „Im Gegensatz zu Apples iTunes ist bei uns die gesamte Musikindustrie an der Plattform beteiligt.“
    Interview

    Das niederländische Krypto-Unternehmen Bitfury kennt man als Hersteller von Mining-Hardware.

    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Lifestyle, Mode, Luxus – Lukso baut eine Blockchain-Lösung für die Kreativ-Industrie
    Blockchain

    Das Berliner Start-up Lukso will die Technologie, die einst mit Bitcoin in unsere Aufmerksamkeit geriet, nutzen, um die Kreativ-Industrie zu revolutionieren.

    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Identität 1.0: Geschichte & Dezentralisierung der Identität
    Kolumne

    Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Wer sind wir?

    Angesagt

    Bitcoin-Kurs bei 1.000.000 US-Dollar! Was wir von McAfees Prognose lernen können
    Krypto

    Steigt der Bitcoin-Kurs, steigen die Prognosen. McAfee hält kaum zurück: Bald wird die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei einem unglaublichen Kurs liegen.

    „Wir erwarten weitere STOs“ – Das Finoa-Team zum Blockchain-Ökosystem und zur Zukunft der Storage-Lösungen
    Interview

    Innerhalb des Krypto-Ökosystems werden Storage-Lösungen immer wichtiger. Viele Banken machten sich diese Nachfrage zu eigen und bieten Storage-Dienstleistungen an.

    Bitcoin-Börse Binance: BNB Coin Burn geht erfolgreich über die Bühne
    Altcoins

    Der Hype um Binance scheint derzeit kein Ende zu nehmen.

    Soviel Ostern steckt im Krypto-Markt: Diese faulen Krypto-Eier sollte man nicht in seinen Korb legen
    Kommentar

    Nach dem Anstieg am Krypto-Markt stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, sich auf einzelne Kryptowährungen zu konzentrieren oder ob es klüger ist, möglichst viele Kryptowährungen in seinem Portfolio abzubilden.

    ×