CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
Bitcoin, CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen

Quelle: Shutterstock

CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen

CryptoCompare, ein Anbieter von Marktdaten zu Bitcoin & Co., hat am 17. Januar seinen Dezemberbericht zur Bitcoin-Börsenlandschaft veröffentlicht. Diese wird in Sachen Handelsvolumen nach wie vor von Binance dominiert. Insgesamt zeichnen die zehn größten Exchanges für über 60 Prozent des Krypto-Handels verantwortlich. Dezentralisierte Krypto-Börsen (DEX) spielten auch im ausklingenden 2018 noch eine untergeordnete Rolle.

ong>Dezentralisierte Krypto-Börsen (DEX) spielten auch im ausklingenden 2018 noch eine untergeordnete Rolle.

Es war ein magerer Jahresausklang für den Krypto-Markt. Wie aus einem jüngst veröffentlichten Bericht des Krypto-Datenportals CryptoCompare hervorgeht, haben das auch die Bitcoin-Börsen zu spüren bekommen. Branchenprimus Binance büßte im Dezember 13 Prozent seines monatlichen Handelsvolumens im Vergleich zum Vormonat ein. Auch die zweit- und drittplazierten OKEx und besonders ZB (20 Prozent weniger als im Vormonat) mussten im Dezember Federn lassen.

Konzentrierter Markt-Handel mit dezentralen Assets

Nach wie vor gibt es eine starke Marktkonzentration bei den Bitcoin-Börsen. Über zehn Prozent des Krypto-Handels spielte sich im Dezember auf der maltesischen Exchange Binance ab. 30 Prozent des Krypto-Handelsvolumens gingen dabei alleine auf das Konto der großen drei, während die 25 größten Exchanges nahezu 90 Prozent des Krypto-Handels auf sich vereinen können.

CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen

Die Top 2 hat ihren Sitz auf dem sich als „Blockchain Island“ inszenierenden Inselstaat Malta. Malta empfing Binance ebenso wie OKEx im vergangenen Jahr mit offenen Armen. Nun führt Malta die Weltrangliste der Länder an, auf deren Börsen die  meisten Kryptowährungen die Besitzer wechseln. Im Dezember verbuchte der Inselstaat ein Handelsvolumen von knapp 40 Milliarden US-Dollar, gefolgt von Hongkong mit 32,5 Milliarden US-Dollar und dem US-Territorium Samoa mit rund 23,6 Milliarden US-Dollar. Für Malta bedeutet das ein Minus von neun Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Der Großteil (86 Prozent) des Handelsvolumens im Dezember lief über Exchanges mit Transaktionsgebühren für Market Maker und Taker. Allerdings beobachteten die Analysten von CryptoCompare einen wachsenden Anteil von Krypto-Börsen, deren Geschäftsmodell von Transaction Fee Mining (TFM) bestimmt ist. Bei TFM-Börsen erhalten Trader einen Rabatt auf Handelsgebühren in Form eines börseneigenen Token. Der Anteil des TFM-Markts am Gesamtvolumen stieg von November auf Dezember von acht auf zwölf Prozent. Dies geht jedoch hauptsächlich darauf zurück, dass CryptoCompare für ihre Dezember-Analyse erstmals die Krypto-Börse ZBG berücksichtigt haben.

Dezentrale Börsen (DEX) weiter eine Randerscheinung

Dezentralisierte Krypto-Börsen fristen nach wie vor ein Nischendasein. Allerdings konnte sich mit Ethermium ein neuer Player an die Spitze der dezentralisierten Börsenableger setzen. Immerhin wurden im Dezember Assets im Gegenwert von 171 Millionen US-Dollar über Ethermium dezentral getauscht. Das ist zwar beinahe ein Drittel weniger als im Vormonat, jedoch noch deutlich mehr als die Konkurrenz vorweisen kann. Die zweitbeliebteste DEX, WavesDEX, landet indes mit einem Volumen von 53,5 Millionen US-Dollar abgeschlagen auf Platz 2. Insgesamt gibt es bei den dezentralen Börsen noch deutlichen Aufholbedarf, was ihren Marktanteil angeht. So schätzen die Analysten von CryptoCompare das DEX-Handelsvolumen im Dezember schließlich auf rund 254 Millionen US-Dollar – nicht einmal ein Prozent des Gesamtvolumens an den Krypto-Spotmärkten.

Mehr zum Thema:

CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

Bitcoin, CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
Bitcoin-Kursprognosen unter der Lupe
Wissen

Bitcoin-Kursprognosen existieren wie Sand am Meer. Neben absurd positiven oder negativen Abschätzungen basieren viele auf Modellen, die man in unterschiedliche Klassen unterteilen kann. Dieser Artikel möchte in diese Modelle einführen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Bitcoin, CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Bitcoin, CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Bitcoin, CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.