Crypto Future bei #GITEX2018
, Crypto Future bei #GITEX2018

Crypto Future bei #GITEX2018

Crypto Future hat sich in Dubai als wichtiger Player im mittleren Osten positionieren können. Auf der Technologiemesse GITEX stellte das Unternehmen seine Blockchain-Plattform Rotharium vor.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Die Crypto Future GmbH war vom 14. bis 18. Oktober 2018 mit einem eigenen Stand bei der „Gulf Information Technology Exhibition“ (GITEX) im Emirat Dubai vertreten. Die GITEX ist eine der bedeutendsten Fachmessen für Technologie-Neuheiten. Sie findet jährlich im „Dubai World Trade Center“ statt und gibt den Teilnehmern umfangreiche Möglichkeiten zum Netzwerken und zur Kundenakquise.

Ein wichtiger Schritt für Crypto Future, findet CEO Tomislav Matic:

„Es reicht nicht, wenn man nur in Online-Medien Präsenz zeigt. Man muss raus zu den Menschen und sie im persönlichen Gespräch von seinen Ideen bzw. Produkten überzeugen. Daher war es wichtig, bei der GITEX, die eine der größten Fachmessen ihrer Art darstellt, dabei zu sein – mit dem Feedback bin ich sehr zufrieden. Wir haben unser Unternehmen als einen wichtigen Player in der Blockchain-Szene im Mittleren Osten positionieren können.“

Zahlreiche Interessenten, potentielle Kunden und Medienvertreter besuchten den Crypto Future Messestand. Das Crypto Future Team informierte ausführlich über die eigenen Blockchain-Produkte:

Rotharium-Plattform



Die Rotharium-Plattform kombiniert die Vorteile eines dezentralen Systems (Transparenz und Unveränderbarkeit von Daten) mit herkömmlichen IT-Systemen, um optimale Geschäftsfälle für
Unternehmen und Verbraucher abzubilden. Darüber hinaus erhalten externe App-Programmierer über die Plattform-API die Möglichkeit, ihre Anwendungen an die Blockchain anzubinden. Mit der Rotharium-Plattform wird insbesondere der Bereich „Business to Customer“ (B2C) unterstützt, der ein breites Spektrum an Dienstleistungen wie Buchungen, Reservierungen oder Ticketverkauf anbietet.

Rotharium Food Tracing

Mit dem blockchainbasierten Food Tracing können landwirtschaftliche Güter von der Produktion bis zum Endverbraucher in Echtzeit fälschungssicher und hocheffizient zurückverfolgt werden – das spart Logistikkosten und ermöglicht eine transparente und nachhaltige Lebensmittelkontrolle. Die Rotharium-App, die per Smartphone genutzt wird, soll die bestehenden Systeme und Qualitätssiegel nicht ersetzen, sondern in vielerlei Hinsicht zu deren Verbesserung beitragen. Neben der Qualitätssicherung hilft dies, die Effizienz der Datennutzung und Logistik zusätzlich zu steigern. Rotharium Food Tracing unterstützt sowohl die Lebensmittelketten als auch die Endverbraucher und gibt ihnen die Sicherheit, beim Kauf ihrer Lebensmittel die beste Produktentscheidung zu treffen.

Rotharium Wallet

Mit der Rotharium-Wallet schafft das Crypto Future Team eine einfache und sichere Aufbewahrungsmöglichkeit für den Rotharium-Token (RTH) – wichtig für Investoren, die am Rotharium-ICO beteiligt waren, aber auch für zukünftige RTH-Besitzer.

Rotharium EBI – ERP Blockchain Interface für Microsoft Dynamics NAV

Die Microsoft-ERP-Lösung – Microsoft Dynamics NAV (Navision) – ist über die Rotharium-Plattform mit der Ethereum-Blockchain verbunden. Diese ERP-Blockchain-Schnittstelle wurde als „Rotharium-EBI“ (Rotharium ERP Blockchain Interface) auf der GITEX-Konferenz in Dubai vorgestellt. Enterprise Resource Planning (ERP) ist eine unternehmensspezifische Software, die einem Unternehmen – je nach Bedarf und Geschäftszweck – hilft, Ressourcen (Personal, Hard- und Software, Kapital usw.) effizient und zeitnah zu verwalten. Damit werden ein effizienter operativer Wertschöpfungsprozess, eine zielorientierte und wirtschaftliche Materialbeschaffung und eine ständig optimierte Steuerung der operativen Geschäftsprozesse gewährleistet. Die Rotharium-EBI-Schnittstelle ermöglicht dabei eine Integration der Kryptozahlungen direkt in das Buchhaltungssystem und erleichtert Unternehmen die Durchführung und Darstellung der Zahlungsein- und -ausgänge über die Firmen-Wallet.

Weitere Informationen zu Rotharium-Produkten findet man unter: www.rotharium.io

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

, Crypto Future bei #GITEX2018
Bank Frick baut Vorsprung weiter aus dank wegweisendem Blockchain-Gesetz
Sponsored

Mit dem Gesetz zu Token und vertrauenswürdigen Technologie-Dienstleister (TVTG) gilt in Liechtenstein das europaweit umfassendste Blockchaingesetz – nach Bank Frick unterstreicht so auch Liechtenstein seine Pionierrolle und setzt einen Meilenstein im Bereich der Token-Ökonomie. Vor diesem Hintergrund eröffnen sich Finanzdienstleistern und Blockchain-Akteuren mit den bewährten Blockchain-Banking-Services von Bank Frick neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle.

, Crypto Future bei #GITEX2018
Von wegen Hype: Killerapp Blockchain Banking
Sponsored

Keine Frage: Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben. Allein, bislang muss man Apps, die das „digitale Gold“ in den Alltag integrieren, noch mit der Lupe suchen – aber es gibt sie. Ein besonders vielversprechendes Anwendungsgebiet ist die Verknüpfung von Bitcoin Wallet und Bankkonto: Eine potenzielle Killerapp für Bitcoin und Blockchain-Technologie kommt aus Deutschland.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

, Crypto Future bei #GITEX2018
Mit DeFi und Compound ein Sparbuch eröffnen
Wissen

DeFi oder Decentralized Finance ist eines der großen Buzzwords innerhalb der Ethereum Community. Doch was springt für Nutzer dabei eigentlich heraus? Ein erster, lukrativer Schritt kann über das Einrichten eines einfachen Sparplans erfolgen. Compound ist dafür eine geeignete Plattform.

, Crypto Future bei #GITEX2018
Bitcoin-Performance weiterhin über der der klassischen Märkte
Märkte

Die Korrelation Bitoins zu den klassischen Assets ist wie gewohnt minimal. Zwar bewegt sich die Volatilität seit Wochen um drei Prozent, ein leichtes Ansteigen kann man aber erkennen. Die Performance schließlich hat zwar etwas gelitten, liegt aber immer noch deutlich über der der Vergleichsassets.

, Crypto Future bei #GITEX2018
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

, Crypto Future bei #GITEX2018
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Angesagt

5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.