Commerzbank und Frauenhofer-IML kooperieren zur Handelsfinanzierung

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Teilen

Quelle: view on the skyscraper of COMMERZBANK via Shutterstock.com

BTC10,722.08 $ 0.15%

Die Commerzbank und das Frauenhofer-Institut für Materialfluss und Logistik haben eine Kooperation vereinbart, um Szenarien für Lieferketten zu entwickeln – Blockchain und das Internet der Dinge sollen dabei im Mittelpunkt der Forschungsbestrebungen stehen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

Laut Pressemitteilung sollen internationale Handelsgeschäfte und die damit verbundenen Waren- und Finanzströme über Smart Contracts gesteuert und verknüpft werden. Die Blockchain-Technologie kann in diesem Fall für schnellere und zum Teil automatisierte Transaktionsverfahren sorgen.

Da Kapitalströme und Urkundenübertragungen mit dem Internet der Dinge verknüpft werden müssen, soll das Frauenhofer-IML für die nötige Kompatibilität von z.B. Frachtcontainern sorgen. So erklärt Michael Henke, Institutsleiter des Frauenhofer-IML:

“Die Digitalisierungsansätze im Supply-Chain-Management wie zum Beispiel die Entwicklung smarter Container, die in der Lage sind, sich selbst zu routen, Logistikdienstleister zu beauftragen und diese selbst­ständig zu bezahlen, ermöglichen zukünftig völlig neue Geschäftsmodelle für Banken in den Geschäfts­bereichen Finanzierung, Risikomanagement und Transaktion.”

Entsprechend gibt es genug Anknüpfungspunkte, um von der dezentralen und missbrauchssicheren Konzeption der Blockchain zu profitieren. So forschen schon viele Logistikunternehmen und Häfen an einer Implementierung der Blockchain-Technologie, um beispielsweise Frachtpapiere zu verwalten oder Versicherungen auf zu setzen. Wie so etwas in der Praxis aussehen kann, zeigt IBM anhand eines Handelsfinanzierungsgeschäftes auf Youtube.


BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany