Citicoin – die digitale Währung der Citibank

Quelle: © pogonici, Fotolia

Citicoin – die digitale Währung der Citibank

Die Citibank hatte bereits angekündigt eine Testplattform zur Entwicklung einer eigenen digitalen Währung aufgebaut zu haben. Am verganenen Dienstag veröffentlichte die International Business Times einen Artikel der  das Vorhaben der Großbank bestätigt. Die Citibank soll der International Business Times zufolge jetzt die Vorbereitungen abgeschlossen haben und die auf der Blockchain und Bitcoin basierende digitale Währung fertig programmiert haben.

Eine digitale Währung selbst zu programmieren und zu erschaffen ist nicht all zu schwer. Jeder Mensch mit ein wenig Programmierkenntnissen kann eine solche Währung in nur wenigen Minuten erstellen. Die Tatsache, dass sich die Citibank die Technologie genauer anschaut und sogar eine eigene Währung zu Testzwecken baut ist jedoch ein ganz klares Indiz dafür, dass es die digitalen Währungen geschafft haben die Aufmerksamkeit der ganz großen Player in der Bankenbranche auf sich zu ziehen.

Vor drei Monaten noch versuchte die Citigroup in einer Präsentation jegliche Zweifel aus dem Weg zu räumen, dass Banken definitiv an Bitcoin und der Blockchain Technologie interessiert sind.

Auch wenn diese Ansätze erst einmal gut klingen, sollte beachtet werden dass Banken ein großes Ziel verfolgen – die Kontrolle zu behalten. Banken haben zwar keine direkte Angst vor den digitalen Währungen, nervös sind sie aber dennoch. Sollte es irgendeine digitale Währung vom Dogecoin über Bitcoin bis hin zu Citicoin an die breite Masse schaffen, wird der Staat reagieren müssen und versuchen sie eventuell zu regulieren.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Kenneth Moore vom Citigroup Innovation Lab sagte:

“Wir haben derzeit drei verschiedene und auf der Blockchain Technologie basierende System laufen. Diese System laufen alle nur in einer Testumgebung und somit transferieren wir bisher noch kein “echtes” Geld. Unsere Währung der Citicoin wurde äquivalent zum Bitcoin entwickelt und wird derzeit in unseren Labs (Labor) geschürft (gemined). Wir befinden uns im finalen Stadium und sind stolz darauf, die Technologie basierend auf dem Citicoin weiter erforschen zu können.”

Die Citibank steht dem aus den digitalen Währungen resultierenden Potential positiv gegenüber. Die Unternehmen sagt die Integration von digitalem Geld klinge sehr verlockend.

In diesem Jahr haben wir bereits mehrere Meldungen erhalten aus denen hervorgeht, dass sich die großen Finanzinstitutionen zunehmend mit der Thematik der digitalen Währungen und besonders der Blockchain Technologie beschäftigen. Auch wenn die Citibank der Meinung ist, dass der Gebrauch von digitalen Währungen bald alltäglich sein wird, so ist die Rolle von Bitcoin dabei noch ungewiss.

BTC-Ech

Englische Originalfassung von Nuno Menezes via newsbtc

Image Source: Fotolia

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin

Bitcoin-Bullen frohlocken angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Dennoch gibt es noch keinen Grund, den Lambo-Lieferservice anzurufen. Ein Blick auf das Kreuz mit dem Golden Cross.

Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
Unternehmen

Die Videospielindustrie hat die Verfolgung des DLT-Trends aufgenommen und integriert immer häufiger blockchainbasierte Anwendungen für bestimmte Spielmechaniken. In dem Rennspiel F1 Delta Time können Fans der Formel 1 nun bekannte Autos und Fahrer erwerben und mit diesen weiter handeln.

Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Kolumne

Insbesondere Länder mit dysfunktionalen Finanzsystemen profitieren von Bitcoin, heißt es. Doch hält die These einem Blick in die Zahlen stand?

Blocksize Capital und Trading Technologies gehen gemeinsame Wege
Blocksize Capital und Trading Technologies gehen gemeinsame Wege
Unternehmen

Das Frankfurter Blockchain-Unternehmen Blocksize Capital ist eine Kooperation mit der US-amerikanischen Trading-Plattform Trading Technologies (TT) eingegangen. Blocksize Capital verwendet künftig den Handelsbildschirm von TT. Das hat Trading Technologies am 26. Februar per Pressemitteilung bekannt geben.

Finnischer Zoll wird Bitcoins nicht los
Finnischer Zoll wird Bitcoins nicht los
Szene

Die finnische Zollbehörde zerbricht sich aktuell den Kopf über den unverhofften Besitz einer ansehnlichen Menge Bitcoin und wirkt bei der Suche nach geeigneten Abnehmern etwas unbeholfen.

Angesagt

Bitcoin-Mixer beschert Microsoft Verluste in Millionenhöhe
Unternehmen

Ist das nicht der American Dream? Ein eigener Tesla und ein schickes Eigenheim irgendwo in der Seenlandschaft um Seattle. Ein Ukrainer, der als Softwareentwickler für Microsoft tätig war, hatte sich diesen Traum erfüllt, dabei allerdings von zwielichtigen Methoden Gebrauch gemacht.

Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Regulierung

Das Krypto-Unternehmen Wilshire Phoenix plant bereits seit Längerem, einen Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) herauszugeben. Doch die US-Börsenaufsicht hält bislang nichts von der Idee.

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs liegt aktuell bei 8.822 US-Dollar. Die Talfahrt am Krypto-Markt reißt die Altcoins in die Tiefe. IOTA-Kurs, Ethereum-Kurs (ETH) und Ripple-Kurs (XRP) treffen die Abverkäufe ebenfalls. 

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: