Citi-Bank arbeitet an eigener Kryptowährung

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Max Kops

Teilen
BTC10,643.76 $ 3.44%

Ergänzend zum Artikel “Citi experimentiert seit Jahren mit Bitcoin-Technologie” vom 02.07.2015

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Mit dem Hauptsitz in Manhattan ist Citi eine multinationale Finanz- und Bankenorganisation. Seit Januar 2015 ist sie nach dem Vermögen die drittgrößte börsennotierte Bank in den Vereinigten Staaten und betreibt eines der größten Netzwerke für Finanzdienstleistungen.

„Momentan laufen drei eigenständige Systeme innerhalb von Citi, die dezentrale Geldverwaltungen mit der Blockchain Technologie nutzen.“

“Integration von digitalen Währungen unausweichlich”


Moore bestätigte weiter, dass es zum Ziel der CitiBank gehöre, eine staatlich gesicherte Kryptowährung zu erschaffen, die mit vielen verschiedenen Ländern, Entscheidern und Regulatoren zusammenarbeitet.

Das englischsprachige Portal Bitcoin Magazine berichtete bereits im Mai 2015, dass Citi sich sicher war die Integration von virtuellem Geld sei unerlässlich. In einem Dokument der CitiBank, das als Antwort auf eine Frage zu Kryptowährungen an die britische Regierung gerichtet war, äußerte man sich sehr positiv:

“Aufgrund der möglichen Vorteil sehen wir eine Integration des virtuellen Geldes als unausweichlich.“

Citi unterstützt Open Source Philosophie

Gerade im Bankensektor dürfte es erstaunlich sein, dass der Chef der Citibank Innovation Labs angedeutet hat, die Citicoin Technologie nicht patentieren zu lassen. Damit würde sich die Technologie tatsächlich nach dem Bitcoin-Standard richten.

Zahlungen an erster Stelle

Citi möchte die Technologie nicht hauptsächlich zum Trading nutzen, heißt es nach eigenen Informationen. Viel mehr gehe es darum, der Welt neue Zahlungsmöglichkeiten zu geben und auch Staaten wie Kenia, die ihrer Bevölkerung bisher keinen Bankzugang ermöglichen konnten, mit dieser Technologie auszustatten. Moore sagte dazu:

„Unsere Bemühung dient hauptsächlich den Zahlungen; Das Trading steht für uns eher an zweiter Stelle.
Weil wir ein globales Netzwerk, eine globale Bank, sind, können wir uns nach Möglichkeiten umsehen, um diese Technologie dazu zu nutzen, Geld von Land zu Land – Land A nach Land B, über unser Netzwerk zu senden.“

Es scheint, als hätte eine Bank erstmals das wirkliche Potenzial von Kryptowährungen entdeckt. Allerdings verlor der Sprecher kein Wort darüber, wie dieses Geschäftsmodell funktionieren sollte. Wir sind gespannt, ob Citi auf seinen Versprechungen beharrt,…und ob wir schon bald an deutschen Citi Bank Automaten mit Bitcoins hantieren können.

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Giulia Prisco via bitcoinmagazine


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany