China: Unternehmenszulassungen über Blockchain und KI möglich

Polina Khubbeeva

von Polina Khubbeeva

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Polina Khubbeeva

Polina Khubbeeva studiert Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin. Im Studium setzt sie sich besonders intensiv mit dem Verhältnis von Macht und Raum auseinander, weshalb Kryptowährungen für sie besonders im Hinblick auf globale Machtverschiebungen spannend sind.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,218.97 $ 0.06%

In der chinesischen Großstadt Guangzhou ermöglicht die Stadtverwaltung in Kooperation mit dem Messenger-Dienst WeChat bald Unternehmensgründungen über die Blockchain. Guangzhou gilt neben Peking und Shanghai als fortschrittlichste chinesische Großstadt im Bereich der staatlichen Adaption von dezentralen Systemen. Derweil nimmt in Peking der erste Blockchain-Notar seine Arbeit auf.

Die chinesische Nachrichtenagentur Suhu meldet am 22. April, dass Betriebsneugründungen in Guangzhou bald über ein KI- und blockchainbasiertes System laufen. Das neuartige Lizenzverfahren des Distrikts Huangpu ist das erste Genehmigungsverfahren in China, welches auf der Grundlage von Blockchain und KI funktioniert. Das Verwaltungsamt Huangpu wickelt es demnach ab, WeChat liefert technische Unterstützung.

Per Knopfdruck zur Unternehmensgründung

China wirbt mit der Anwenderfreundlichkeit des neuen Verfahrens. So seien für die Gründung eines Unternehmens nichts weiter als der Scan eines Codes und ein Knopfdruck notwendig. Sowohl die Zahlungsabwicklung als auch die Eröffnung eines Firmenkontos sind ebenfalls integriert. Eine Mini-App von WeChat stellt ferner auf Wunsch einen Antrag beim Finanzamt.

Vermehrte Blockchain-Adaption in China…

Chinas Vorzeige-Smart-City Shenzhen führte erst Mitte März ein Ticketsystem für den öffentlichen Nahverkehr ein, welches auf einer Blockchain basiert. Auch hier lieferte WeChat mit einer App die technische Infrastruktur.

Auch in Peking schreitet die Blockchain-Adaption mit großen Schritten voran: Wie die Plattform People am 19. April berichtet, operiert in der chinesischen Hauptstadt seit letzter Woche der erste Blockchain-Notar. Das Notarbüro CITIC nutzt die Blockchain-Technologie zur rechtskräftigen Beglaubigung von Dokumenten. Dies sei eine kostenschonende, fälschungssichere, zeitsparende und effiziente Methode für die Verifizierung von Informationen.

China nutzt verteilte Systeme nicht nur sehr aktiv für eigene Innovationen, sondern lässt sich diese auch zunehmend rechtlich schützen. So führt das bevölkerungsreichste Land der Erde die meisten Blockchain-Patente weltweit.

… bei gleichzeitiger Kriminalisierung dezentralisierter Finanzstrukturen

So fortschrittlich sich die größte Volkswirtschaft der Welt auch im Bereich staatlicher Krypto-Adaption zeigt, so restriktiv geht die Parteidiktatur gegen dezentralisierte Finanzsysteme im Inneren vor. Trotz schärfster Regulierungsmaßnahmen gegen den Handel mit und das Mining von Kryptowährungen zeigt sich die chinesische Krypto-Szene aktiv auf Krypto-Börsen.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.