China: Krypto-Handelsplattformen bei WeChat blockiert

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/new-york-usa-october-29-2017-752700091?src=vSPFXen918xSRX3pDwxydw-1-1

China: Krypto-Handelsplattformen bei WeChat blockiert

Nach Angaben des Medienhauses Caixin haben die Behörden beim Messengerdienst WeChat die Accounts mehrerer chinesischer Online-Handelsplattformen stillgelegt. Zudem kann man deren Internetadressen im Messenger wegen der Blockade nicht mehr aufrufen. Man will damit aktiv gegen den unerlaubten Handel mit Kryptowährungen und ICOs vorgehen.

Bei chinesischen Webseiten ist jegliche Werbung für ICOs oder Kryptowährungen schon seit längerer Zeit unzulässig. So wurde im Vormonat beim sozialen Netzwerk Sina Weibo die Auslieferung von Online-Werbung für alle möglichen Krypto-Produkte untersagt. Bei der chinesischen Suchmaschine Baidu sind derartige Banner schon seit dem Jahr 2016 verboten.

Neuestes Ziel der Blockadepolitik ist der Messengerdienst WeChat, der heute vermeldete, die magische Marke von einer Milliarde Nutzer geknackt zu haben. Sehr viele Anwender von WeChat leben in China. Pekings Regulierungsbehörden haben kürzlich einige öffentliche Kanäle von einheimischen Online-Handelsplätzen geschlossen. Dies betraf auch den Anbieter OKEx, deren Internet-Adressen nunmehr zu einer Webseite mit einer Nachricht über die Blockade der Inhalte weiterleiten. OKEx hat umgestellt und wirbt jetzt für einen Chat beim Konkurrenten Telegram, wo die Zensur technisch gesehen deutlich schwieriger ausfallen dürfte.

okex telegramLaut Caixin haben sich die Regulatoren zunächst einen Überblick über die noch aktiven chinesischen Handelsplätze verschafft, um effektiver dagegen vorgehen zu können. Der WeChat-Betreiber Tencent hat nach Medienangaben alle staatlichen Zensurmaßnahmen verneint. In den letzten Monaten sind bereits mehrere Unternehmen aus China abgewandert, um der staatlichen Zensur zu entgehen. Messenger wie WeChat sind für chinesische Handelsplattformen aber noch immer sehr wichtige Instrumente, um mit ihren Kunden zu kommunizieren. Wettbewerber Huobi.com soll von der technischen Blockade noch nicht betroffen sein, das dürfte sich aber in den nächsten Stunden oder Tagen ändern. Außerdem gibt es Bestrebungen, die URLs aller ausländischen Anbieter zu blockieren, damit die Webseiten nicht mehr von den Einheimischen benutzt werden können.

Lies auch:  CryptoCompare-Analyse: Binance auf Platz 1 der Bitcoin-Börsen, DEX weiterhin Randerscheinungen

BTC-ECHO

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Regulierung

Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Regulierung

Luxemburg hat Wertpapieren, die über die Blockchain herausgegeben werden, den legalen Status verliehen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Angesagt

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    ICO

    Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.