CFA Institute integriert Blockchain in den Lehrplan

Lars Sobiraj

von Lars Sobiraj

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Lars Sobiraj

Lars Sobiraj fing im Jahr 2000 an, als Quereinsteiger für verschiedene Computerzeitschriften tätig zu sein. 2006 kamen neben gulli.com noch zahlreiche andere Online-Magazine dazu. Außerdem bringt Lars Sobiraj seit 2014 an der Kölner Hochschule Fresenius Studenten für Sustainable Marketing & Leadership (M.A.) den Umgang mit dem Internet und sozialen Netzwerken bei.

Teilen
CFA Institute

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/wall-street-sign-new-york-city-1027330348?src=60NyRNBoLz-ASgHhA0aoPw-1-6

BTC10,840.52 $ -1.96%

Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie sind nicht mehr von der Wall Street wegzudenken. Das CFA Institute, zuständig für die Ausbildung von Finanzanalysten, nimmt nächstes Jahr mehrere Kryptothemen in den eigenen Lehrplan auf. Bislang wurden dort über 150.000 Trader und andere Finanzexperten ausgebildet.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Tanja Giese

Bereits im Jahr 1925 wurde von diversen Finanzanalysten der gemeinnützige Berufsverband CFA gegründet, der Zweigniederlassungen in den D-A-CH-Staaten, Luxemburg und Großbritannien unterhält. Das eigene Institut hat bereits unzählige Spezialisten der Finanzbranche ausgebildet. Wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, haben sich mehrere Verbandsmitglieder aus der Industrie für eine Expansion der Lerninhalte stark gemacht. Dementsprechend wird man erstmals auf dem nächsten Lehrplan, der im August veröffentlicht wird, 300 Unterrichtsstunden mit diversen digitalen Themen integrieren.

CFA Institute: Kryptothemen sind keine Modeerscheinung

Die Nachrichtenagentur Bloomberg befragte den Leiter des CFA Institute in Charlottesville, Stephen Horan. Horan erklärte, dass man beobachtet habe, wie rasant sich der Kryptosektor in den letzten Jahren entwickeln konnte. Außerdem hält man diesen Bereich mittlerweile auch für sehr viel haltbarer als früher. „Das ist keine Modeerscheinung, die schnell wieder verschwinden wird“, glaubt Horan. Neben den Themen Kryptowährungen und Blockchain-Technologie werden dort in Zukunft auch Inhalte wie Finanzethik, Künstliche Intelligenz, Big Data, selbst lernende Maschinen und das automatisierte Traden per Computerprogramm (Bot bzw. Skript) vermittelt.

Ein Absolvent des Instituts glaubt, man müsse sich während der Weiterbildung inhaltlich auf finanztechnische Dienstleistungen (FinTech) und die Blockchain konzentrieren. Mehrere Finanzbereiche werden durch die moderne und nicht minder disruptive Technologie verbessert, aufgelöst oder sogar zerstört. Wer künftig an der Wall Street arbeiten will, sollte gut informiert sein. Das gleiche gilt für alle moralischen Aspekte der Kryptoprodukte, präsentiert sich doch der Verband mit seinem Engagement „für ethische und professionelle Standards in der Finanzindustrie“. Wer seine Kunden gut beraten will, muss als Chartered Financial Analyst (CFA) die Risiken beim Kauf eines Token, ICO-Scam, oder beispielsweise das unerwünschte Krypto-Mining mittels eines Browsers oder per Schadsoftware kennen.


BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany