CBOE: “Bitcoin-ETF für Privatpersonen interessant”

Quelle: Crypto currency and bitcoin or digital money concept : Gold coin with B symbol and electronic circuit, US USD 50 dollar, Ulysses S. Grant. Bitcoin is popular, decentralized, limited, hard to control. via shutterstock

CBOE: “Bitcoin-ETF für Privatpersonen interessant”

Der amerikanische Börsenbetreiber CBOE Global Markets befürwortet gegenüber der SEC die Einführung von Exchange Traded Funds (ETFs) auf Bitcoins. Die Kryptowährungen seien liquide genug und geeignet für Finanzprodukte, schreibt der CBOE-Vorsitzende Chris Concannon in einem Brief an die Börsenaufsicht SEC. Das Schreiben ist aufschlussreich, da sich die SEC noch vor ein paar Tagen für eine deutlich stärkere Regulierung ausgesprochen hat. Bisherige Anträge auf Zulassung von ETFs hatte die Börsenaufsicht abgelehnt oder eine Entscheidung vertagt.

Die CBOE ist der Überzeugung, dass ETFs für Anleger und Privatpersonen ein interessantes Instrument sind. Der Handel würde über die klassischen Börsen laufen und sei entsprechend reguliert und sicher. Zudem ist der Kauf von ETFs vergleichsweise einfach und transparent. Die Auslastung einiger Krypto-Börsen erschwerte außerdem zu Jahresbeginn den Handel mit Kryptowährungen. Ein weiterer Aspekt ist die Verbreitung von ETFs: Im Vergleich dazu wirken die Schritte bis zum ersten Bitcoin für Einsteiger mitunter noch abschreckend. Somit seien ETFs laut CBOE ein geeignetes Instrument, um Bitcoin noch mehr Menschen zugänglich zu machen.

Die beiden amerikanischen Börsen CBOE und CME bieten professionellen Investoren bereits seit einigen Monaten erfolgreich Bitcoin-Futures an. Beide Unternehmen sammelten über die Futures bereits Erfahrungen mit Finanzprodukten auf Bitcoin. Chris Concannon sieht die Entwicklungen der vergangenen Monate als sehr positiv und verspricht sich Ähnliches von ETFs. Futures sind aufgrund der hohen Mindestbeträge von mehreren Tausend Euro jedoch professionellen Investoren vorbehalten. ETFs wären also das erste regulierte Finanzprodukt auf Kryptowährungen für den Massenmarkt.

Concannon sieht keine Gefahr für Manipulation

Concannon bekräftigt damit die Experten-Einschätzung aus einer Anhörung im Kongress. Die geladenen Vertreter sahen den bestehenden rechtlichen Rahmen als ausreichend an, um ETFs auf Kryptowährungen zu genehmigen. Der CBOE-Vorsitzende glaubt, dass Bitcoin sich sehr ähnlich verhält wie bestehende ETFs auf Rohstoffe. Eine stärkere Anfälligkeit für Marktmanipulationen sieht Concannon ausdrücklich nicht. Das Handelsvolumen von Bitcoin ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und liegt auf einem sehr hohen Niveau. In einigen Fällen sind Bitcoins ähnlich liquide wie konventionelle Rohstoffe. Aus Sicht der Börsenbetreiber spricht also alles für eine Einführung von ETFs – für Blockchain-Unternehmen gibt es diese Finanzprodukte bereits.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
Invest

SprinkleXchange ist eine Blockchain-Börse für Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 20 Millionen US-Dollar.

Krypto- und traditionelle Märkte – Bitcoin trotz Dump weiter an der Spitze
Krypto- und traditionelle Märkte – Bitcoin trotz Dump weiter an der Spitze
Märkte

Auch nach dem Kurseinbruch vom 17. Mai liegt Bitcoins Performance deutlich über der der Vergleichsassets.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
    Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
    Invest

    SprinkleXchange ist eine Blockchain-Börse für Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 20 Millionen US-Dollar.

    Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher
    Altcoin-Marktanalyse – Stellar (XLM) explodiert, Litecoin (LTC) hinkt hinterher
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 246 Milliarden US-Dollar.

    Das große Geld? Bitcoin-Börse Coinbase gibt Insights zu institutionellen Investoren
    Das große Geld? Bitcoin-Börse Coinbase gibt Insights zu institutionellen Investoren
    Szene

    Brian Armstrong, CEO der Bitcoin-Börse Coinbase, war während der Blockchain Week in New York bei Fred Wilson von Union Square Ventures im Interview.

    Wieso XRP Bitcoin nicht vom Thron stürzt – und Ripple trotzdem Bestand haben kann
    Wieso XRP Bitcoin nicht vom Thron stürzt – und Ripple trotzdem Bestand haben kann
    Kommentar

    Als drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung phantasiert die XRP-Armee gerne über die Entthronung König Bitcoins.

    Angesagt

    IOTA trifft auf Microsoft: Proof of Concept eines „schlauen Kühlschranks“
    Altcoins

    IOTA News: Ein Cloud Developer bei Microsoft, präsentiert eine Anwendungslösung der Kryptowährung für das Internet der Dinge.

    Bitcoin trifft WhatsApp: Neuer Bot ermöglicht Senden und Empfangen von Bitcoin und Litecoin
    Bitcoin

    Während die Gerüchte um einen Stable Coin aus dem Hause Facebook nicht abreißen, erobern bestehende Kryptowährungen schon einmal den Messaging-Dienst WhatsApp.

    Premiere: Calastone migriert größtes Netzwerk für Fondstransaktionen auf die Blockchain
    Blockchain

    Calastone gibt am 20. Mai den Start ihrer Blockchain Distributed Market Infrastructure bekannt.

    Nachgehakt: Diese Samsung-Galaxy-Modelle sind Blockchain ready
    Blockchain

    Vergangene Woche zirkulierte die Meldung, dass auch Budget-Versionen des Samsung Galaxy die Runde machten.

    ×

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide