Bundesbankpräsident betont Effizienz der Blockchain auf G20-Gipfel

Bundesbankpräsident betont Effizienz der Blockchain auf G20-Gipfel

Der Präsident der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, sprach diese Woche auf dem G20-Gipfel in Berlin über die Vorteile der Blockchain-Technologie.



Dabei betonte er, dass die Blockchain die Finanzmärkte sowie Finanzmarktdienstleistungen schneller, funktionaler und günstiger machen kann. Neben anderen Themen der Digitalisierung, wie z.B. Künstliche Intelligenz, kann die Blockchain demnach als eine Infrastruktur dienen, die die Digitalisierung des Finanzsektors vorantreibt.

Weidmann:

„Inwiefern die Digitalisierung eine Revolution für den Finanzsektor darstellen wird und dessen Infrastrukturen auslösen wird, wie viele argumentieren, kann ich gegenwärtig noch nicht genau bestimmen. Dennoch kann man mit Sicherheit festhalten, dass Technologien wie Blockchain, Robo-Advisors oder Crowd-Funding ein enormes Potenzial haben, die Finanzmärkte und dazugehörigen Dienstleistungen schneller, effizienter, günstiger und zugänglicher für jeden Menschen zu machen.“

Dies ist das zweite Mal in diesem Jahr, dass sich Jens Weidmann offiziell zur Blockchain-Technologie geäußert hat. Erst im Januar hatte er die Blockchain als ein „Mehrzweck-Tool“ bezeichnet.

Gegenwärtig arbeitet die Deutsche Bundesbank gemeinsam mit der Deutschen Börse AG an einem Blockchain-Prototypen für den Wertpapierhandel. Aktuelle Informationen zum Stand des Pilotprojekts liegen gegenwärtig noch nicht vor.

BTC-ECHO

Über Sven Wagenknecht

Sven WagenknechtSven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO und verantwortet neben der redaktionellen Planung auch den Bereich Business Development. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Bildquellen

  • Connected puzzle pieces with words G20 and SUMMIT: © stanciuc - Fotolia.com

Ähnliche Artikel

Bahamas planen eigene Kryptowährung

Vizepremierminister und Finanzminister K. Peter Turnquest gab am 20. Juni auf der Bahamas Blockchain and Cryptocurrency Conference bekannt, dass die Zentralbank der Bahamas plant, eine eigene Kryptowährung zu emittieren. Doch es soll nicht bei einer staatlichen Digitalwährung bleiben. Auch die Blockchain-Technologie soll in umfangreichem Maße zum Einsatz kommen und die Bahamas zum „digitalen Paradies“ erheben. Staatliche Kryptowährung […]

China: EOS dominiert Regierungsranking

Das regierungsnahe Centre for Information Industry Development (CCID) hat zum zweiten Mal Kryptowährungen und Blockchainprojekte miteinander verglichen. Dabei hat EOS den Gewinner des Vormonats, Ethereum, vom Thron gestoßen. Bitcoin rutscht von Rang 13 auf den 17. Platz.  Die Experten bewerteten 30 Ledgers anhand der Kriterien Technologie, Anwendbarkeit und Innovation. Mit den besten Bewertungen in den […]

Schweizer Zentralbank-Vertreter: Interesse an staatlichen Kryptowährungen schwindet

Thomas Moser von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) sieht ein abnehmendes Interesse von Nationalstaaten an eigenen Kryptowährungen. So hätten viele ursprünglichen Interessenten Abstand von der Idee genommen, da sie zu viele Risiken bürge. Währenddessen bewegen sich auf den Bahamas Staat und Zentralbank in die Richtung eines Pilotprojekts. Eine Zeit lang hatte es so ausgesehen, als ob […]

Krypto-Mining: Nvidia bleibt auf seiner Hardware sitzen

Gute Zeiten für alle Käufer von Grafikkarten, schlechte für die Hersteller: Die Preise für Grafikkarten fallen, die Nachfrage befindet sich im Keller. Einer der führenden Erstausrüster aus Taiwan schickte 300.000 Chips an Nvidia zurück. Diese konnte man aufgrund der Verkaufseinbrüche nicht verbauen. Offenbar hat Nvidia sowohl die Nachfrage von Gamern als auch von Personen überschätzt, […]