Bug im Smart Contract: OKEx nimmt vorübergehend keine ERC20-Token an

Bug im Smart Contract: OKEx nimmt vorübergehend keine ERC20-Token an
Kryptokompass

Die Krypto-Exchange OKEx setzt mit sofortiger Wirkung alle Einzahlungen von ERC20-Token aus. Als Grund dafür gibt die Seite einen Bug an, den man in Smart Contracts entdeckt hat. Dies gab der Support der Exchange am Nachmittag des 25. Aprils bekannt.

Gemessen am Umsatz ist OKEx derzeit die drittgrößte Krypto-Exchange der Welt. Ehemals chinesisch, ist sie nun in Hongkong beheimatet. In einem Blog-Post gab der Support der Exchange nun bekannt, dass ein neuer Smart-Contract-Bug entdeckt wurde, der „BatchOverFlow“ genannt wird. OKEx richtete sich dabei direkt an seine Kunden und erklärte ihnen, dass man vorübergehend und mit sofortiger Wirkung das Einzahlen von ERC20-Token stoppt.

„Wir setzen die Annahme aller ERC-20-Tokens aufgrund der Entdeckung eines neuen Smart-Contract-Bugs BatchOverFlow aus. Wenn sie diesen Bug ausnützen, können Angreifer eine große Anzahl an Token generieren und sie an einer normalen Adresse ablegen. Dies macht viele der ERC-20-Token anfällig für Preismanipulationen der Angreifer.

Um das Interesse der Öffentlichkeit zu schützen, haben wir beschlossen, die Annahme aller ERC-20-Tokens bis zur Behebung des Fehlers auszusetzen. Außerdem haben wir die betroffenen Token-Teams kontaktiert, um Nachforschungen anzustellen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um den Angriff zu verhindern“,

heißt es in dem Statement.

Einlagen sind sicher

Zugleich entschuldigte sich OKEx für die Unannehmlichkeiten, die es seinen Kunden dadurch bereitete. Eine bereits in Auftrag gegebene Einzahlungsanfrage wird bearbeitet, sobald die Einzahlungssperre wieder aufgehoben ist. Um die betroffenen Token müssen sich die Besitzer also keine Sorgen machen.

Die Nachricht des Smart-Contract-Bugs kommt einen Tag nach der Phishing-Attacke auf MyEtherWallet. Auch am gestrigen Tag waren Einlagen von ERC20-Token in Gefahr, als unbekannte Angreifer die DNS der Seite gehackt hatten. Nutzer einer Google DNS waren davon betroffen und wurden auf eine Fake-Seite umgeleitet.

BTC-ECHO

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Südkorea lotet Wahlsystem auf der Blockchain aus

Was haben Sierra Leone, der US-Bundesstaat West Virginia und das Krypto-Valley Zug gemein? Sie alle haben die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie für ein transparentes und sicheres Wahlsystem erkannt. Nun will Südkorea ihnen folgen und hierfür gemeinsam mit dem Krypto-Unternehmen ICONLOOP zahlreiche Optionen ausloten. Tatsächlich passen die Blockchain und Wahlen perfekt zusammen. Während die eine nahezu unlöschbare […]

Liechtenstein: Union Bank AG plant Security Token und Stable Coin

Die Union Bank aus dem Fürstentum Liechtenstein lanciert als erste vollständig regulierte Bank einen eigenen Security Token. Außerdem plant die Bank die Herausgabe eines eigenen Stable Coins. Die „Union Bank Payment Coins“ sollen durch den Schweizer Franken gedeckt sein. Wenn es um das Verwahren von Geld geht, waren Banken aus Liechtenstein schon immer ein beliebter […]

Bitcoin ABC – Bitcoin Cash Hard Fork für November angesetzt

Allem Anschein nach steht der Bitcoin-Cash-Community eine Hard Fork bevor. Der Teil der Bitcoin-Cash-Community, der das Netzwerk-Upgrade vorantreibt und sich unter dem Namen Bitcoin ABC versammelt, verspricht eine verbesserte Nutzung des Bitcoin-Cash-Protokolls und On-Chain-Lösungen. Es herrscht Uneinigkeit in der Bitcoin-Cash-Community. So hat ein Teil der Community, in der Hoffnung, das Bitcoin-Cash-Ökosystem florieren zu lassen, Bitcoin […]

BitConnect Asia: Hauptverdächtigter in Delhi festgenommen

Indischen Medien zufolge wurde Divyesh Darji, einer der Hintermänner von BitConnect Asia, am 18. August in Delhi verhaftet. Die Behörden vermuten, Darji habe den asiatischen Raum der betrügerischen Internet-Plattform bis zu seiner Festnahme geleitet. Bis klar war, dass es sich um ein Schneeballsystem handelt, war der BitConnect Coin einer der weltweit erfolgreichsten Token überhaupt. Einer […]