Bitcoin Globalisierung: BTCChina wird zu BTCC

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: BTCC

BTC10,489.45 $ -4.19%

Die chinesische Bitcoin Börse hat einen neuen Namen: BTCC

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Das Unternehmen sagt die Entscheidung sei ein wichtiger Schritt in Richtung Re-Branding und fester Bestandteil eines neuen globalen Image der Bitcoin-Börse.

“Bitcoin ist global und da wir zukünftig mehr globale Produkte und Dienstleistungen auf den Markt bringen werden, brauchen wir auch einen globalen Namen,” so Robby Lee, CEO der Börse. “BTCC ist der neue Name.”


Zusätzlich wird das Unternehmen im Zuge des Re-Brandings ein neues Logo einführen und eine neue mobile App auf den Markt bringen

BTC-Echo
Image Source: BTCC (BTCChina)


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics


139,00 EUR


Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany