BTCC: Kryptobörse meldet Relaunch

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Quelle: MONTREAL, CANADA - DECEMBER 23, 2017 : BTCC cryptocurrency exchange website under magnifying glass via shutterstock

Teilen
BTC18,536.93 $ 2.22%

Die in Hongkong ansässige Kryptobörse BTCC verkündete kürzlich ihren Relaunch. Mit einem neuen Punktesystem wirbt sie um neue Kunden. Die Punkte soll man später gegen die neuen Token der Plattform eintauschen können.

Sie gilt als eine der ältesten Handelsplätze für Kryptowährungen – und gab nun den Relaunch bekannt. Zudem will BTCC einen eigenen Token ins Ökosystem der Kryptowährungen werfen. Darüber hinaus bietet BTCC nun Krypto-Fiat-Trading-Paare an, die Bitcoin, Ether, Bitcoin Cash und Litecoin einschließen. Ferner versprechen die Betreiber, künftig eine höhere Liquidität und eine bessere Geschwindigkeit bei Transaktionen anzubieten.


Außerdem wartet die Börse mit einem neuen Punktesystem auf. Nutzer bekommen eine Belohnung dafür, dass sie auf der Plattform aktiv sind – durch Traden, Anmeldung, Verifizierung. Die Punkte können dann später in die BTCC-Token getauscht werden. Die Pläne für den eigenen Token sind bisher jedoch noch wenig konkret. So heißt es, er komme in „ein paar Monaten“.

BTCC lockt mit neuem Punktesystem

Insgesamt gibt es momentan für neue Nutzer „über 10.000“ dieser Punkte abzugreifen. Für die Registrierung bekommen neue Nutzer demnach direkt 1.000 Punkte, für die Verifizierung weitere 3.000 Punkte. Für die erste Einzahlung soll es weitere 3.000 Punkte geben, für den ersten Trade gibt es 5.000 Punkte. Ferner wirbt die Börse in den ersten drei Monaten nach dem Relaunch mit kostenfreien Transaktionen.

Wie auf Kryptobörsen üblich, gibt es vier verschiedene Level zur Identifizierung. So muss man beispielsweise für Einzahlungen vom Bankkonto die zweite Identifikationsstufe durchlaufen. Diese folgt den KYC-Regeln, die einen Identitätsnachweis vorsehen. Um größere Abhebungen und Einzahlungen machen zu können, muss man über den Identitätsnachweis hinaus etwa Informationen zum Bankkonto oder die Telefonnummer nachweisen.

Die Börse besteht bereits seit 2011, damals noch in China ansässig. Ein Rebranding fand schon im Jahr 2015 statt – wir berichteten bereits damals. 2017 schloss die Börse nach dem ICO-Verbot in China vorübergehend und bewegte sich danach nach Hongkong. Dort hat sie seitdem ihren Sitz.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter