BTCC-CEO Bobby Lee: „Bitcoin Cash näher am Ideal von Satoshi“

Quelle: BTC-ECHO/Schmidt

BTCC-CEO Bobby Lee: „Bitcoin Cash näher am Ideal von Satoshi“

In seiner Keynote-Speech an Board der Blockchain Cruise Europe Conference sprach BTCC-Gründer und -CEO Bobby Lee über die Rolle des Bitcoin als „Freiheit des Geldes“. Dabei macht er die Regierungen als Repräsentanten des alten Finanzsystems als die größten Hürden der globalen Bitcoin-Adaption aus. Auf Nachfrage von Roger Ver klinkt er sich zudem in die Debatte um Bitcoin und Bitcoin Cash ein.

Zum ersten Mal in der Geschichte hat der Mensch die Freiheit über sein eigenes Geld. Ausgehend von dieser These legt BTCC-CEO Bobby Lee in seiner Keynote-Speech dar, welche Rolle Bitcoin und andere Kryptowährungen im zukünftigen Finanzsystem spielen werden. Im aktuell vorherrschenden, auf Fiatwährungen basierenden Finanzsystem liegt die Kontrolle über das Geld bei Institutionen wie Banken, Zentralbanken und Regierungen. Sie kontrollieren den Zugang der Menschen zu ihrem Geld und – auf lange Sicht – auch den Wert des Geldes.

Beispielhaft dafür seien etwa Limits beim Abheben von Geld an einem Automaten, die Möglichkeit des Einfrierens von Bankkonten bei verdächtigen Transaktionen und die fortschreitende Geldentwertung, die in den USA und Europa schleichend, in Ländern wie Venezuela oder der Türkei rasant vorangeht. Lee veranschaulicht seine Meinung zu Fiatgeld mit einer Abbildung eines 0-Euro-Scheins, der seiner Meinung nach den inhärenten Wert dieses Geldes widerspiegelt. Möchte mann sein persönliches Recht auf die Freiheit des Geldes wahrnehmen, dann geht das nur über Bitcoin.

Staaten und Banken: Krieg gegen die Freiheit des Geldes?

Entsprechend negativ betrachtet Lee die Rolle von Staaten und Banken bei der Adaption von Kryptowährungen. Er geht sogar so weit, von einem regelrechten „Krieg“ gegen den Bitcoin zu sprechen. Waffen in diesem Krieg sind die Regulierung von Kryptobörsen, das Verbot von ICOs und die Verbreitung von FUD über Bitcoin in den Mainstream-Medien. Dahinter erkennt er ein globales Schema, um Bitcoin zu unterdrücken, da die Regierungen die Kontrolle nicht verlieren wollen – eine Sichtweise, die sicher auch durch Lees Erfahrungen als Exchange-Operator in China geprägt ist.

Entsprechend reserviert blickt Bobby Lee auch auf regulative Mechanismen wie Know-Your-Customer-Registrierung und Anti-Geldwäsche-Maßnahmen. Speziell den Kampf gegen Geldwäsche sieht er als Eingriff in die Freiheit des Menschen, Transaktionen zu tätigen. So fordert Lee, Geldtransaktionen zu entkriminalisieren. Stattdessen sollte der eigentliche kriminelle Akt bekämpft werden.

Trotz seiner Kritik am staatlich kontrollierten Finanzsystem zeigt sich Lee übrigens grundlegend überzeugt von der liberalen Demokratie als Staatsform. Im Gegensatz zum repressiven System in China, seinem Heimatland, bevorzugt er die Kontrolle der Regierung durch Wahlen in den USA, deren Staatsbürger er ist. Der im Publikum sitzende und für seine libertäre Weltsicht bekannte Roger Ver zweifelte diese Sichtweise jedoch an. Ganz offensichtlich traut Ver auch der amerikanischen Version der Demokratie nicht über den Weg.

Bitcoin Cash näher an Satoshis Vision?

Als er von Roger Ver, den CEO von Bitcoin.com und wichtigstem Vertreter der Bitcoin-Hard-Fork Bitcoin Cash, schließlich auf den Gegensatz zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash angesprochen wird, nimmt Bobby Lee eine diplomatische Haltung ein. So möchte Ver wissen, welche Version des Bitcoins die Freiheit des Geldes besser verkörpere. Lee bezeichnet sowohl BTC als auch BCH als echte Versionen von Bitcoin. Derzeit sei es demnach noch nicht klar, in welche Richtung sich die beiden Coins entwickeln werden. Lee räumte jedoch ein, dass die Version von Bitcoin Cash vermutlich näher am Ideal Satoshi Nakamotos liegt.

BTC-ECHO

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

„It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
„It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
Szene

Im Rahmen der Unchain Convention kamen Developer, Investoren und Krypto-Enthusiasten zusammen, um über Bitcoin, Lightning und Blockchain-Technologie zu sprechen. Ein Wrap-up des Events.

Token für die Welt: Binance Charity und TronBet veranstalten Pokertunier für „Kinder in Afrika“
Token für die Welt: Binance Charity und TronBet veranstalten Pokertunier für „Kinder in Afrika“
Kommentar

Der Wohltätigkeitsarm der Bitcoin-Börse Binance veranstaltet gemeinsam mit der Tron-Wettplattform TronBet ein Pokertunier für karitative Zwecke. Die Einnahmen sollen ugandischen Kindern zugute kommen. Für den „Binance Charity Poker Cup“ geben sich Szenegrößen wie Börsen-Chef Changpeng Zhao, Tron-CEO Justin Sun und der Litecoin-Gründer Charly Lee ein Stelldichein.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoins Kursperformance knapp hinter Bitcoin, XRP und Stellar hinken hinterher
    Altcoin-Marktanalyse – Litecoins Kursperformance knapp hinter Bitcoin, XRP und Stellar hinken hinterher
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung steigt zum Ende der Woche erneut über 270 Mrd. US-Dollar. Die Top 10 der Altcoins, insbesondere von Litecoin, zeigen zum Wochenausklang mehrheitlich eine positive Wochenperformance.  

    Vernetzte Industrie: 100 Japanische Hersteller teilen Produktionsdaten via Blockchain
    Vernetzte Industrie: 100 Japanische Hersteller teilen Produktionsdaten via Blockchain
    Blockchain

    Insgesamt 100 japanische Hersteller von Industriegütern wollen künftig Produktionsdaten über ein gemeinsames Blockchain-System miteinander austauschen. Damit soll die derzeit lahmende Industrie effizienter werden. Dabei soll das Projekt vor allem kleineren Unternehmen unter die Arme greifen, konkurrenzfähig zu bleiben. Aufgrund internationaler Konkurrenz und Einbußen im Exportgeschäft sieht sich die japanische Industrie steigendem Druck ausgesetzt.

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Trotz temporärer Flaute weiter an der Spitze
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Trotz temporärer Flaute weiter an der Spitze
    Märkte

    Vor dem Wochenende zeigte der Bitcoin-Kurs etwas Schwäche, wodurch seine Performance temporär auf das Niveau der Vergleichsassets sank. Dennoch überragt die kumulierte Performance seit August 2018 wieder die der Vergleichsassets.

    Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
    Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
    Blockchain

    Das isländische Blockchain Start-up Monerium darf sich nach einer Entscheidung des EMI nun offiziell als E-Geld-Institut bezeichnen.

    Angesagt

    GlobalCoin: Testnet startet nächste Woche – Neue Details zu Facebooks Libra Association
    Altcoins

    Berichten zufolge geht Facebooks Libra-Blockchain bereits nächste Woche testweise an den Start. Zudem kursiert eine Liste von namhaften Partnerunternehmen, zu denen Uber, ebay, PayPal und MasterCard gehören. Alles, was man zu Libra wissen muss.

    Jack Dorsey: Bitcoin wird die Währung des Internet – das Meinungs-ECHO
    Kolumne

    Dass Jack Dorsey Bitcoin gegenüber nicht abgeneigt ist, hat der Twitter-CEO an vielen Stellen bereits gezeigt. Im Interview mit Quartz unterstreicht der Serienunternehmer seine bullishe Haltung. Demnach kann Bitcoin zur nativen Währung des globalen Internets werden.

    Europol: Krypto-Experten tagen zu Sicherheitsthemen
    Sicherheit

    Etwa 300 Krypto-Experten trafen diese Woche in Den Haag auf Einladung von Europol zusammen. Die Teilnehmer aus Privatwirtschaft und von staatlichen Strafverfolgungsinstanzen berieten während der sechsten Cryptocurrency Conference über Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der Krypto-Kriminalität. Neben dem Austausch von Strafverfolgungsstrategien stellte Europol ein neues Trainings-Tool vor. Dies soll Behörden in Zukunft auf spielerische Art und Weise im Umgang mit Cyber-Kriminalität schulen.

    FATF fordert Überwachung von Bitcoin-Börsen: Das Regulierungs-ECHO
    Kolumne

    Allen voran das Treffen der G20-Finanzminister gibt uns einen Einblick in den möglichen Umgang mit Bitcoin und Co. Das Credo: Man strebe ein multilaterales Regelwerk an. Auf der anderen Seite dürften bald erscheinende Leitlinien der Financial Action Task Force für strengere Regelungen im Umgang mit Krypto-Börsen sorgen. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Das Kryptokompass Magazin

    Aktuelle Juni Ausgabe inkl. Bitcoin Sammlermünze gratis!

    Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin Sammlermünze GRATIS!