BTC-Kursanalyse KW51 – Nightmare before Christmas

Quelle: Tradingview

BTC-Kursanalyse KW51 – Nightmare before Christmas

Nach Erreichen des Allzeithochs fiel der Kurs kontinuierlich, brach am 22. Dezember signifikant ein und konnte sich danach erholen, sodass er jetzt bei 13.802,75 EUR (16.369,23 USD) steht. 

Zusammenfassung

  • Der Bitcoin-Kurs ist die Woche über gestiegen.
  • Am 22. Dezember wurde der durch das Minimum vom 10. Dezember beschriebene Support getestet.
  • Wichtigster Kurzzeitsupport liegt bei 10.219,65 EUR (12.119,89 USD), die wichtigste Kurzzeitresistance bei 14.304,16 EUR (16.963,88 USD).

Das war ja gestern ein Tag! Für den passionierten Altcoin-Investor war es zwar Business as usual (auch wenn der Blick auf das Portfolio durchaus wehtat), jedoch waren klassische Medien voll von Berichten über den “Bitcoin-Crash”. Der Crash hielt nicht gerade lange an und der Kurs konnte sich wieder über die exponentiellen gleitenden Mittelwerte der letzten ein beziehungsweise zwei Tage erheben. Die genannten exponentiellen gleitenden Mittelwerte vollziehen aktuell ein goldenes Kreuz, was auf weitere Kursanstiege hoffen lässt. Dennoch ist festzuhalten, dass der Kurs sich seit dem Allzeithoch in einem Abwärtstrend befindet, der zwar heute getestet, jedoch nicht durchbrochen wurde.

Der MACD (zweites Panel) ist wieder positiv, jedoch liegt die MACD-Linie (blau) unter dem Signal (orange).

Der RSI (drittes Panel) steht bei 57 und ist damit bullish.

Die Analyse der Bewegungen im 60min-Chart spricht eine bullishe Sprache. Wichtigster Support wird durch das Wochenminimum beschrieben und liegt aktuell bei 10.219,65 EUR (12.119,89 USD). Wichtigste Resistance wird durch die Resistance des Abwärtstrends beschrieben und liegt bei 14.304,16 EUR (16.963,88 USD).

Die langfristige Kursentwicklung

Zur Einschätzung der weiteren Entwicklung betrachten wir die mittel- und langfristigen Kursbewegungen und dazu als erstes den 240min-Chart:

Das Wochenminimum können wir nun in einem größeren Kontext interpretieren, wurde mit diesem doch der durch das Minimum vom 10. Dezember gebildete Support getestet. Dieser Supportlinie steht der Abwärtstrend gegenüber. Prinzipiell könnte sich hier ein bearishes Triangle Pattern bilden, der Zeitpunkt ist jedoch noch zu früh für derartige Schlüsse.

Der MACD ist negativ, jedoch liegt die MACD-Linie über dem Signal. Der RSI steht bei 52 und ist damit neutral. Mittelfristig ist die Situation also neutral bis bearish. Der wichtigste Support wird durch den Support, welcher von den Minima am 10. und am 22. Dezember gebildet wird, beschrieben und liegt bei 11.259,65 EUR (13.353,27 USD). Die wichtigste Resistance entspricht hier der zuvor beim 60min-Chart beschriebenen.

Schließen wir mit einem langfristigen Blick auf den 1D-Chart ab:

Eingezeichnet ist die Resistance eines seit Anfang November verfolgten Aufwärtskanals. Wie man sieht, steht der Kurs weiterhin über diesem, sodass diese ehemalige Resistance nun zum Support wurde. Dieser wurde am 22. Dezember auch getestet, jedoch konnte der Kurs daran abprallen – nach einem ziemlich aufregenden Kampf der Bullen und Bären, der zu einem äußerst tiefen Low-Wert führte.

Der MACD ist positiv, jedoch liegt die MACD-Linie nach dem 22. Dezember unter dem Signal. Der RSI liegt bei 56 und ist damit neutral bis bullish.

Insgesamt ist die langfristige Prognose aus technischer Sicht neutral bis bullish. Der wichtigste Support wird durch die ehemalige Resistance des alten Aufwärtskanals beschrieben und liegt bei 12.201,81 EUR (14.470,61 USD) – und befindet sich damit gleichauf mit dem exponentiellen gleitenden Mittelwert des letzten Monats. Die wichtigste Resistance wird durch das Allzeithoch beschrieben, welches bei 16.645,05 EUR (19.740,03 USD) liegt.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Bild auf Basis von Daten von coinbase.com

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen
Bitcoin-Kurs unter 6.000 US-Dollar gefallen
Kursanalyse

Ein wochenlanger Seitwärtstrend findet ein tragisches Ende: Nach einem weiteren fehlgeschlagenen Versuch, den seit Februar verfolgten Abwärtstrend zu überwinden, geht es für den Bitcoin-Kurs nun in eine Richtung.

Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW46 – Steilvorlage verpufft!
Bitcoin, Ethereum und XRP – Kursanalyse KW46 – Steilvorlage verpufft!
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs hat in der Woche eher enttäuscht und setzte seine Seitwärtsbewegung fort.

Altcoin-Marktanalyse KW46 – Stellar steigt über EOS, Bitcoin-Cash-Rallye eher Eintagsfliege
Altcoin-Marktanalyse KW46 – Stellar steigt über EOS, Bitcoin-Cash-Rallye eher Eintagsfliege
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 214 Milliarden US-Dollar gestiegen. Während Bitcoin seinen Seitwärtstrend fortsetzte, konnten XRP und Stellar signifikante Kursgewinne vorweisen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Ether und Ripple weiter auf Tauchgang
Bitcoin, Ether und Ripple weiter auf Tauchgang
Märkte

Der Krypto-Markt sieht nach wie vor rot. Nach den massiven Kursrückgängen der vergangenen Woche bleiben Signale, die auf eine Trendumkehr hindeuten, bislang aus.

Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Grünes Licht für den ersten Schweizer Krypto-ETP
Invest

Die Schweizer Wertpapierbörse SIX genehmigt den Amun Crypto ETP. Das sogenannte Exchange Traded Product listet unter dem Ticker HODL und soll neben Bitcoin weitere Altcoins wie ETH und XRP beinhalten.

„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
„Fiat ist zum Scheitern verurteilt“ – Das Meinungs-ECHO KW47
Kolumne

Binance CEO Changpeng Zhao glaubt nach wie vor an einen Bullenmarkt.

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

Angesagt

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.