BTC-Kursanalyse KW42 – Kurs jenseits von 5.000 Euro!

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Quelle: TradingView

Teilen
BTC19,328.51 $ 1.26%

Der Kurs ist gestern über 5.000 Euro und damit auf ein neues Allzeithoch von aktuell 5.248,24 EUR (6.185,29 USD) gestiegen – Tendenz steigend.

weites Panel) ist diesen Entwicklungen entsprechend natürlich positiv, jedoch liegt aktuell die MACD-Linie (blau) unter dem Signal (orange). Ob das ein Zeichen für eine Beruhigung des Kurses ist, kann noch nicht bestätigt werden.

Der RSI (drittes Panel) steht bei 78 und ist damit überkauft.


Die Analyse der Bewegungen im 60min-Chart sprechen eine bullishe Sprache. Der wichtigste Support in dieser Chart-Darstellung ist durch das Wochenminimum gegeben und liegt bei 4.429,99 EUR (5.220,94 USD). Zuvor müssen jedoch die exponentiellen gleitenden Mittelwerte über einen beziehungsweise zwei Tage durchbrochen werden, welche bei 5.056,63 EUR (5.959,47 USD) beziehungsweise 4.951,05 EUR (5.835,04 USD) liegen. Eine wirkliche Resistance ist aktuell nicht auszumachen; es wurde in den Chart zwar eine eingezeichnet, aber diese wird aktuell durchbrochen.

Die langfristige Kursentwicklung

Wohin könnte die Reise noch gehen? Betrachten wir dazu als erstes den 240min-Chart:

Von der technischen Seite betrachtet kann der rapide Kursanstieg im Kontext des Triangle Patterns, welches die Kursentwicklungen zwischen dem 12. Oktober und 20. Oktober bestimmte, eingeordnet werden. Aus diesem chartanalytischen Blick betrachtet war der rapide Anstieg gestern der Breakout aus dem Triangle Pattern. Es versteht sich von selbst, dass der Kurs seit seinem Anstieg deutlich über den exponentiellen gleitenden Mittelwerten über eine beziehungsweise zwei Wochen liegt; selbst das Wochenminimum führte nur zu einem Test des erstgenannten Mittelwertes.

Der MACD ist positiv, liegt die MACD-Linie über dem Signal. Der RSI steht bei überkauften 74. Mittelfristig ist die Situation also ebenso bullish. Der wichtigste Support wird durch den exponentiellen gleitenden Mittelwert über zwei Wochen definiert, der aktuell bei 4.564,99 EUR (5.380,05 USD) liegt. Vor diesem Test muss jedoch noch der exponentielle gleitende Mittelwert über eine Woche, welcher gemeinsam mit dem Support des Triangle Patterns bei 4.852,30 EUR (5.718,65 USD) liegt, fallen. Auch hier fällt es schwer, eine Resistance auszumachen; der Kurs befindet sich dazu noch zu stark in einem Aufwärtstrend.

Gerade hinsichtlich der Resistance, einer Art oberem Ende der Fahnenstange, was bis zum 23. Oktober noch passieren kann, betrachten wir nun zum Abschluss den 1D-Chart:

Man sieht eindeutig, dass der Kurs deutlich jenseits des bisherigen Allzeithochs liegt. Seit dem Minimum Mitte Juli befindet sich der Kurs in einem Aufwärtskanal, dessen Resistance aktuell nicht nur getestet, sondern auch durchbrochen wird.

Der MACD ist entsprechend dieser positiven Entwicklungen positiv, außerdem liegt die MACD-Linie über dem Signal. Der RSI ist mit 79 überkauft.

Insgesamt ist auch die langfristige Prognose aus technischer Sicht bullish. Wichtigster Support wird durch das 23,6-%-Fib-Retracement-Level bei 3.425,50 EUR (4.037,11 USD) beschrieben – dieses fällt aktuell mit dem Support des Aufwärtskanals zusammen. Hier können wir vielleicht eine Aussage über die Resistance wagen: Das 161,8-%-Fib-Retracement-Level liegt bei 6.168,19 EUR (7.291,60 USD). Wer weiß, ob der Kurs bis zum 23. Oktober noch derart hoch steigt?

[maxbutton id=”4″]

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Bild auf Basis von Daten von coinbase.com

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter