BTC-Kursanalyse KW02 – Zaghafter Aufstieg zu neuen Höhen oder weiterer Seitwärtstrend?

Bitcoin konnte in dieser Woche auf bis zu 14.286,68 EUR ansteigen, ist jedoch seitdem wieder auf 12.565,98 EUR gefallen und testet damit den seit Ende letzten Jahres eingeschlagenen Aufwärtstrend. 



Zusammenfassung

  • Der Bitcoin-Kurs ist diese Woche gestiegen.
  • Am 5. und 6. Januar wurden die Maxima vom 23. und 27. Dezember letzten Jahres erreicht, jedoch wird seit dem 8. Januar der Aufwärtstrend, der den Beginn des Jahres bestimmte, getestet.
  • Wichtigster Support liegt bei 12.565,98 EUR, die wichtigste Kurzzeitresistance bei 14.286,68 EUR.

Seit dem dramatischen Kurssturz vor Weihnachten hat sich der Bitcoin-Kurs überraschend ruhig verhalten. Er oszilliert zwischen 11.000 EUR und 14.000 EUR, das heißt, dass er um die 12.500 EUR um ungefähr 12 % schwankt.  Entsprechend oszilliert der Kurs um die exponentiellen gleitenden Mittelwerte der letzten ein beziehungsweise zwei Wochen, die im Hauptpanel des Charts als dünne, blaue beziehungsweise rote Linie eingetragen sind.

Seit Ende letzten Jahres ist ein zaghafter Aufwärtstrend zu erkennen, der sich jedoch bisher nicht über den bisherigen Seitwärtstrend durchsetzen konnte. Außerdem wird dieser seit gestern getestet, sodass betrachtet werden muss, ob er überhaupt nachhaltig ist.

Der MACD (zweites Panel von oben) ist negativ ebenso liegt die MACD-Linie (blau) unter dem Signal (orange).

Der RSI liegt bei 40 und ist damit eindeutig bearish.

Insgesamt ist deshalb die Situation gemäß Kurs, Trend und Indikatoren bearish.

Der wichtigste Support wird aktuell getestet: Er wird durch das Minimum der letzten Tage definiert und liegt bei 12.565,98 EUR. Sollte dieser Support nicht halten, wäre der in dieser Woche verfolgte Aufwärtstrend endgültig vorbei. Der nächste Support liegt bei 11.073,27 EUR, dem Minimum der letzten zwei Wochen.

Die wichtigste Resistance wird durch die Maxima am 5. und 6. Januar beschrieben und liegt bei 14.286,68 EUR. Ein Steigen über diesen Wert würde den aktuellen Seitwärtstrend zugunsten höherer Werte beenden. Nächste Resistance vor dem Allzeithoch würde bei 15.137,36 EUR liegen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Bild auf Basis von Daten von coinbase.com

Über Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp GieseDr. Philipp Giese arbeitet als Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Zudem engagiert er sich aktiv für die Krypto-Community – sowohl online als zentraler Ansprechpartner im Slack-Channel von BTC-ECHO als auch offline als Speaker und Interviewer pflegt er stets den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären. Der promovierte Physiker kann auf jahrelange Berufserfahrung als Projektleiter und technologischer Berater zurückgreifen. Philipp begeistert sich dabei seit vielen Jahren nicht nur für die technologische Dimension von Kryptowährungen, sondern auch für die dahinterliegende sozioökonomische Vision.

Bildquellen

Ledger Wallet schützt deine Bitcoins