BTC-Kursanalyse KW01 – Weitere Konsolidierung zum Jahresanfang

Quelle: TradingView

BTC-Kursanalyse KW01 – Weitere Konsolidierung zum Jahresanfang

Nach einem Anstieg auf bis zu 13.970,10 EUR (16.856,31 USD) befindet sich der Kurs in einem Abwärtstrend, dessen Resistance aktuell bei 12.070,36 EUR (14.564,10 USD) getestet wird.

  

Zusammenfassung

  • Der Bitcoin-Kurs ist während Woche gefallen.
  • In der Nacht zwischen den Jahren wurde aus dem seit dem 27. Dezember verfolgten Abwärtstrend ein enger Abwärtskanal, dessen Resistance aktuell getestet wird.
  • Wichtigster Kurzzeitsupport liegt bei 11.379,61 EUR (13.730,64 USD), die wichtigste Kurzzeitresistance bei 12.428,96 EUR (14.996,78 USD).

Das neue Jahr entwickelte sich für Bitcoin eher nüchtern. Kein großer Crash bestimmte den Kurs seit Weihnachten, sodass sich der Bitcoin-Kurs insgesamt über 10.000 Euro (ungefähr 12.100 US-Dollar) halten konnte, jedoch befindet sich der Kurs seit den Weihnachtsfeiertagen in einem Abwärtstrend. Zwar gab es zu Silvester eine kleine Erholung, jedoch konnte der generelle Abwärtstrend nicht durchbrochen werden. Aktuell bewegt sich der Kurs in einem Abwärtskanal und testet dessen Resistance.

Der MACD (zweites Panel) ist positiv, genauer gesagt liegt die MACD-Linie (blau) über Null, während das Signal (orange) noch negativ ist.

Der RSI (drittes Panel) steht bei 60 und ist damit bullish.

Der Kurs verhält sich im 60min-Chart leicht bullish. Wichtigster Support wird durch den Abwärtskanal beschrieben und liegt aktuell bei 11.379,61 EUR (13.730,64 USD). Wichtigste Resistance wird durch den Beginn des Abwärtskanals beschrieben und liegt bei 12.428,96 EUR (14.996,78 USD).

Die langfristige Kursentwicklung

Wie ist diese Abwärtsbewegungen in einem größeren Kontext zu bewerten? Zur Einschätzung der weiteren Entwicklung betrachten wir die mittel- und langfristigen Kursbewegungen und dazu als erstes den 240min-Chart:

Lies auch:  Altcoin-Marktanalyse KW47 – Bitcoin Cash dank Hashwar in neue Tiefen gerissen

Wie in der letzten Woche schon angedeutet, können die Kursbewegungen der letzten Wochen als abwärts zeigendes Triangle Pattern interpretiert werden. Der Kurs liegt unter den exponentiellen gleitenden Mittelwerten der letzten ein beziehungsweise zwei Wochen. Zusätzlich ist am 24. Dezember der exponentielle gleitende Mittelwert über eine Woche (blau) unter den exponentiellen gleitenden Mittelwert über zwei Wochen (rot) gefallen.

Der MACD ist negativ. Der RSI steht bei 48 und ist damit neutral. Mittelfristig ist die Situation also bearish. Der wichtigste Support wird durch den Support des Triangle Patterns beschrieben und liegt bei 11.044,90 EUR (13.326,78 USD). Die wichtigste Resistance wird durch den exponentiellen gleitenden Mittelwert über zwei Wochen beschrieben und liegt bei 12.739,34 EUR (15.371,29 USD).

Schließen wir mit einem langfristigen Blick auf den 1D-Chart ab:

Die jüngsten Kursbewegungen machen den Anfang November relevanten Aufwärtskanal wieder interessant. Auch wenn dieser Anfang Dezember mehr als überboten wurde, fiel der Kurs um Weihnachten wieder in diesen Aufwärtskanal und testete zu Silvester den Support. Aktuell kann dieser Support jedoch halten und steht dem generellen Abwärtstrend, der seit Mitte Dezember verfolgt wird, entgegen.

Der MACD ist zwar noch positiv, jedoch liegt die MACD-Linie weiterhin unter dem Signal und steht kurz vor einem Test der Nulllinie. Der RSI liegt bei 46 und ist damit neutral bis bearish.

Lies auch:  Altcoin-Marktanalyse KW3 – Alles rot bis auf TRON

Insgesamt ist die langfristige Prognose aus technischer Sicht neutral bis bearish. Der wichtigste Support wird durch den exponentiellen gleitenden Mittelwert über die letzten zwei Monate beschrieben und liegt bei 10.560,52 EUR (12.742,32 USD). Die wichtigste Resistance wird durch das 23,6-%-Fib-Retracement-Level beschrieben, welches bei 13.317,17 EUR (16.068,50 USD) liegt.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Bild auf Basis von Daten von coinbase.com

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW02 – Wann startet die nächste Aufwärtsbewegung?
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW02 – Wann startet die nächste Aufwärtsbewegung?
Kursanalyse

Der Druckaufbau überwiegt nach wie vor das Kursgeschehen. Die nächste große Bewegung steht an.

Altcoin-Marktanalyse KW2 – Litecoin drängt Stellar vom Platz
Altcoin-Marktanalyse KW2 – Litecoin drängt Stellar vom Platz
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 136 Milliarden US-Dollar gestiegen. Alle Kryptowährungen der Top 10 können Kursanstiege vorweisen.

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW01 – Seitwärtsbewegung baut Druck auf
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW01 – Seitwärtsbewegung baut Druck auf
Kursanalyse

Die Top 3 hielten sich über Tage stabil. Erneut hat Ethereum Ripple überholt und steht nun wieder auf Platz zwei.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.