BTC-Kursanalyse KW 25 – Erholung trotz Dump

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Quelle: TradingView

Teilen
BTC16,808.82 $ 2.17%

Nach dem Anstieg auf 2489,29 EUR (2768,39 USD) korrigierte sich der Kurs und steht jetzt bei 2370,00 EUR (2652,86 USD). 

Zusammenfassung

Der Kurs ist die Woche über gestiegen.
Nachdem der Bitcoin-Kurs am 20. Juni ein Wochenhoch von 2.489,29 EUR (2.768,39 USD) erreicht hat, trat er in ein bullishes Triangle-Pattern ein.
Trotz dieser bullishen Aussicht ist der Kurs heute abrupt auf 2.347,16 EUR (2.627,29 USD) gefallen und steht jetzt bei 2.370,00 EUR (2.652,86 USD).

Zusammenfassung

  • Der Kurs ist die Woche über gestiegen.
  • Nachdem der Bitcoin-Kurs am 20. Juni ein Wochenhoch von 2.489,29 EUR (2.768,39 USD) erreicht hat, trat er in ein bullishes Triangle-Pattern ein.
  • Trotz dieser bullishen Aussicht ist der Kurs heute abrupt auf 2.347,16 EUR (2.627,29 USD) gefallen und steht jetzt bei 2.370,00 EUR (2.652,86 USD).

Die Woche stand im Zeichen der Erholung. Zwar wurde das bisherige Alltime-High nicht getestet oder gar überboten, jedoch sollten wir uns daran erinnern, dass normalerweise ein Allzeithoch nicht gleichbedeutend mit dem aktuellen Wochenhoch ist. Dieses Wissen ging uns im Trubel der letzten Monate etwas verloren.


Immerhin stieg der Kurs gut an, die 2.500 Euro wurden fast geknackt und der Kurs trat in ein bullishes Triangle-Pattern ein. Jedenfalls sah es danach aus; der Kurs verließ dieses Pattern ohne große Schwankungen und ohne aus dem Seitwärts-Trend herauszutreten, um schließlich abrupt innerhalb einer Stunde um 80 Euro zu fallen. Damit fiel der Kurs auf das 50%-Fib-Retracement-Level. An diesem Support konnte der Kurs nun bouncen, sodass man auf eine Erholung hoffen kann.

Ob diese Hoffnung ein Fundament besitzt, soll über einen Blick auf die Indikatoren und die mittelfristigen und langfristigen Kursentwicklungen abgeschätzt werden.

Der MACD (zweites Panel von oben) ist durch den Sturz natürlich negativ. MACD-Linie (blau) und Signal (orange) lagen vor dem Kurssturz eng beieinander, nun liegt die MACD-Linie tief unter dem Signal. So spricht dieser Indikator insgesamt eine bearishe Sprache.

Mit 34 ist der RSI (drittes Panel von oben) ebenfalls eindeutig bearish.

Insgesamt sind die Anzeichen also bearish. Wir werden sehen müssen, wie stark der durch das 50%-Fib-Retracement-Level beschriebene Support ist.

Die langfristige Kursentwicklung

Betrachten wir zur weiteren Einschätzung der zukünftigen Entwicklungen als erstes den 240min-Chart:

Im 240min-Chart sieht der Dump schon nicht mehr so dramatisch aus. Ja, das 38,2%-Fib-Retracement-Level sowie EMA84 wurde getestet und ein möglicher Uptrend wurde durchbrochen, aber für Dumps im Krypto-Bereich ist das eher handzahm.

Der MACD ist trotz der jüngsten Kursentwicklung positiv, lediglich die MACD-Linie ist unter das Signal gefallen. Der RSI ist mit 44 eindeutig bearish. Mittelfristig sieht die Situation also eher neutral aus.

Betrachten wir zum Abschluss den 1D-Chart:

Der Dump ist im Daily Chart betrachtet kaum der Rede wert: kein einziges Fib-Retracement-Level wird getestet – dies fand beim großen Dump letzter Woche statt, wo auch der EMA31 getestet wurde. Wir sehen, dass der Kurs seit Anfang Mai, obschon durchbrochen, immer noch eine lose Orientierung ist.

Der MACD ist zwar tief gefallen, jedoch nähern sich MACD-Linie und Signal an.Der RSI ist nun endgültig aus dem überkauften Bereich heraus, ist jedoch mit 53 immer noch bullish.

Kurzfristig sind die Prognosen insgesamt bearish, je langfristiger diese werden, desto hoffnungsvoller sind diese. Was etwas Sorge macht ist der Test des Supports in der 240min-Darstellung: Die kurzfristige Prognose lässt hier befürchten, dass der bisher neutrale Einschätzung der mittelfristigen Kursbewegungen doch bearish werden. Die durch die Fib-Retracement-Level und die jeweiligen EMAs im 60min- und im 240min-Chart sollten also aufmerksam beobachtet werden.

[maxbutton id=”4″]

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Bild auf Basis von Daten von coinbase.com

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter