Sponsored Bitcoin ist 2020 um 300 Prozent gestiegen: So kannst du auch 2021 Rendite machen

Sponsored Post

von Sponsored Post

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Sponsored Post

Bitcoin-Kurs: Ein Geschäftsmann hält eine Bitcoin-Münze zwischen 3 grünen Pfeilen, die nach oben zeigen

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC48,679.00 $ 1.89%

Bitcoin (BTC) erreichte erst vor kurzem ein neues Allzeithoch von über 40.000 US-Dollar. Viele Investoren haben sich eine goldene Nase verdient, doch nun befindet sich der Kurs auf Talfahrt – kann man jetzt überhaupt noch Rendite mit Bitcoin machen?

Auch wenn die letzten Tage es anderes vermuten lassen Bitcoin und Co. boomen. Weltweit werden Kryptowährungen immer populärer und legitimer. Allerdings sind die Krypto-Märkte nach wie vor extrem volatil. Enorme Kursrallyes sind daher oft geprägt von unglaublichen Sprüngen, gefolgt von verheerenden Kurseinbrüchen. Zudem sind viele Krypto-Investment-Strategien sehr riskant und viele Anleger verzocken sich.

Ein Weg, um auch im Jahr 2021 großzügige Renditen mit BTC zu erwirtschaften, ist die Verwendung von Krypto-Arbitrage-Handel. Diese Strategie bietet eine hohe Rendite bei relativ niedrigem Risiko.

Wie macht man mit Bitcoin Rendite?

Mit Krypto-Arbitrage kann man auch während starker Kursschwankungen Renditen erzielen. Das liegt daran, dass man von der Kursineffizenz zwischen verschiedenen Kryptowährungen wie BTC profitiert. Aus diesem Grund wird die Strategie sowohl von Privatanlegern als auch von institutionellen Anlegern angewandt – doch wie funktioniert Krypto-Arbitrage eigentlich? Bei Krypto-Arbitrage werden temporäre Kursunterschiede an unterschiedlichen Krypto-Börsen ausgenutzt. Dafür scannt ein automatisiertes Programm rund um die Uhr alle bekannten Krypto-Exchange ab. Anschließend kauft das System dort Kryptowährungen wo sie am billigsten sind und verkauft sie dann umgehend wieder an der Börse mit dem höchsten Kurs weiter.

Das Ausnutzen dieser Kursineffizienzen ist als normaler Mensch nicht möglich. Daher wird Arbitrage-Handel mit BTC und anderen Kryptowährungen mit einem automatisierten Programm ausgeführt. Einer der berühmtesten Arbitrageplattformen ist ArbiSmart.

BTC ArbiSmart

Das KI-basierte System des Unternehmens ist mit 35 BTC-Börsen verbunden und scannt diese 24 Stunden am Tag. Dadurch ist es kaum möglich, dass dem Programm eine Arbitrage-Möglichkeit entgeht. ArbiSmart schafft es so, eine Rendite von bis zu 45 Prozent im Jahr zu ermöglichen.

Was sind die Hauptvorteile von Arbitragehandel mit BTC?

Abgesehen von der Tatsache, dass man seinem relativ geringen Risiko ausgesetzt ist, kann Krypto-Arbitrage auch außergewöhnlich profitabel sein. Darüber hinaus ist die Rendite erstaunlich beständig, und es lässt sich gut ein passives Einkommen aufbauen lassen. ArbiSmart bietet Anlegern eine Rendite zwischen 10,8 bis 45 Prozent im Jahr, abhängig davon, wie viel man investiert. Darüber hinaus erhält man nach der Einzahlung auf ArbiSmart RBIS Token. Sobald man sich anmeldet wird das Kapital automatisch in RBIS umgewandelt. RBIS ist das native Token der Plattform und seit seiner Einführung konnte der Token um mehr als 210 Prozent steigen.

Das Schöne an ArbiSmart ist, dass man keine Krypto-Erfahrung benötigt, um die Plattform zu nutzen. Das macht es möglich, Renditen zu erzielen, ohne irgendeine Art von Lernkurve überwinden zu müssen.

Was hat der Krypto-Arbitrage-Markt zu bieten?

Plattformen, die sich mit Krypto-Arbitrage-Handel befassen sind mit einem zunehmen überfüllten Markt konfrontiert. Das sind aber keine schlechten Nachrichten für Anleger, da sich so nur die besten Arbitrage-Handel-Unternehmen durchsetzen.

Leider bleiben im Bitcoin-Space Fälle von Betrug und Hacks häufig und unvorsichtige Investoren laufen Gefahr, ihr ganzes Vermögen zu verlieren. Zudem sind viele Unternehmen unreguliert und es gibt kaum Unternehmen denen man vertrauen kann. Wenige Unternehmen wie ArbiSmart sind bereits von der EU reguliert und besitzen eine FIU-Lizenz. Das bedeutet, dass sie Verbraucherschutzrichtlinien, strengen Datensicherheitsprotokollen und Anti-Geldwäsche-Gesetzen folgen.

BTC Crypto Arbitrage

Ein weitere Möglichkeit, um vertrauenswürdige Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren, ist die Online-Recherche. Krypto-Arbitrage-Handel hat eine aktive Gemeinschaft von Investoren, die zuverlässige Unternehmen unterstützen. Ein Blick auf die Online-Präsenz von ArbiSmart zeigt zum Beispiel ein hervorragendes TrustPilot-Rating sowie positives Feedback auf anderen Social-Media-Kanälen.

Es ist unbestreitbar, dass der Einstieg in die Krypto-Arena gewisse Risiken birgt. Auf der anderen Seite bietet der Krypto-Markt aber auch enormes Ertragspotenzial. Mit Krypto-Arbitrage kann man Gewinne erzielen und gleichzeitig sein Risiko niedrig halten. Darüber hinaus kann man mit der Wahl eines vertrauenswürdigen und transparenten Finanzdienstleisters das Risiko noch weiter verringern. Wenn man noch heute durch Krypto-Arbitrage-Handel mit BTC profitieren will, sollte man sich ArbiSmart anschauen.

Disclaimer

Der Beitrag dient ausschließlich der Information und stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Er ist weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren oder Kryptowährungen birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Veröffentlichung der mit „Sponsored“ oder „Anzeige“ gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen und werbende Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von BTC-ECHO oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von BTC-ECHO an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von BTC-ECHO und deren Mitarbeiter wider. 

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.
Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY