BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche

Facebook präsentiert seine Kryptowährung Libra der Weltöffentlichkeit, während der Bitcoin-Kurs sich zu einem neuem Jahreshoch emporschwingt. Mit gutem Grund, meinen nicht nur die Analysten von Grayscale. Unterdessen haben sich Ripple und Moneygram zu einer strategischen Partnerschaft entschlossen – XRP-Nutzung inklusive.

Facebook enthüllt Libra

Es ist bislang noch die Ausnahme, denn die Regel: Eine Nachricht, die in Krypto- und Mainstreammedien gleichermaßen für Aufsehen sorgt. Natürlich geht es dabei um die bereits jetzt schon kontrovers diskutierte „Kryptowährung“ Libra von Facebook. Der Socia-Media-Gigant drängt in den Bezahlsektor – und will vor allem Menschen aus Schwellen- und Entwicklungsländern für Libra begeistern.

Grayscale bleibt bullish

Die Investmentfirma Grayscale hat einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie Bitcoin gegenüber alles andere als kritisch gegenübersteht. In seinem jüngsten Bericht analysiert Grayscale die Kursentwicklung von Bitcoin vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Krisen. Das Ergebnis wird wahre Hodler wohl kaum überraschen.

Moneygram und Ripple: Friends with benefits

Moneygram und Ripple heben ihre Kooperation auf das nächste Level. Die beiden Unternehmen haben diese Woche eine strategische Partnerschaft geschlossen. Der Deal: Moneygram verwendet die XRP-basierte Überweisungsplattform xRapid für internationale Settlements. Dafür kann Moneygram Aktien mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen US-Dollar zu einem fixen Kurs von 4,1 US-Dollar an das kalifornische FinTech veräußern.

Mini-Bots bedrohen die Eurostabilität

Mini-Bots sind der neueste alte Taschenspielertrick, mit dem sich die italienische Regierung aus dem Schuldensumpf befreien will. BTC-ECHO-Chefredakteur Sven Wagenknecht sieht in den fragwürdig etikettierten Staatsanleihen das Symptom einer verfehlten Währungspolitik – und darüber hinaus ein bullishes Signal für Bitcoin.

Bitcoin kratzt an 10k

Trotz oder vielleicht sogar gerade wegen der Konkurrenz aus dem Hause Facebook macht Bitcoin da weiter, wo er im April 2019 angesetzt hat. So bullish die Woche begann, so bullish neigt sie sich dem Ende. Der Bitcoin-Kurs erreicht sein Jahreshoch. Nächstes Etappenziel: Die 10.000 US-Dollar müssen stehen. Mit einer Marktkapitalisierung von 300 Milliarden US-Dollar steht BTC so gut da wie lange nicht mehr. Welche Lehren kann man aus dem letzten Bitcoin-Bullenmarkt ziehen?

Binance launcht Bitcoin-gedeckten Token auf eigener Blockchain

Die dezentrale Handelsplattform will demnächst weitere Token herausbringen, die zu 100 Prozent durch native Coins gedeckt sind. Unterdessen genießt der Binance Coin BNB ein neues Allzeithoch. Bislang hat dies noch kein Altcoin seit dem Platzen der vermeintlichen Krypto-Blase Ende 2017 geschafft.

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Angesagt

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Blockchain-Lobbyismus zwischen Berlin, Brüssel und Washington – Warum jetzt ein anderer Wind weht
Kommentar

Mit dem Einzug von Konzernen in die Krypto-Wirtschaft ändert sich auch das politische Umfeld. Während die Start-up-Szene zu fragmentiert und mit sich selbst beschäftigt ist, haben Konzerne eine klare politische Agenda, die sie mit Lobbyisten effektiv an die Politik adressieren. Was der Automobilverband mit Blockchain-Lobbyismus zu tun hat, woran es aktuell noch bei den Krypto-Verbänden mangelt und warum Start-ups Gefahr laufen, von den Konzerninteressen ausgebootet zu werden.

Marco Polo: Commerzbank und LBBW gelingt weiterer Meilenstein auf DLT-Plattform
Tech

Auch jenseits von Bitcoin & Co. blickt die Geschäftswelt sehnsuchtsvoll auf die Potenziale von Blockchain und Distributed-Ledger-Technologie (DLT). Die Commerzbank und die LBBW demonstrierten mit einer gemeinsam abgewickelten Transaktion jüngst ein weiteres Mal die Anwendungsmöglichkeiten, die DLT dem Welthandel zu bieten hat. Dafür machten sie von der auf Corda basierenden Plattform Marco Polo Gebrauch.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!